rb leipzig aufstieg feier

Foto: Hendrik Schmidt/dpa
Es ist vollbracht: Innerhalb von gerade mal sieben Jahren hat RB Leipzig den Durchmarsch von der Oberliga in die Bundesliga geschafft. Auch im deutschen Oberhaus will der umstrittene Verein keine kleinen Brötchen backen. Für Comunio-Manger ist die Mannschaft überaus interessant.  

Man kann nicht behaupten, dass den Spielern von RasenBallsport Leipzig, immerhin frischgebackener Zweitliga-Vizemeister, in Deutschland die Herzen der Fans zufliegen würden. Im Gegenteil: Weil der Klub vom Getränkehersteller Red Bull mit Millionen in Windeseile zu einem künstlichen und überaus werbeträchtigen Muskelprotz hochgezüchtet wurde, wittern viele Traditionalisten nun den Untergang des Fußballs, wie sie ihn kennen.

Aber man muss RB Leipzig nicht mögen, um zu erkennen, welches Potenzial noch in diesem Projekt steckt. Der „Kicker“ berichtet, dass Sportdirektor Ralf Rangnick im Sommer für 50 Millionen Euro einkaufen darf – nicht übel für einen Aufsteiger. Der Fokus der „Bullen“ soll dabei weiter auf jungen Spielern liegen. Rangnick kündigte jüngst an: „Wir werden eine ältere U-23-Mannschaft stellen. Es wird mit Sicherheit die jüngste Mannschaft der Bundesliga sein.“

Kampf um Europa-League-Platzierungen: Diese Mainzer, Herthaner und Schalker könnten punkten
Online-Manager Comunio und Bundesliga: Hertha, Mainz und Schalke kämpfen um Punkte

Mainz, Hertha und Schalke stehen sicher auf den Europa-League-Plätzen. Aber: Je weiter hinten die Teams landen, desto früher endet Sommerpause. Cordoba, Darida, Höwedes und Co. werden deshalb alles geben.

weiterlesen...

Leipziger lohnten sich bei Comduo

Schon in seiner aktuellen Zusammensetzung – also vor den Sommertransfers – wäre der Kader von RB Leipzig durchaus dazu in der Lage, in der Bundesliga Schritt zu halten. Einen Spieltag vor dem Ende der Saison in der 2. Bundesliga steht Leipzig auf Platz zwei, nach oben und nach unten geht nichts mehr. 54 Tore hat RB in den bisherigen Spielen erzielt – zusammen mit Union Berlin ist das die drittbeste Ausbeute der Liga. Und mit nur 31 Gegentoren in 33 Spielen stellt die Mannschaft ganz nebenbei auch noch die beste Abwehr.

Auch bei Comduo durfte sich während der letzten Monate jeder Manager freuen, der vor der Saison auf Leipziger gesetzt hat. Insgesamt hat die Mannschaft aktuell 1.387 Punkte erspielt, das ist der zweitbeste Wert der Liga hinter Meister SC Freiburg. Ganze sechs Spieler im Kader haben mehr als 100 Punkte auf dem Konto, je nach Ausgang des letzten Saisonspiels könnten sogar noch ein paar weitere dazu kommen.

Marcel Halstenberg wurde auf Anhieb zum Leistungsträger

In der Abwehr machte vor allem Marcel Halstenberg auf sich aufmerksam. Der Linksverteidiger wechselte im August 2015 vom FC St. Pauli zu RB Leipzig und wurde auf Anhieb zum Leistungsträger. Für Leipzig machte er 24 Saisonspiele, ihm gelangen zwei Tore und vier Vorlagen. Bei Comduo macht das aktuell 124 Punkte – Halstenberg ist damit der beste Abwehrspieler der 2. Bundesliga.

Die übrigen Verteidiger der „Bullen“ haben weniger spektakulär gepunktet. Zu erwähnen wären hier noch Willi Orban (86 Punkte), Marvin Compper (71 Punkte) und Lukas Klostermann (69 Punkte). Sie alle könnten für Comunio-Manager in der nächsten Saison interessante Abwehrspieler werden.

Die Bundesliga erhält eine neue gefährliche Flügelzange

Das Mittelfeld von RB Leipzig lebt vor allem von zwei Spielern: Linksaußen Emil Forsberg und und Rechtsaußen Domink Kaiser. Forsberg hat in 31 Spielen acht Tore geschossen und sieben vorbereitet, macht unterm Strich 150 Comduo-Punkte. Bei Kaiser sind es sieben Tore und sechs Vorlagen in 29 Spielen, ergibt 148 Comduo-Punkte. Er ist zudem variabel einsetzbar, wurde in der laufenden Saison auch häufiger im zentralen Mittelfeld aufgestellt.

Drei Mittelfeldspieler für die erweiterte Scouting-Liste sind Stefan Ilsanker (90 Punkte), Diego Demme (88 Punkte) und Massimo Bruno (58 Punkte).

Sperren am 34. Spieltag! Diese Stars fehlen, diese Backups profitieren
Henrikh Mkhitaryan und Leon Goretzka fehlen am 34. Spieltag gelbgesperrt

Einige sehr namhafte Spieler verpassen das Saisonfinale! Henrikh Mkhitaryan, Fin Bartels, Sandro Wagner & Co.: Wer ersetzt die Unersetzbaren?

weiterlesen...

Davie Selke kehrt zurück in die Bundesliga

In den Comduo-Top-Ten der Stürmer sind gleich drei Angestellte von RB vertreten. Bester Angreifer der Leipziger ist Marcel Sabitzer mit 132 Punkten. In 32 Saisonspielen, zumeist eingesetzt als hängende Spitze, schoss er acht Tore und bereitete fünf weitere vor. Ihm folgt Yussuf Poulsen mit 107 Punkten – bei ihm sind es sieben Tore und fünf Vorlagen.

Die meisten Tore im Kader von RB erzielte Davie Selke. Zehn Mal traf er in dieser Saison bisher ins Schwarze, hinzu kommen drei Torvorlagen. Trotzdem hat er „nur“ 102 Comduo-Punkte erspielt. An ihn erinnern sich sicher noch viele Comunio-Manager: In der Saison 2014/15 erspielte Selke als Bundesliga-Youngster respektable 61 Punkte – damals noch als Spieler des SV Werder Bremen.

Du spielst noch nicht Comunio? Dann fang jetzt damit an!

Autor: Marcus Erberich

Alle Beiträge von Marcus Erberich »