Maximilian Eggestein könnte als Ersatz für Baptiste Santamaria zum SC Freiburg wechseln

Foto: © imago images / Beautiful Sports
Spektakulärer Tausch im Freiburger Mittelfeld: Rekordtransfer Baptiste Santamaria wechselt nach Rennes, als Nachfolger soll Maximilian Eggestein von Werder Bremen kommen. Das sind die Transfergerüchte des Tages!

Eggestein wird Santamaria-Nachfolger in Freiburg

Das war ein kurzes Vergnügen: Vor einem Jahr als Rekordtransfer nach Freiburg gekommen, zieht Baptiste Santamaria zu Stade Rennes weiter. SC-Vorstand Saier begründet den Transfer damit, dass der Spieler „mit seiner Familie zurück in die französische Heimat wechseln“ wollte. Als Ablösesumme stehen stolze 14 Millionen Euro im Raum, vier Millionen mehr als bei der Verpflichtung im vergangenen Jahr.

Ein Teil davon wird nun direkt in Santamarias Nachfolger investiert – und der dürfte Comunio-Managern wohlbekannt sein. Maximilian Eggestein steht nach kicker-Informationen vor einem Wechsel in den Breisgau. Nach dem Abstieg mit Werder Bremen hatte der Mittelfeldspieler frühzeitig signalisiert, nicht in der 2. Liga spielen zu wollen.

Während der Santamaria-Transfer bereits offiziell verkündet wurde, steht eine Bestätigung des SC Freiburg zu Eggestein noch aus.


Frankfurt gibt Younes ab – kommt Doan?

Seit einigen Wochen ist bekannt, dass Amin Younes gerne nach Saudi-Arabien wechseln würde. Vertragliche Hürden stehen noch im Weg – eigentlich ist der Offensivmann bis 2022 an die Eintracht ausgeliehen und hat anschließend noch ein Jahr Vertrag in Saudi-Arabien. Nun soll Frankfurt die bestehende Kaufoption vorzeitig ziehen, um Younes direkt weiter an Al-Shabab zu transferieren, und dabei ein Plus von rund zwei Millionen Euro machen.

Mit Jens Petter Hauge und Jesper Lindström hat die Eintracht zwar bereits zwei Spieler für die kreative Offensive verpflichtet, ein weiterer Younes-Nachfolger könnte dennoch noch kommen. Niederländische Medien bringen Ritsu Doan mit dem Europa-League-Teilnehmer in Verbindung, auch Mainz soll am ehemaligen Bielefelder interessiert sein. Doan steht bei PSV Eindhoven noch bis 2024 unter Vertrag.

Die Top-Elf des 1. Spieltags

Bild 1 von 11

Tor: Stefan Ortega Moreno (Arminia Bielefeld) - 9 Punkte | Foto: imago images / Ulrich Hufnagel

Vinicius soll noch kommen

Im Angriff sind die Planungen der SGE definitiv noch nicht abgeschlossen. Nach Rafael Santos Borre soll ein weiterer Stürmer kommen, das Interesse an Carlos Vinicius ist inzwischen gut dokumentiert.

Wie die portugiesische A Bola berichtet, laufen die Verhandlungen zwischen Frankfurt und Benfica Lissabon auf Hochtouren. Eine Leihe mit Kaufoption steht im Raum, diese soll mehr als 20 Millionen Euro betragen.

Comunio-Gerüchteküche: Draxler-Rückkehr in die Bundesliga? Sevilla will BVB-Spieler
Julian Draxler trifft für PSG

PSG soll ein Angebot aus der Bundesliga für Julian Draxler erhalten haben, der seinen Vertrag allerdings erst kürzlich verlängert hat. Für Dortmunds Thomas Delaney gibt es indes noch keine Offerte, Interesse aus Spanien ist aber da. Die Transfergerüchte des Tages!

weiterlesen...

Verlässt van der Hoorn die Arminia schon wieder?

Genau wie Baptiste Santamaria spielt Mike van der Hoorn erst seit einem Jahr in der Bundesliga, Arminia Bielefeld verpflichtete den Innenverteidiger vergangenen Sommer als Konkurrenten für Joakim Nilsson. Zunächst konnte sich van der Hoorn sogar durchsetzen, unter Trainer Frank Kramer ist er inzwischen aber nur noch die vierte Wahl auf seiner Position.

Umso mehr rechnet sich sein Ex-Klub, der FC Utrecht, Chancen auf eine Verpflichtung aus. Laut Voetbal International hat der niederländiche Erstligist in den letzten Tagen mehrfach mit van der Hoorn gesprochen, der zwischen 2006 und 2013 die Jugendstationen des Klubs durchlief.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!