Ishak Belfodil von der TSG Hoffenheim

BelfoFoto: © imago images / Jan Huebner
Der Transfer von Matheus Cunha zu Atletico Madrid steht vor dem Abschluss, im Gegenzug wird Hertha BSC wohl Ishak Belfodil vom Bundesliga-Konkurrenten TSG Hoffenheim verpflichten. Die Transfergerüchte des Tages!

Wird Belfodil der Cunha-Nachfolger?

Nun geht es wohl doch schnell: Der kicker berichtet, dass der Wechsel von Matheus Cunha zu Atletico Madrid vor dem Abschluss stehe. Die gewünschten 30 Millionen Euro sollen von der spanischen in die deutsche Hauptstadt fließen, Cunha einen Fünfjahresvertrag unterschrieben. Noch steht die offizielle Bestätigung aus.

Nach Informationen der Bild hat die Hertha zumindest einen neuen Stürmer bereits gefunden. Ishak Belfodil hat bei der TSG Hoffenheim einen sehr schweren Stand und soll für eine geringe Ablösesumme nach Berlin wechseln – laut Sport1-Reporter Patrick Berger eine halbe Million Euro. In Hoffenheim hat Belfodil noch einen Vertrag bis 2022.

Damit dürften die Transferplanungen der Alten Dame aber noch nicht abgeschlossen sein – ein weiterer Offensivspieler soll noch kommen, insbesondere nach dem schwachen Saisonstart besteht noch Handlungsbedarf.

Die Top-Elf des 2. Spieltags

Bild 1 von 11

Tor: Lukas Hradecky (Bayer 04 Leverkusen) - 10 Punkte | Foto: imago images / Chai v. d. Laage

Frankfurt buhlt weiter um Vinicius

Auch Eintracht Frankfurt will sich in der Offensive noch verstärken und hat mit Carlos Vinicius bereits das Wunschziel ausgemacht. Die Bild hat nun ein Update zum Transferpoker veröffentlicht, der noch nicht vor dem Abschluss stehe.

So wolle die Eintracht ein Leihgeschäft mit anschließender Kaufoption in die Wege leiten, die Portugiesen aber eine Kaufpflicht verankern. Der Poker zieht sich hin, die Zeit rennt eine Woche vor dem Deadline Day davon. Der Spieler selbst wolle gerne nach Frankfurt kommen, bei Benfica zählt er aktuell nicht zum Stammkreis. In der vergangenen Saison war Vinicius an Tottenham ausgeliehen und erzielte zehn Tore in 24 Pflichtspielen.


BVB: Delaney-Verhandlungen bestätigt – kommt Halstenberg?

Ein Jahr vor Vertragsende ist Thomas Delaney von Borussia Dortmund begehrt – insbesondere der FC Sevilla zeigt Interesse. BVB-Sportdirektor Michael Zorc hat laut spanischen Medien Verhandlungen bestätigt, könne aber „im Moment nicht sagen, ob noch etwas passiert„. Es hakt an der Ablöesumme, Dortmund fordere mindestens sieben Millionen Euro.

Auch Marius Wolf könnte die Schwarz-Gelben noch verlassen, unter Marco Rose hat der Mann für die rechte Seite wohl keine sportliche Zukunft. Aus der Türkei kommt das Gerücht auf, dass Wolf ein Thema bei Fenerbahce Istanbul sei – möglicherweise als Leihgeschäft mit Kaufoption.

Indes bleibt das Thema Marcel Halstenberg heiß, obwohl die Meldungen widersprüchlich sind. Verschiedene Medien berichten von einem bevorstehenden Wechsel des Leipzigers, Patrick Berger stellt jedoch klar, dass Dortmund vor einer Verpflichtung erst verkaufen müsse. Rund eine Woche ist für alle drei Transfers noch Zeit.

Comunio-Gerüchteküche: Stuttgart jagt Stürmer von der Konkurrenz - Hertha-Youngster will weg
Wechselt Joel Pohjanpalo von Leverkusen nach Stuttgart?

Der VfB Stuttgart will auf die Kalajdzic-Verletzung reagieren - kommt ein Ersatz von einem Bundesliga-Konkurrenten? Auch Leverkusen sucht noch einen Offensivmann. Die Transfergerüchte des Tages!

weiterlesen...

Zakaria vor dem Abgang?

Auch für Denis Zakaria war es ein langer Transfersommer, der nun endlich zu einem Ende kommen könnte. Der Corriere dello Sport vermeldet, dass der Schweizer vor einer Einigung mit der AS Rom stehe. Beim Team von Jose Mourinho werde Zakaria einen Vierjahresvertrag erhalten. Ein Jahr vor Vertragsende soll Zakaria noch bis zu 20 Millionen Euro bringen.

Die Verletzung von Stefan Lainer will Borussia Mönchengladbach intern auffangen. Dazu wurde einem Transfer von Jordan Beyer zum SV Werder Bremen ein Riegel vorgeschoben. Das erklärte Sportdirektor Max Eberl der Bild.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!