Der FC Schalke verlor mit 1:3 gegen den KFC Uerdingen.

Foto: © imago images / Team2
Der FC Schalke 04 scheint die Altlasten der vergangenen Saison noch nicht aus den Klamotten geschüttelt zu haben. Nach der peinlichen 4:5-Pleite gegen den SV Verl verlor das Team von David Wagner auch gegen den KFC Uerdingen. Bei Arminia Bielefeld trifft ein Neuzugang. Die Testspiele von Dienstag (18. August). 

1 . FC Köln – VfL Bochum 2:0 (2:0)

Aufstellung Köln: T. Horn (ab 46.  Zieler) – Schmitz (ab 46. Bornauw), Jorge Mere (ab 68. Ehizibue), Czichos, J. Horn (ab 68. Cestic) – Hector (ab 46. Özcan), Skhiri (ab 46. Höger) – Jakobs (ab 46. Drexler), Rexhbecaj, Kainz – Thielmann (ab 46. Cordoba)

Tore: 1:0 Jakobs (5.), 2:0 Kainz (39.)

Die Elf von Trainer Markus Gisdol feierte gegen Bochum einen ungefährdeten 2:0-Erfolg. Simon Terodde, der einen Wechsle zum HSV anstrebt, begann Youngster Jan Thielmann in der Spitze. Im zweiten Durchgang kam dann der arrivierte Jhon Cordoba ins Spiel. 

Jorge Mere, der auch immer mal wieder mit einem Wechsel in Verbindung gebracht wurde, stand in der Startelf. Die Keeper Timo Horn und Weltmeister Ron-Robert Zieler machten faires „Job-Sharing“ und spielten jeweils eine Habzeit.  

Marktwertgewinner der Woche – KW 34: Knoche und Co. sind noch bezahlbar

Unions Neuzugang bleibt gefragt. Überraschendes Interesse weckt hingegen ein Stürmer von Lokalrivale Hertha. Schalke und Mainz stellen Innenverteidiger. Ein Champions-League-Teilnehmer ist auch dabei.

weiterlesen...

SV Verl – Arminia Bielefeld 1:2 (1:2)

Aufstellung Bielefeld (1. Hälfte): Linner – Brunner, Pieper, Nilsson, de Medina – Niemann, Seufert, Hartel – Cordova, Klos, Soukou

Aufstellung Bielefeld (2. Hälfte): Rehnen. – Kunze, Behrendt, Salger, Laursen – Prietl, Edmundsson (ab 70. Müller), Consbruch – Gebauer, Schipplock, Yabo

Tore: 1:0 Pernot (7.), 1:1 Cordova (30.), 1:2 Brunnner (40.)

Erstes Spiel für den neuen Verein und gleich der erste Treffer! Sergio Cordova, der vom FCA ausgeliehen. wurde, traf nach einer halben Stunde zum Ausgleich für die Bielefelder, bei denen Youngster Niemann in der Startelf stand. 

Die beste deutsche Bundesliga-Elf 2019/20

Bild 1 von 11

Tor: Manuel Neuer (FC Bayern München) - 104 Punkte | Bildquelle: imago images / kolbert-press

 

VfL Wolfsburg – 1. FC Phönix Lübeck 2:0 (0:0)

Aufstellung Wolfsburg (1. Hälfte): Casteels – Mbabu, Pongracic, Siersleben, Roussillon – Guilavogui – Steffen, Schlager, Gebhart, Brekalo – Weghorst

Aufstellung Wolfsburg (2. Hälfte): Pervan – Klaus, Bruma, Brooks, Horn – Arnold – Justvan (ab 76. Yeboah), Malli, Joao Victor – Ginczek, Marmoush

Tore: 1:0 Horn (49.), 2:0 Klaus (59.)

Die Wölfe, die ja eigentlich schon länger wieder in der Vorbereitung sind, weil sie Anfang August ein Achtelfinale in der Europa League zu absolvieren hatten, testeten gegen den Oberligisten aus Schleswig-Holstein. 

Der 20-jährige Tim Siersleben begann dabei in der Innenverteidigung. In der zwieten Hälfte stellt Coach Glasner vom 4-1-4-1 auf eine 4-1-2-1-2 (Raute) um. Yunus Malli, der in der vergangenen Saison an Union Berlin ausgeliehen war, kam dabei als Zehner zum Einsatz. Die Treffer erzielten im zweiten Durchgang die beiden Außenverteidiger. 

Comunio-Gerüchteküche: Fix! Gladbach holt Inter-Star - Bayer-Stürmer vor Abschied
Valentino Lazaro (1.v.r.u.) spielt ab sofort für Borussia Mönchengladbach.

Die Fohlen rüsten ihren Stall auf und leihen einen Angreifer von Inter Mailand aus. Bei Bayer 04 hat ein Stürmer die Nase voll und Badstuber wird beim VfB komplett rasiert.

weiterlesen...

FC Schalke 04 – KFC Uerdingen 1:3 (0:2)

Aufstellung Schalke (1. Hälfte): Fährmann – Becker, Kabak, Stambouli, Mendyl – Rudy, Serdar – Harit, Bozdogan – Uth, Skrzybski

Aufstellung Schalke (2. Hälfte): Fährmann – Thiaw, Nastasic, Oczipka – Matondo, Schöpf, Mercan, Boujellab – Raman – Kutucu, Burgstaller 

Tore: 0:1 Pusch (4.), 0:2 van Ooijen (24.), 0:3 Großkreutz (73., Elfmeter), 1:3 Kutucu (88.)


 

Beim FC Schalke läuft es auch nach der Sommerpause überhaupt nicht. Nach dem 4:5 vor wenigen Tagen den SV Verl, verlor das Team nun auch am Dienstagabend gegen den Drittligisten Uerdingen. Dabei können die Knappen froh sein, dass er zu Pause „nur“ 0:2 stand. 

Im zweiten Durchgang demütigte ausgerechnet Weltmeister und Ex-BVB-Profi Kevin Großkreutz die Schalker und erzielte per Elfmeter das 3:0. Im Tor stand über 90 Minuten Rückkehrer und Ex-Kapitän Ralf Fährmann. 

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Florian Schimak

Alle Beiträge von Florian Schimak »