Foto: imago images/Wagner/Witters/Pool
Wie es bei zwei Münchnern weitergeht, ist noch unklar. Jedenfalls pokern Coman und ein Kollege wohl ums Gehalt. Bei Dortmunds Sancho deutet sich eine Einigung mit Man United an. Kamada könnte es ebenfalls nach England ziehen.

Kingsley Coman und Leon Goretzka, Bayern München – Unterschrift fehlt noch

Hier scheint noch nicht alles in trockenen Tüchern. Kingsley Coman (Vertrag bis 2023) hat zwar ein Angebot von Bayern München zur Vertragsverlängerung vorliegen, soll aber laut Sport1 das doppelte seines bisherigen Gehalts von zehn Millionen Euro fordern. Dem wird der Rekordmeister nicht nachkommen, was einen Transfer in den Bereich des Möglichen rücken lässt.

Mannschaftskollege und Comunio-Marktwertgewinner Leon Goretzka hat ebenfalls noch keine Unterschrift unter ein neues Arbeitspapier gesetzt. Der nur noch ein Jahr gebundene Mittelfeldspieler möchte wohl die Europameisterschaft abwarten, um seine Verhandlungsposition zu verbessern. Der 26-Jährige erhöhte in der vergangenen Saison noch einmal seinen sportlichen Stellenwert. Nun möchte die Münchner, dass er Eric Maxim Choupo-Moting folgt, und sich weiterhin an den Klub bindet.

Absolute Marktwertgewinner der Woche – KW 22: Topspieler werden schon wieder fleißig gekauft

Nach dem Saisonübergang sichern sich die Comunio-Manager die Großen der Zunft. Entweder um mit ihnen die Meisterschaft in Angriff zu nehmen, oder um einfach nur kurzfristig abzusahnen. Wir sagen euch, wer besonders gefragt ist.

weiterlesen...

Daichi Kamada, Mittelfeld, Eintracht Frankfurt → FC Sevilla/ Tottenham Hotspur/ FC Watford

Einen konkreten Abnehmer scheint es noch nicht zu geben. Dennoch soll Daichi Kamada an einer Luftveränderung interessiert sein. Den Japaner könnte es in die Premier League ziehen, wo trotz Corona gut verdient werden kann. Eintracht Frankfurt und sein neuer Sportvorstand sollen bei 30 Millionen Euro gesprächsbereit sein. Möglicherweise könnte ein Verbleib von Filip Kostic oder Andre Silva bei einem Abgang Kamada eher darstellbar sein.


Timo Hübers, Abwehr, Hannover 96 → 1. FC Köln/ Greuther Fürth/ Arminia Bielefeld

Eigentlich sollte hier schon alles in trockenen Tüchern gewesen sein. Doch seit dem Abschied von Horst Heldt scheint der Wechsel von Timo Hübers zum 1. FC Köln ins Wanken geraten. Nun traten Greuther Fürth und Arminia Bielefeld in der Gerüchteküche auf den Speiseplan. Dies berichtet die Bild-Zeitung.

Marius Wolf, Sturm, 1. FC Köln → Borussia Dortmund

Auf Marius Wolf würde Hübers in Köln wohl nicht mehr treffen. Der Leihspieler vom BVB will nach eigener Aussage seine Chance unter Marco Rose suchen. Verbessert es dabei seine Defensivarbeit, könnte er auf der zurzeit durchaus unterbesetzten rechten Abwehrseite zum Einsatz kommen. Nach dem Abgang von Lukasz Piszczek und der längerfristigen Verletzung von Mateo Morey kämpfen hier Thomas Meunier und Felix Passlack um ihre Chance.

Teamcheck Borussia Mönchengladbach: Plea und Co. - Abgang der Topstars?

Schafft es Borussia Mönchengladbach mit Adi Hütter nach einer schwachen Saison wieder nach Europa? Viel wird dabei von den Transferaktivitäten im Sommer abhängen. Sicher bleiben nur wenige Spieler.

weiterlesen...

Jadon Sancho, Sturm, Borussia Dortmund → Manchester United

Nachdem es im vergangenen Jahr nicht geklappt hatte, droht Comunio-Managern nun endgültig der Verlust von Jadon Sancho. Laut Sky Sports sollen sich der BVB und Manchester United in ihren Vorstellungen näher kommen. Rund 100 Millionen Euro stehen im Raum. Mit einer Entscheidung wird aber erst für die Zeit nach der Europameisterschaft gerechnet. Wir würden bei Comunio auf andere Pferde setzen.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!