Julian Weigl, Mario Götze, Borussia Dortmund

Foto: © picture alliance / dpa
Es ist nie gut, teure Spieler zu besitzen, die keinen sicheren Stammplatz haben. Aktuell gibt es einige Akteure, deren Marktwert höher ist, als ihr wirkliches Standing! Also Finger weg von Julian Weigl, Mario Götze und Co.! Die aktuellen Trademinen. 

Yevhen Konoplyanka (Schalke 04, Sturm, 9,11 Mio.)

Der Ukrainer hat sicher Klasse und wird sich über kurz oder lang einen Stammplatz erkämpfen, aber aktuell ist Konoplyanka für einen Spieler, der sich noch eingewöhnen muss und nicht sofort spielen wird, einfach zu teuer. Kaum ein Comunio-User wird es sich leisten können,  9 Millionen für die nächsten 2-3 Wochen auf der Bank zu lassen. Allerdings sollte man genau darauf achten, wann man den Flügelspieler verkauft. Bislang steigt er noch, spätestens am Samstag sollte Konoplyanka dann Teil der allgemeinen Abwärtsspirale werden. Was für Konoplyanka gilt, gilt auch für Breel Embolo. Der Schweizer kostet aktuell 7,67 Mio., viel Geld für jemanden, der noch seinen Platz im Team sucht. Außerdem darf man nicht vergessen, dass es am Wochenende gegen die Bayern geht. Da sollte man nicht unbedingt auf Punkte hoffen.

Alen Halilovic (Hamburger SV, Mittelfeld, 6,2 Mio.)

In Hamburg sind sie voll des Lobes über das kroatische Talent. Das Problem ist, dass aktuell für ihn kein Platz in der Startelf ist. Halilovic spielt am liebsten in der offensiven Zentrale. Die ist aber eigentlich durch Aaron Hunt oder Michael Gregoritsch besetzt. Der rechte Flügel gehört Nicolai Müller und so bleibt dem 20-Jährigen wohl vorerst die Jokerrolle. Ein Joker für 6,2 Mio. ist natürlich schon Luxus, zumal er diesen Wert nicht wird halten können, wenn sich an seiner Situation in nächster Zeit nichts ändern wird. Vielleicht solltet man noch das Wochenende abwarten, aber spätestens dann muss man sich überlegen, was man mit dem Mittelfeldspieler machen will.

Around the World, Comunio-Stars im Einsatz: Es wird eng für Vidal!

Jetlag vorprogrammiert! Kagawa in Thailand, Vidal gegen Bolivien und gegen wen muss Pulisic ran? Comunioblog gibt eine Übersicht, wer, wo und wann außerhalb von Europa mit seinem Nationalteam im Einsatz ist.

weiterlesen...

Julian Weigl (Borussia Dortmund, Mittelfeld, 4,97 Mio.)

Der Shootingstar der Vorsaison leidet noch darunter, dass er aufgrund der EM erst später einsteigen konnte. Da Dortmund in dieser Saison so unglaublich tief besetzt ist, hat Trainer Thomas Tuchel keine Eile, Weigl ins kalte Wasser zu schmeißen. Sebastian Rode und Gonzalo Castro machen ihre Sache im defensiven Mittelfeld gut und so muss sich der Nationalspieler erst einmal hinten anstellen. Für knapp 5 Mio. muss man sich aber überlegen, ob man so viel Geduld aufbringen will. Die anstehenden Englischen Wochen könnten die Sache etwas beschleunigen, aber ob dann die Bundesliga Weigls Betätigungsfeld sein wird, ist nun einmal auch nicht sicher.

Jannik Vestergaard (Borussia Mönchengladbach, Abwehr, 3,99 Mio.)

Der Ex-Bremer ist noch nicht ganz in Mönchengladbach angekommen. In der neuerdings praktizierten Dreierkette hatte Vestergaard zuletzt häufig das Nachsehen. Christiansen und Jantschke sind ohnehin gesetzt, um den verbleibenden Platz in der Kette streitet sich der Däne mit Elvedi und auch Strobl. Vestergaard wird seine Einsätze bekommen, aber für knapp 4 Mio. bekommt man auch Verteidiger, die ihren Platz sicher haben. So muss jedes Wochenende aufs Neue gebangt werden, ob Vestergaard in der ersten Elf steht oder nicht. Dazu kommt noch, dass in der Kette während einer Partie eher nicht gewechselt wird. Chancen auf Einwechslungen sind so auch eher gering.

Kaufempfehlungen für Comunio: Fünf Abwehrspieler unter 2,5 Millionen
Martin Hinteregger, Neuzugang des FC Augsburg

Für hochklassige Abwehrspieler muss man bei Comunio meist verhältnismäßig tief in die Tasche greifen. Wir haben fünf günstige Alternativen herausgesucht.

weiterlesen...

Mario Götze (Borussia Dortmund, Mittelfeld, 6,79 Mio.)

Götze ist noch längst nicht der Götze aus vergangenen BVB-Tagen. Kleinere Verletzungen und auch ein gewisser Rückstand verhinderten bislang ein Durchstarten in Dortmund. Dass er immer noch fast 7 Mio. wert ist, spricht für das Vertrauen der User. Allerdings geht es für den Mittelfeldspieler seit Wochen marktwertechnisch nach unten. Und es ist erst mal auch keine Besserung in Sicht. Daher ist Götze aktuell nicht die beste Wahl.

Emil Forsberg (RB Leipzig, Mittelfeld, 3,28 Mio.)

Der Schwede war einer der Garanten für den Leipziger Aufstieg, bei Comduo holte er starke 150 Punkte. Doch auch aufgrund des verspäteten Einstiegs durch die EM und neuer Konkurrenz hängt Forsberg aktuell hinten dran. Daher sollte man Forsberg vielleicht aktuell nicht in seinem Kader haben, auch wenn er sicher auf lange Sicht zu seinen Einsätzen kommen wird.

Borja Mayoral (VfL Wolfsburg, Sturm, 3,37 Mio.)

Was der Name Real Madrid alles bewirken kann. Die Leihgabe der Madrilenen war teilweise weit über 7 Mio. wert, obwohl eigentlich klar war, dass der Youngster nicht von Beginn an spielen wird. Mit der Verpflichtung von Mario Gomez stand dann endgültig fest, dass der Spanier nicht über eine Jokerrolle hinauskommen wird. Dementsprechend befindet sich sein Marktwert im Sinkflug. Die aufgerufenen 3,37 Mio. sind aber immer noch zu viel in der aktuellen Situation. Daher Finger weg von Mayoral.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Marc-Oliver Robbers

Alle Beiträge von Marc-Oliver Robbers »