Yann Sommer jubelt mit der Schweiz

Foto: © imago images / Just pictures
Für gute Torhüter muss man bei Comunio nicht tief in die Tasche greifen. Die Punkte-Abstufungen sind oft gering – und dabei können Manager mit dem richtigen Auge noch eine Menge Geld sparen. Vier Kaufempfehlungen für das Tor!

Stand der Marktwerte: 6. Juli 2021

Yann Sommer (Borussia Mönchengladbach, 2.710.000):

Normalerweise gehört Yann Sommer zu den besten Torhütern der Bundesliga. Zwischen 2014 und 2020 stellte der Gladbacher dies Jahr für Jahr unter Beweis, auch im Managerspiel. 94 Punkte waren in den ersten sechs Jahren Sommers schlechteste Saisonausbeute, viermal knackte er die 100-Punkte-Marke.

Dass der Schweizer aktuell dennoch nicht zu den teuersten Torhütern bei Comunio gehört, liegt an seiner sehr durchwachsenen Saison 2020/21, in der er dreimal dick in die Minuspunkte rutschte, einmal auch mit einem Platzverweis und bitteren -14 Punkten.

Nicht nur die Europameiterschaft, in der Sommer für die Schweizer Gold wert war, stimmt uns optimistisch. „Class is permanent“, sagen die Engländer, und Klasse hat der 32-Jährige eine ganze Menge. Außerdem dürfte mit Adi Hütter als Trainer eine insgesamt besser funktionierende Defensive einziehen. Mehr weiße Westen bedeuten mehr Comunio-Punkte für Sommer.

Die besten Torhüter der Saison 2020/21

Bild 1 von 10

Platz 10: Oliver Baumann (TSG Hoffenheim) - 76 Punkte | Foto: imago images / ULMER Pressebildagentur

Lukas Hradecky (Bayer 04 Leverkusen, 2.230.000):

Abzüglich eines Fehlers spielte auch Finnlands Lukas Hradecky eine bärenstarke EM-Endrunde. Der Leverkusener gehört dennoch nicht zu den Top ten der teuersten Torhüter, weshalb wir ihn für die neue Saison weit oben auf dem Zettel haben.

In drei der letzten sechs Saisons erreichte auch Hradecky die 100-Punkte-Marke, auch seine Qualität und Erfahrung ist unbestritten. Die Werkself erhofft sich ebenfalls durch einen Trainerwechsel mehr defensive Stabilität, die dem Keeper zugute kommen würde. Lieber bei Comunio eine Million weniger in Hradecky investieren, als sich die teuersten der Teuren zu holen!


Oliver Baumann (TSG Hoffenheim, 2.010.000):

Wir bleiben vorerst noch bei in der Kategorie erfahren, routiniert und verlässlich – und landen unweigerlich im Kraichgau. Oliver Baumann, der schon in Freiburg ein Top-Torhüter der Bundesliga war, würde – wenn wir die Marktwerte bestimmen würden – zum oberen Drittel der Stammkeeper zählen.

Kurios: In der ewigen Comunio-Tabelle (Platz 11) steht Baumann besser da als nach Marktwerten alleine unter den Torhütern (Platz 13)! Im Schnitt sammelt er seit 2010 mehr als 100 Punkte pro Saison. Mister Zuverlässig zwischen den Pfosten.

Kaufempfehlungen Abwehr: Lust auf ein bisschen Risiko?
Marin Pongracic vom VfL Wolfsburg

Normalerweise füllen Comunio-Manager ihre Abwehr mit sicheren Punktehamstern. Wir stellen ein paar andere Anlagen vor: Mit Pongracic und Co. kann man ins Risiko gehen - mit Potenzial zu Großem! Vier alternative Kaufempfehlungen.

weiterlesen...

Robin Zentner (FSV Mainz 05, 1.830.000):

Kaum ein Stammtorhüter ist bei Comunio günstiger als Robin Zentner. Warum das so ist? Schwer zu sagen, denn der Mainzer beendete die vergangene Saison auf Platz acht, was die Punktzahlen der Keeper betrifft. Einen Punkt hinter Peter Gulacsi, sechs Punkte hinter Manuel Neuer, die beide mehr als eine Million mehr kosten.

In Mainz hat man sich trotz des starken Leihjahres von Florian Müller in Freiburg dazu entschieden, Zentner den Rücken zu stärken und seinen Konkurrenten an den VfB Stuttgart zu verkaufen. Der 26-Jährige ist absolut gesetzt, für weniger als zwei Millionen ein Schnäppchen und eine der sinnvollsten Möglichkeiten für dein Comunio-Tor.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!