Beim FC Bayern kämpfen einige Stars um ihre Stammplätze.

Foto: © imago images / kolbert-press
Vor dem Re-Start der Bundesliga weiß kein Team eigentlich, wo es genau steht. Umso schwieriger ist es für die Comunio-Manager, die richtigen Stars in seine Mannschaft zu holen. Wir haben uns den FC Bayern einmal genauer angeschaut und erklären Euch, auf wen man vom aktuellen Tabellenführer setzen sollte.

Tor

Hier stellt sich die Frage noch gar nicht – erst aber der kommenden Saison, wenn Alexander Nübel zum FC Bayern wechselt. Aktuell aber ist Manuel Neuer ganz klar die Nummer eins. Tatsächlich könnte man über den FCB-Kapitän bei einem Marktwert von 2.600.000 durchaus einmal nachdenken.

Abwehr

In der Viererkette ist höchstens eine Position aktuell umstritten. Wer verteidigt an der Seite von David Alaba im Zentrum? Rechts wird Benjamin Pavard seinen Stammplatz auch in der Corona-Pause nicht verloren haben. Alvaro Odriozola war eigentlich nie ein richtiger Konkurrent für den Franzosen. 

Links hat Alphonso Davies seinen Platz zementiert und mit teils überragenden Leistungen dafür gesorgt, dass sein Vertrag frühzeitig verlängert wurde. Durch Phonsies starke Performance konnte Alaba ins Zentrum rücken und wurde in Abwesenheit von Niklas Süle zum neuen Abwehrboss. 

Die voraussichtlichen Aufstellungen: 1. FC Union Berlin - FC Bayern München

Da Süle in dieser Spielzeit nach seinem Kreuzbandriss noch ganz behutsam aufgebaut wird, wird Alaba auch im Zentrum bleiben. An seiner Seite wird wohl Jerome Boateng verteidigen. Lucas Hernandez wäre neben Alaba ein zweiter Linksfuss – und das mag Trainer Hansi Flick nicht.

Außerdem hat der Weltmeister von 2014 vor der Corona-Pause auch richtig geliefert und absolut überzeugt. Aktuell ist Boateng noch für schlappe 3.500.000 zu haben. Er wäre also durchaus eine Option.

Die zehn besten Abwehrspieler der Saison

Bild 1 von 10

Platz 10: Christian Günter (SC Freiburg) - 92 Punkte | Stand: nach dem 25. Spieltag | Bildquelle: imago images / Beautiful Sports

Mittelfeld

Auch im Herzstück des FC Bayern scheinen die Plätze klar vergeben. Joshua Kimmich ist auf der Sechs gesetzt, an ihm führt kein Weg vorbei. An seiner Seite werden Thiago und Thomas Müller auf der Acht oder Zehn in der Regel spielen. 

Für Javi Martinez bedeutet das, dass es ein bitterer Abschied von der Säbener Straße wird. Im Sommer wird der Spanier die Bayern aller Voraussicht nach verlassen, da sein Vertrag 2021 ausläuft. Auch für Leon Goretzka ist aktuell noch kein Platz im Zentrum, höchsten Müller wird auf den Flügeln gebraucht. 

Wie Phönix aus der Asche: Die Gewinner der bisherigen Vorbereitung

Die Teams trainieren weitgehend abgeschottet und die Anzahl der News-Updates ist äußerst übersichtlich. Dennoch haben fünf Gewinner vor dem Restart für euch gefunden.

weiterlesen...

Mit Philippe Coutinho und Corentin Tolisso fallen zwei Mittelfeldspieler wegen einer Knöchel-OP vorerst aus, der Franzose wird in dieser Spielzeit wohl nicht mehr zum Einsatz kommen. Auch er könnte die Bayern im Sommer verlassen.

Die Verletzungen der beiden erhöht die Chancen von Michael Cuisance auf etwas mehr Einsatzzeit. Der junge Franzose könnte in den kommenden Wochen durchaus das eine oder andere Mal eingewechselt werden. Bei einem Marktwert von 190.000 vielleicht sogar eine. Überlegung wert.

Sturm

Für Robert Lewandowski kam die Corona-Pause zum absolut richtigen Zeitpunkt, verletzte. sich der Pole doch in der CL-Partie gegen den FC Chelsea. Doch nun ist er wieder topfit und will die 30 Tore in dieser Spielzeit noch voll machen. Aktuell hat er 25 Treffer –  ob er vielleicht auch die 300er-Marke bei Comunio knackt?


Auf den Flügeln sind Kingsley Coman und Serge Gnabry gesetzt, allerdings gelten beide als verletzungsanfällig, weshalb Trainer Flick ihnen die eine oder andere Verschnaufpause geben wird. Das dürfte Ivan Perisic in die Karten spielen, der sich von seinem Knöchelbruch im Februar in der Corona-Pause wieder erholt hat und topfit ist.

In Sachen Marktwert ist der Kroate mit 6.560.000 aktuell noch fast günstig zu haben. In den vielen Englischen Wochen, die den Bayern nun noch bevorstehen, wir Perisic aber definitiv auf seine Einsätze kommen. Er war ja schon vor seiner Verletzung so etwas wie Bayerns 12. Mann.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Florian Schimak

Alle Beiträge von Florian Schimak »