Foto: © imago images / Team 2
Jedes Jahr kommen zahlreiche neue Spieler in die Bundesliga. Für Comunio brigt das immer Chance und Risiko, denn niemand weiß so ganz genau, was von diesen Akteuren zu erwarten ist. Das ComunioMagazin nennt euch drei Spieler, die beste Voraussetzungen für eine starke Debüt-Saison in der Liga und in Comunio haben.

Daley Sinkgraven (Abwehr, Bayer Leverkusen, 3.650.000)

In den vergangenen Jahren war der Brasilianer Wendell bei Bayer Leverkusen mehr oder weniger gesetzt. So hundertprozent zufrieden waren sie bei der Werkself aber nur selten, was dazu führte, dass der etatmäßige Innenverteidiger und Rechtsfuß Tin Jedvaj teilweise den Vorzug erhielt. Die Zeit der Notlösungen ist vorbei, denn mit Daley Sinkgraven hat Peter Bosz seinen Wunschspieler bekommen.

Die Comunio-Manager scheinen sich noch nicht so sicher zu sein, dass der Niederländer sich gegen Wendell durchsetzt, denn sein Anfangswert von 4.000.000 ist sogar noch leicht gesunken. Es würde allerdings schon sehr überraschen, wenn der 24-Jährige, den Bosz einst bei Ajax zum Linksverteidiger umschulte, am ersten Spieltag nicht in der Startelf stehen würde.

Mit seinem Offensivdrang kann er nicht nur für die Werkself eine Waffe, sondern auch einer der besten Comunio-Verteidiger werden. Sein Marktwert dürfte sich jedenfalls noch deutlich nach oben entwickeln.

>>> Daley Sinkgraven im Comunio-Check

Robert Skov (Sturm, TSG Hoffenheim, 8.000.000)

Die Tinte unter dem Vertrag ist gerade erst trocken und schon taucht Robert Skov in dieser Liste auf. Es wird sicherlich nicht lange dauern, bis der Däne in den zweistelligen Marktwertbereich vorstößt. Ihr solltet also möglichst schnell zuschlagen. Bevor sich seine herausragenden Qualitäten noch weiter herumsprechen.

In der vergangenen Saison erzielte er für den FC Kopenhagen 30 Tore in 34 Ligaspielen – und das als Außenstürmer! Diese Quote hat er vor allem seinem unglaublich starken linken Fuß zu verdanken. Gleich acht Mal traf er per direkt verwandeltem Freistoß, vier weitere Male von außerhalb des Sechzehners. Wenn er von der rechten Seite ins Zentrum zieht, wird es gefährlich!

Seine Quote aus dem vergangenen Jahr wird er in der Bundesliga kaum halten können, aber er wird mit Sicherheit an vielen Torschüssen beteiligt sein, was ein wichtiger Faktor in der Berechnung des Sofascores ist. Und die Mauer steht bei einem Freistoß in Deutschland nicht näher dran als in Dänemark. Gebt mir Skov und seine Standardtore!

Kaufempfehlungen Hoffenheim: Umbruch als Chance für Langzeitverletzte und Rückkehrer

Nach dem Verpassen der internationalen Plätze und dem Trainerwechsel steht Hoffenheim vor einem kleinen Umbruch. Das ist die Chance für Langzeitverletzte und Rückkkehrer. Hier gibt es Schnäppchenpotenzial.

weiterlesen...

Ruben Vargas (Mittelfeld, FC Augsburg, 2.050.000)

Der Schweizer Neuzugang ist zwar erst 20 Jahre alt, hat aber schon fast 60 Profispiele für den FC Luzern absolviert – unter anderem auch in der Europa League. Er ist äußerst abschlussstark und hat in der vergangenen Saison in der Super League acht Tore erzielt. Am liebsten kommt er über die linke Seite, wo er entweder bis zur Grundlinie geht, oder ins Zentrum zieht, um mit seinem starken rechte Fuß abzuschließen.

Die Konkurrenzsituation beim FC Augsburg hat es durchaus in sich, aber Geschäftsführer Stefan Reuter hat nach der Verpflichtung kein Geheimnis daraus gemacht, dass sie Ruben Vargas nicht als Ergänzungsspieler geholt haben: „Wir glauben fest daran, dass er für unseren Kader eine große Verstärkung ist“, so Reuter. Wenn der Schweizer U21-Nationalspieler sein Potenzial nur annähernd abrufen kann, ist er für gut zwei Millionen ein sensationelles Schnäppchen.

>>> Ruben Vargas im Comunio-Check

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Florian Reinecke

Alle Beiträge von Florian Reinecke »