Transfergerüchte: Verlässt Marcus Thuram Gladbach noch?

Foto: © imago images / Revierfoto
Verlässt Marcus Thuram Borussia Mönchengladbach noch? Transfergerüchte führen in Richtung Italien, zwei potenzielle Nachfolger sind in Gladbach im Gespräch. Indes wird der VfL Wolfsburg einen Spieler wohl los.

Gladbach bangt um Marcus Thuram – kommt Sörloth?

Marcus Thuram hat bei Borussia Mönchengladbach wieder zu alter Form gefunden, ist jedoch nach wie vor ein Wechselkandidat. Sein Vertrag läuft im Sommer 2023 aus, Manchester United und dem AC Mailand wird Interesse nachgesagt. Die Spur nach Italien ist heißer, in Gladbach würde man aber nach wie vor gerne mit Thuram verlängern.

Ein Kandidat für die Nachfolge soll Maxi Gomez sein. Der spanische Stürmer will den FC Valencia offenbar verlassen, laut Sky soll Borussia Mönchengladbach sogar bereits Gespräche mit dem Spieler geführt haben. Es gebe Konkurrenz aus dem Ausland, insbesondere Fenerbahce soll bereits vorgeprescht sein. Die geforderte achtstellige Ablösesumme wäre für Gladbach wohl nur mit einem Thuram-Verkauf zu stemmen.

Indes berichten mehrere Medien vom Interesse der Gladbacher an Alexander Sörloth von RB Leipzig. Schon das Transfergerücht pusht den Norweger bei Comunio, im Falle eines Wechsels ist er eine echte Kaufempfehlung. In Leipzig spielt Sörloth keine Rolle mehr, das wäre bei den Fohlen wohl anders.

 

Marin Pongracic könnte den VfL Wolfsburg verlassen

Sportlich läuft bei Marin Pongracic gar nichts, nur eine Klage gegen den VfL Wolfsburg wegen vermeintlich ausgebliebener Bonuszahlungen ist noch offen. Eine weitere Zusammenarbeit ist kaum denkbar, der Innenverteidiger wird die Wölfe bei einem passenden Angebot wohl noch verlassen.

Wie Manager Jörg Schmadtke der Wolfsburger Allgemeinen Zeitung bestätigte, will der italienische Erstligist US Lecce Pongracic verpflichten. Es gebe bereits Gespräche, die „zielführend verlaufen könnten“. Die neun Millionen Euro, die der VfL Wolfsburg vor zweieinhalb Jahren für den Kroaten bezahlt hat, werden wohl nicht wieder eingenommen.


Hertha BSC: Boyata hat einen neuen Verein

Als Kapitän entmachtet, aus dem Kader gestrichen – und nun wohl bald nicht mehr Spieler von Hertha BSC! Dedryck Boyata hat einen neuen Verein gefunden. Der kicker bestätigt einen Bericht der Bild, wonach sich der Belgier mit dem FC Brügge geeinigt habe. Dort könnte er sogar in der Champions League eingesetzt werden. Bis zu drei Millionen Euro sollen als Ablösesumme fließen.

Verlässt Idrizi den FC Schalke 04?

Ein bisschen wurde der Kader des FC Schalke 04 bereits ausgedünnt, etwas Arbeit gibt es auf dem Transfermarkt jedoch noch. So könnte Blendi Idrizi den Verein verlassen. Das griechische Portal Novasports bringt Panathinaikos Athen als möglichen Abnehmer des Mittelfeldspielers ins Gespräch. Auch eine Leihe liegt im Bereich des Möglichen.

Alle Spieler von Borussia Mönchengladbach einsortiert: Wen kaufen, wen verkaufen?
Borussia Mönchengladbach ist ein guter Start in die Bundesliga gelungen

Borussia Mönchengladbach hat auch das dritte Bundesliga-Spiel mit derselben Startelf bestritten - und gegen Hertha BSC den zweiten Sieg geholt. Welche Gladbacher lohnen sich nun bei Comunio, auf wen sollten Manager eher verzichten?

weiterlesen...

Zirzkee wechselt wohl nicht innerhalb der Bundesliga

Mehrere Bundesliga-Vereine wie der VfB Stuttgart und Borussia Mönchengladbach sollen an Joshua Zirkzee interessiert gewesen sein, allerdings ist der Stürmer für die deutschen Klubs wohl zu teuer. Laut Het Laatste Nieuws soll der RSC Anderlecht nun das nötige Kleingeld zusammen haben, um Zirkzee nach der erfolgreichen Leihe fest an sich zu binden.

Zirkzees ehemaliger Mitspieler Wesley Hoedt wird indes so zitiert, dass der Angreifer unbedingt zu Anderlecht zurückkehren wolle. Die Rede ist von einer Ablösesumme jenseits der zehn Millionen Euro. Noch sind aber einige Schritte zu gehen, bis der Transfer realisiert werden könnte.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!