Konrad Laimer verletzt: RB Leipzig muss bis zur WM auf ihn verzichten

Foto: © imago images / Picture Point LE
Im Verletzten-Update zur Bundesliga blicken wir auf den BVB, bei dem neben Marco Reus ein weiterer Spieler pausieren muss. Leipzig-Star Konrad Laimer fällt für den Rest der Hinrunde aus. Kölns Mark Uth steigt dagegen ins Training ein.

RB Leipzig: Konrad Laimer fehlt lange

Kein Einsatz mehr vor der Winterpause! Konrad Laimer wird RB Leipzig in den kommenden acht Bundesliga-Spielen nicht zur Verfügung stehen. Wie der Klub mitteilte, wurde am Montagmorgen eine Operation an Laimers linkem Sprunggelenk durchgeführt, um ein „sicheres Heilungsergebnis“ zu erzielen. Im Optimalfall kommt Laimer zum Rückrundenstart wieder zum Einsatz.

Borussia Mönchengladbach: Wolf an der Schulter verletzt

Vier Minuten lang stand Hannes Wolf auf dem Feld, da musste er schon wieder ausgewechselt werden. Der Flügelspieler von Borussia Mönchengladbach hat sich gegen RB Leipzig wohl die Schulter ausgekugelt. Er hatte „starke Schmerzen“, sagte Trainer Daniel Farke nach dem Spiel. Er hoffe, dass Wolf „nicht länger ausfällt“.


BVB: Özcan sagt Länderspiele ab

Die Verletzungssorgen bei Borussia Dortmund werden immer größer. Mittelfeldspieler Salih Özcan hat die Länderspielreise mit der türkischen Nationalmannschaft abgesagt, da er an einer Fußverletzung laboriert. Wie Reporter Sven Westerschulze berichtet, handle es sich dabei um dieselbe Problematik, die Özcan schon zu Saisonbeginn aussetzen ließ und durch die hohe Belastung wieder stärker geworden ist. Wie lange er nun pausieren muss, ist noch ungewiss.

Immerhin gab es bei Marco Reus bereits am Sonntagmittag Entwarnung. Der Offensivmann des BVB hat sich gegen Schalke 04 „nur“ einen Außenbandriss im Sprunggelenk zugezogen und keinen Knochenbruch. Die Ausfallzeit soll drei bis vier Wochen betragen, die WM sei nicht in Gefahr.

 

Hertha BSC: Serdar zurück, Kempf gibt Entwarnung

Gute Nachrichten gibt es von Hertha BSC zu vermelden. Nach seinem Infekt hat Suat Serdar am Montag wieder das Training aufgenommen. Daher ist zu erwarten, dass der Mittelfeldmann nach einem Spiel Pause am 8. Spieltag wieder zur Verfügung stehen wird.

Das gilt auch für Marc-Oliver Kempf, der gegen Mainz mit leichten Sprunggelenksproblemen ausgewechselt wurde. „Ich denke, es sollte kein Problem sein, im nächsten Bundesligaspiel wieder fit zu sein“, wird der Innenverteidiger von der Süddeutschen Zeitung zitiert.

1. FC Köln: Uth wieder im Mannschaftstraining

Mark Uth ist einer unserer Kauftipps vor der Länderspielpause. Aktuell steigt sein Comunio-Marktwert, weil sein Comeback näherrückt. Der nächste Schritt ist getan: Nach seinen Schambeinproblemen ist der Angreifer am Montag teilweise ins Mannschaftstraining eingestiegen. Sollte er keinen Rückschlag erleiden, könnte er für den 8. Spieltag eine Kaderoption darstellen.

VfL Bochum: Holtmann wegen Unwohlsein ausgewechselt

Nach dem Spiel gegen den 1. FC Köln äußerte sich Bochums Flügelspieler Gerrit Holtmann zu seiner Auswechslung. „Ich bin zur Halbzeit raus, weil ich mich nicht so fit gefühlt habe, hatte ein wenig Kopf- und Halsschmerzen“, so Holtmann. Nun hat er knapp zwei Wochen Zeit, um für das Spiel gegen RB Leipzig wieder zu voller Fitness zu gelangen.

Comunio-Marktwerte: Vorsicht geboten! So entwickeln sich die Preise in Länderspielpausen
Comunio-Marktwerte: Die Marktwertanalyse

Seit fast zwei Monaten stagniert der Gesamtmarktwert aller Spieler bei Comunio. Soll heißen: Die Comunio-Marktwerte der Top-Spieler steigen so stark an, wie die Preise der Flops fallen. Das könnte sich in der Länderspielpause ändern - und zwar so!

weiterlesen...