Demarai Gray von Bayer 04 Leverkusen

Foto: © imago images / Ulrich Hufnagel
Nach Jhon Cordoba droht Hertha BSC der nächste Abgang eines Stürmers. Bayer 04 Leverkusen wird Demarai Gray wohl wieder verkaufen – und das zum Kaufpreis. Das sind die Transfergerüchte des Tages!

Hertha BSC: Lukebakio ist ein Streichkandidat

In Berlin ist man mit den Leistungen von Dodi Lukebakio unzufrieden und trotz des Mangels an Flügelspielern bereit, den Rechtsaußen für 15 Millionen Euro zu verkaufen. Offenbar will Fredi Bobic auf der offensiven Außenbahn komplett aufräumen – oder Pal Dardai plant mit einem 3-4-1-2-System.

Wie die B.Z. berichet, ist mit dem OSC Lille ein Interessent eingestiegen. Lille wurde im vergangenen Jahr französischer Meister und soll schon im Jahr 2019 seine Fühler nach Lukebakio ausgestreckt haben. Nach Jhon Cordoba wäre Lukebakio der zweite Berliner Angreifer, der für eine achtstellige Summe den Verein wechselt.


Cornet könnte auf Lukebakio folgen

Vor etwa einer Woche berichteten wir davon, dass Hertha BSC an Maxwel Cornet von Olympique Lyon interessiert sei. Nun macht die Equipe das Transfergerücht noch etwas konkreter. Lyon soll eine Ablösesumme von etwa 13 Millionen erwarten, die Berliner mit dem FC Burnley um den Spieler konkurrieren.

Cornet indes soll die Hertha als Ziel bevorzugen, wo auch sein ehemaliger Teamkollege Lucas Tousart spielt. Für die Hertha wäre der Spieler ein Perfect Fit: Cornet ist ein Linksaußen, der zuletzt auch defensivere Rollen übernommen hat, und würde auch sehr gut als Schienenspieler in ein 3-4-1-2-System passen – anders als Lukebakio.

Die Comunio-Nationalelf

Bild 1 von 15

Tor: Stefan Ortega (Arminia Bielefeld, 86 Punkte). Hat sich der Bielefelder redlich verdient. Ein Rätsel, warum er nicht seit Jahren bei einem Top-Klub spielt. © imago images / Sportfoto Rudel

Zakaria und Lacroix: Bleiben statt wechseln?

Gladbachs Denis Zakaria und Wolfsburgs Maxence Lacroix haben eines gemeinsam: Beide werden hartnäckig mit einem Wechsel im Sommer in Verbindung gebracht. Bei beiden ist das letzte Wort allerdings noch nicht gesprochen.

Zakaria, dessen Vertrag 2022 ausläuft, hat eine lange Verletzung hinter sich und trotz seiner EM-Teilnahme bislang nicht die hochkarätigen Interessenten auf den Plan gerufen. Sein neuer Trainer, Adi Hütter, stellt nun sogar eine Vertragsverlängerung in Aussicht. „Auch das ist möglich“, wird Hütter vom kicker zititert.

Ebenfalls dem kicker sagte Wolfsburgs Geschäftsführer Jörg Schmadtke, dass er von einem Verbleib des wechselwilligen Maxence Lacroix ausgehe. Zwar sei sich der Innenverteidiger mit RB Leipzig einig und mit Sebastiaan Bornauw wurde schon ein potenzieller Nachfolger verpflichtet, doch die bisherigen Angebote des Vizemeisters waren noch zu niedrig. Tendenz: Schmadtke pokert, will die Ablösesumme auf 30 Millionen Euro treiben.

Comunio-Gerüchteküche: Kostic-Wechsel innerhalb der Liga? Union hat neuen Stammkeeper im Visier
Verlässt Filip Kostic Eintracht Frankfurt?

Filip Kostic könnte innerhalb der Bundesliga wechseln, Union Berlin verstärkt sich im Tor, Borussia Mönchengladbach tauscht den Linksverteidiger: Das sind die Transfergerüchte des Tages!

weiterlesen...

Demarai Gray wird für Everton zum Schnäppchen

Für nur zwei Millionen Euro verpflichtete Bayer 04 Leverkusen Demarai Gray in der Winterpause von Leicester City, für dieselbe Summe darf der Flügelspieler die Werkself wieder verlassen. Eine Ausstiegsklausel in dieser Höhe soll in Grays Vertrag verankert sein – und wird schon bald gezogen.

Der Journalist Paul Joyce von der Times berichtet, dass der FC Everton den Engländer verpflichten werde. Grays Zeit in Leverkusen verlief eher unglücklich, unter Hannes Wolf bekam er kaum noch Einsatzzeit. Das Kapitel Bundesliga wird für ihn wohl bereits nach sechs Monaten zu Ende sein.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!