Foto: ©imago images/Treese
Die objektiv gesehen durchschnittliche Hinrunde kann beim 1. FC Köln als voller Erfolg eingestuft werden. Trainer Steffen Baumgart kitzelt alles aus seinen Spielern heraus – woraus auch eine Menge Comunio-Punkte resultieren.

Kaderwert: 72.090.000
Kaderpunkte: 757
Bester Spieler: Anthony Modeste (105 Punkte)

Die Situation

Der unter Trainer Steffen Baumgart insgesamt erfolgreich auftretenden Mannschaft fehlt noch ein bisschen die Konstanz. Zum Ende der Hinrunde wurden erstmals zwei Siege in Folge eingefahren. Mit diesen sechs Punkten schloss der 1. FC Köln noch mal zu den Europapokal-Plätzen auf.

Obwohl verbessert, steht nach 17 Spieltagen eine durchschnittliche Bilanz zu Buche. Sieben Unentschieden kann ansonsten nur Arminia Bielefeld vorweisen. 27:27 Tore stehen ebenfalls für gutes Mittelmaß. Alles in allem darf die erste Saisonhälfte dennoch als erfolgreich eingeordnet werden. Siege wurden gleichsam nur gegen Teams aus der zweiten Tabellenhälfte eingefahren.


Besonders offensiv zeigte sich der Effzeh mit einem Überangebot ein hochveranlagten Akteuren verbessert. Nicht zuletzt die Renaissance von Goalgetter Anthony Modeste sorgte für insgesamt 757 Comunio-Punkte. Als Highlight kann sicherlich das 4:1 im Derby gegen Borussia Mönchengladbach (13. Spieltag) genannt werden. Der Tiefpunkt war die 0:5-Niederlage in Sinsheim (8. Spieltag).

Defensiv muss man nun umplanen: Rafael Czichos hat es in die USA gezogen. Wenn kein Ersatz kommt, haben Kilian und Hübers fürs Erste die Nasen vorn. Wie sehr man den Abwehrchef vermissen wird, bleibt abzuwarten.

Alle Rückrundenvorschauen im Überblick

Mögliche Stammaufstellung

Horn (Schwäbe) – Schmitz, Kilian, Hübers, Hector – Ljubicic (Skhiri), Özcan – Kainz, Duda, Uth – Modeste

Das sagten wir vor der Saison

In unserer Saisonvorschau gingen wir von einem frühen Klassenerhalt aus. Die Chancen darauf stehen angesichts von Platz acht sehr gut. Unser Player to watch hieß Florian Kainz. Der Mittelfeldspieler startete dann fulminant mit 33 Punkten aus drei Partien. Danach ließ er zwar ein paar Federn, kann aber immer noch als überraschend stark bewertet werden und verpasste die Top zehn als elfbester Mittelfeldspieler (75 Punkte) nur knapp.

Die gefragtesten Spieler im Dezember: Müller, Olmo und Co. - hier gab's die größten Gewinne!

Insgesamt steigerten sich die fünf Tops des Monats um 28,28 Millionen. Neben drei Punktehamstern schafften es zwei vielversprechende Rekonvaleszenten unter die größten Marktwertgewinner.

weiterlesen...

Player to watch

In der Innenverteidigung erspielte sich zuletzt Timo Hübers einen Vorteil. Nach 3 und 4 Punkten im Hinrundenfinale kostet er nur 1,43 Millionen: Da ist Luft nach oben! In Abwesenheit von Ellyes Skhiri (siehe unten) könnte auch Salih Özcan (4,79 Mio.) noch wichtiger werden und bringt mit Blick auf die letzten sechs Spiele (37 Punkte) ein mehr als angemessenes Preis-Leistungs-Verhältnis mit.

Prognose

Antreiber Skhiri wurde zum Afrika Cup abgestellt – ein herber Verlust! Aufgefangen werden kann er aber. Eigengewächs Özcan machte unter Förderer Baumgart bereits einen weiteren Schritt nach vorn. Dejan Ljubicic dürfte an seiner Seite in der Doppelsechs auflaufen. Jonas Hector startet eher hinten links, seine Position bei Comunio wurde umgestellt. Das Skhiri den Verein noch im Winter verlässt, bleibt unwahrscheinlich. Im Sommer soll er bei einem 2023 auslaufenden Vertrag dann für Einnahmen sorgen.

Rückrundenvorschau Gladbach: "Da stimmt irgendwas nicht"

Für Borussia Mönchengladbach lief die Hinrunde definitiv anders als geplant. Platz 14 nach 17 Partien, nur zwei Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz – wie soll's in der Rückrunde weitergehen?

weiterlesen...

Insgesamt wirkt das mannschaftliche Konstrukt stabil. Der Trainer hat ein erfolgreiches System etabliert und sorgt auch für die entsprechende mentale Einstellung. Interessant gestaltet sich der Zweikampf auf der Torhüterposition. Der genesene Timo Horn rutscht keinesfalls automatisch wieder für Marvin Schwäbe ins Team. Laut Baumgart bleibt hier erstmal alles offen. Am 18. Spieltag gastiert man bei Hertha BSC.

Fazit: Die Domstädter beenden die Spielzeit auf einem gesicherten Platz im Tabellenmittelfeld. Mit Akteuren wie Jonas Hector, Salih Özcan, Ellyes Skhiri, Florian Kainz, Mark Uth oder Anthony Modeste hat Köln wichtige und erfahrene Stützen sowie eine Menge Comunio-Potenzial in seinen Reihen.

Bisherige Transferaktivitäten

Zugänge:

Abgänge: Rafael Czichos (Chicago Fire FC, 0,45 Mio.), Robert Voloder (NK Maribor)

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!