Wechsel in der Bundesliga? Leipzigs Sörloth

Foto: ©imago images/Jan Huebner
Sörloth hat in Leipzig keine guten Karten, ist aber bei anderen Bundesligisten im Gespräch. Genauso so ein Talent von Bayern München – und zwar nicht Zirkzee. Köln setzt beim Modeste-Ersatz auf eine interne Lösung.

Alexander Sörloth (RB Leipzig, 3.550.000)

Gute Eindrücke im Sommer machten Alexander Sörloth bei RB Leipzig zum Gewinner der Vorbereitung. Spätestens die Rückkehr von Timo Werner, für den Sörloth 2020 als Ersatz geholt wurde, dürfte das Schicksal des Norwegers jedoch besiegelt haben: Trainer Domenico Tedesco hat kaum Verwendung für den 26 Jahre alten Linksfüßer, der bisher nur fünf Minuten randurfte. Sörloth darf sich also einen neuen Verein suchen und weckt in der Bundesliga bereits auf Interesse.

Während der ins Spiel gebrauchte 1. FC Köln sich den ehemaligen 20-Millionen-Einkauf kaum leisten können wird, sieht es bei Borussia Mönchengladbach anders aus. Hier stehen sowohl eine Leihe als auch ein Kauf zur Debatte. Vor allem, sollte Marcus Thuram der Fohlen-Elf noch den Rücken kehren. Bei Comunio würde ein bundesligainterer Wechsel sich auszahlen. Marktwertsteigerung können schon bei sich ausbreitenden Gerüchten erwartet werden.

Spieltagsvorschau #3: Europas effizientester Stürmer, Bayerns ungeahntes Punktemonster
Youssoufa Moukoko vom Dortmund ist enorm effizient im Abschluss

Für alle neun Partien des 3. Spieltags haben wir Top-Fakten, Spielerempfehlungen und Tipps für euch. Hertha-Coach Sandro Schwarz will dabei am Freitag seinen Gladbach-Fluch besiegen. 

weiterlesen...

Florian Dietz (1. FC Köln, 3.540.000)

In einer ähnlichen Preiskategorie wie Sörloth ist Florian Dietz angesiedelt – allerdings nur bei Comunio.
Den Effzeh kostet der Mittelstürmer aus der zweiten Mannschaft bekanntlich keine Ablöse. Sein Gehalt dürfte sich ebenfalls im Rahmen bewegen. Trotzdem befindet sich der 1,90-Meter große Mittelstürmer auf dem besten Weg, die Modeste-Nachfolge auch längerfristig antreten zu dürfen.

Steffen Baumgart betonte bereits, seinen engagierten Jungs nicht unnötig Konkurrenz vor die Nase setzen zu wollen. Im Hinspiel der Qualifikation zur Europa Conference League gehen Fehervar (1:2), das nach frühem Platzverweis für Julian Chabot unglücklich verloren ging, erzielte Dietz wie schon in der Bundesliga in Leipzig einen Treffer. Zudem schmeißt sich der 24-Jährige zur Freude seines Trainers gern in die Zweikämpfe.

Übrigens gab auch Konkurrent Steffen Tigges (3,31 Mio.), Sommertransfer vom BVB, gegen die Ungarn sein Profidebüt für Köln. Er muss sich erstmal hintenanstellen, gilt aber von den Anlagen her mittelfristig ebenfalls als vielversprechende Option.


Marius Wolf (Borussia Dortmund, 3.630.000)

Bei Comunio als Stürmer gelistet, könnte Allrounder Marius Wolf mal wieder auf anderer Position sein Glück finden. Nach Einwechslung für Thomas Meunier, um den sich Wechselgerüchte ranken, zeigte Wolf in Freiburg eine starke Leistung – gekrönt durch sein Tor zum 3:1. Comunio-Resultat: 11 Punkte.

Nicht auszuschließen, dass der 27-Jährige seinem belgischen Kollegen erstmal den Rang ablgelaufen hat. Stabilisiert er sich defensiv, könnte die Rechtsverteidigerposition passen. Der Spielplan bietet in jedem Fall gute Möglichkeiten zur Akklimatisierung auf der neuralgischen Position.

Marktwert-Boom: Bynoe-Gittens und andere stark startende Stürmer
Bynoe-Gittens (Dortmund) zählt momentan zu den Durchstartern bei Comunio

Neben Dortmunds Bynoe-Gittens machen Neuzugänge aus Frankfurt und Leipzig einen guten ersten Eindruck. Bei Mönchengladbach und den Bayern legen zwei Punktehamster deutlich zu.

weiterlesen...

Gabriel Vidovic (Bayern München, 850.000)

Das Lob von Trainer Julian Nagelsmann dürfte Gabriel Vidovic runtergegangen sein wie Öl. Der Stürmer sei „eines der größten Talente in Deutschland auf seiner Positon“, so der Bayern-Trainer. Allein, bei Bayern wird er dieses angesichts der hochkarätig besetzten Offensivabteilung kaum auf den Platz bringen können.

Ein Transfer steht deshalb zur Debatte. Zu lesen ist außerdem, dass man den 18-Jährigen vorrangig an einen anderen Bundesligisten verleihen möchte. Der FC Augsburg soll bereits die Fühler ausgestreckt haben. Vielleicht treten ja noch andere Klubs auf den Plan. In jedem Fall geht Vidovic als interessante Anlage durch.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!