Grischa Prömel nimmt bei der TSG Hoffenheim eine zentrale Rolle ein

Foto: ©imago images/ Avanti
Grischa Prömel und drei weitere gut punktende Comunio-Akteure repräsentieren die gehobene Mittelklasse. Vier überdurchschnittliche Ergänzungen für hochkarätige Comunio-Kader!

Grischa Prömel (TSG Hoffenheim, Mittelfeld, 7.490.000)

Grischa Prömel hat das Momentan sowie den Spielplan auf seiner Seite. Der zur TSG Hoffenheim zurückgekehrte ehemalige Antreiber von Union Berlin scheint sich an alter Wirkungsstätte schnell akklimatisiert zu haben. Jedenfalls folgten zwei mäßigen Auftritten zum Saisonauftakt mit je einem Punkt mehrere überdurchschnittliche Leistungen (5, 7 und 8 Punkte).

23 Punkte aus fünf Spielen kann Prömel vorweisen. Mit Hertha BSC und den zwei Aufsteigern aus Bremen und Schalke treffen der 27-Jährige und der Tabellenvierte nun auf Teams aus der unteren Tabellenhälfte. Acht Tore in der letzten Saison lassen ebenfalls auf mehr hoffen. Weiteres Argument für einen Kauf: Prömels Marktwertkurve zeigt aktuell nach oben.

Nico Elvedi (Borussia Mönchengladbach, Abwehr, 6.980.000)

Die Rückkehr von Matthias Ginter nach Freiburg machte Nico Elvedi bei Borussia Mönchengladbach endgültig zum Abwehrchef. Der Schweizer nimmt diese Rolle gern an und liefert auch bei Comunio. Trotz einer aufgrund von Sprunggelenksverletzung verpassten Partie gehört Elvedi zu den besten zehn Verteidigern der ersten sieben Spieltage.

Für Elvedi sprechen am Gegensatz zum etwa gleichteuren und ähnlich punktenden Jonas Hector aus Köln auch die machbaren Aufgaben in den kommenden Wochen. Mit Bremen, Köln und Wolfsburg stehen zwar teilweise unangenehme aber keinesfalls übermächtige Gegner vor der Tür. Für rund 7 Millionen bekommt ihr aktuell 5,17 Durchschnittspunkte.


Marius Wolf (Borussia Dortmund, Sturm, 6.510.000)

Mit Marius Wolf bekommt ihr einen Allrounder eines der besten Teams der Bundesliga auf mittleren Marktwertniveau. Dass der 27-Jährige bei Comunio im Sturm gelistet ist, sollte dabei nicht weiter irritieren. Eine Positionsänderung ist erst in der Winterpause möglich.

In der Realität kommt Wolf für beide Außenverteidigerpositionen sowie die offensiven Außenbahnen infrage. Angesichts der wiederkehrenden Verletzungen bei der Borussia fand sich so zuletzt immer ein Einsatzort für den Rechtsfüßer. Mit 30 Punkten belegt Wolf unter den besten Comunio-Stürmern aktuell Platz 13. Dafür sind 6,51 Millionen durchaus angemessen.

Chris Führich (VfB Stuttgart, Mittelfeld, 7.030.000)

Jeweils ein Tor am 5. und 6. Spieltag hievten Chris Führich endgültig unter die zurzeit besten Mittelfeldspieler bei Comunio. Der 24-Jährige, der bereits in der Rückrunde der Vorsaison mit starken Werten auf sich aufmerksam machte, rangiert aktuell mit 31 Zählern unter den besten zehn Mittelfeldspielern.

Kaufempfehlungen 3 bis 5 Mio.: Maina und Co. lohnen vor dem 8. Spieltag
Linton Maina traf für Köln in Bochum

Linton Maina spielte sich beim 1. FC Köln gerade in den Vordergrund. Vier Defensivspieler aus Bremen und Frankfurt punkten solide und sollten bei jedem Comunio-Manager auf dem Zettel stehen.

weiterlesen...

Sechs Startelfeinsätze in sieben Partien stehen für die zentralere Rolle Führichs im VfB-Spiel. Mit 24 Punkten findet sich der formstarke Führich auch unter den top ten der letzten fünf Spiele. Besser und günstiger ist unter den Mittelfeldspielern nur bereits gestern empfohlene Sebastian Rode (25 Punkte).