Arturo Vidal

Foto: © picture alliance / dpa
Viel los in der WM-Qualifikation. Comunioblog gibt einen kurzen Überblick über die Leistungen der Bundesliga-Legionäre, die in den letzten Tagen überall auf dem Globus für ihre Auswahlteams unterwegs waren. 

Europa – Gruppe A:

Starten wir mit dem vermeintlichen Topspiel! Frankreich bezwang die Niederlande auswärts mit 0:1 und Wolfsburgs Jeffrey Bruma trug leider seinen Teil dazu bei. Mit einem katastrophalen Fehlpass ermöglichte er den Siegtreffer der Franzosen durch Paul Pogba. Kingsley Coman saß auf Seiten der Equipe Tricolore 90 Minuten auf der Bank.

Gruppe B: 

Die Bundesliga-Legionäre aus Ungarn erlebten einen erfolgreichen Abend. Beim 2:0-Sieg in Lettland stand Leipzigs Keeper Peter Gulacsi 90 Minuten auf dem Feld, Hoffenheims Adam Szalai steuerte das zweite Tor bei. Darmstadts Laszlo Kleinheisler wurde zur Halbzeit eingewechselt.

Ebenfalls in Gruppe B mühte sich die Schweiz zu einem wenig schmeichelhaften 2:1-Sieg in Andorra. Wie gewohnt, wimmelte es nur so von Bundesliga-Spielern in der Auswahl der Eidgenossen. Roman Bürki, Fabian Schär, Ricardo Rodriguez, Breel Embolo, Admir Mehmedi und Haris Seferovic standen in der Startformation. Nico Elvedi und Valentin Stocker wurden eingewechselt. Auf der Bank saßen noch die Keeper Marvin Hitz und Yann Sommer, sowie Eintracht-Stürmer Shani Tarashaj. Die Tore erzielten Schär und Mehmedi. Mund abputzen, weitermachen.

Portugal machte hingegen kurzen Prozess mit den Faröer Inseln. Beim 6:0-Sieg saß Bayerns Renato Sanches allerdings 90 Minuten auf der Bank.

Länderspiel-Roundup: So ergeht es den Bundesliga-Akteuren
Robert Lewandowski zeigt sich im Länderspiel treffsicher

Halbzeit in der Länderspielpause! Einige Bundesliga-Kicker konnten in ihren Nationalteams Selbstvertrauen sammeln - andere trafen ins eigene Netz.

weiterlesen...

Gruppe C:

Auch Norwegen bekleckerte sich nicht gerade mit Ruhm. Die Skandinavier ermöglichten San Marino das erste Auswärtstor seit 15 Jahren, gewannen am Ende aber mit 4:1. Im Tor stand Rune Jarstein, auch der andere Herthaner Per Skjelbred spielte 90 Minuten durch. Ingolstadts Keeper Örjan Nyland saß dementsprechend auf der Ersatzbank.

In Tschechien hieß es Arbeitsteilung für die beiden Bundesliga-Legionäre. Nachdem Hoffenheims Pavel Kaderabek gegen Deutschland spielen durfte, erhielt Theodor Gebre Selassie beim 0:0 gegen Aserbaidschan eine 90-minütige Bewährungschance. Details zum deutschen Sieg gegen Nordirland lassen wir an dieser Stelle mal aus.

Gruppe D: 

Die Gruppe D spielte bereits am Sonntag. Alle Infos dazu findet Ihr in unserem Roundup vom Montag.

Gruppe E: 

Es brauchte mal wieder Robert Lewandowski für den Sieg der Polen. Der Bayernstürmer erzielte gegen Armenien in der fünften Minute der Nachspielzeit den 2:1-Siegtreffer. Kuba spielte dieses Mal Rechtsverteidiger für den angeschlagenen Kumpel Lukasz Piszczek, der gar nicht im Kader stand.

Für Dänemark läuft es bisher überhaupt nicht. Gegen Montenegro hagelte es eine 0:1-Heimniederlage. Gladbachs Andreas Christensen und Leipzigs Yussuf Poulsen standen dabei in der Startformation und auch Werders Winterneuzugang Thomas Delaney spielte durch. Jannik Vestergaard und Mainz-Keeper Jonas Lössl saßen auf der Bank.

Probleme im Abwehrzentrum – Teil 2: Wer verteidigt bei Bayern, Leverkusen und Co.?
In der Bundesliha und beim Online-Manager Comunio gelegentlich außen vor: Hummels und Boateng

In Bayern Münchens Viererkette ist nur Platz für zwei von vier hochkarätigen Innenverteidigern. Bei Hertha BSC und Bayer Leverkusen drängen Brooks und Dragovic ins Team. RB Leipzig hat einen Neuzugang in petto.

weiterlesen...

Gruppe F:

Darmstadts Roman Bezjak knöpfte den Three Lions mit Slowenien einen Punkt ab. Der Angreifer spielte beim 0:0 durch. Übrigens immer noch in Diensten für die Slowenen ist Kölns Ex-Stürmer Milivoje Novakovic.

Gruppe G: 

Gruppe G spielte bereits am Sonntag. Hier gibt es die Infos.

Gruppe H:

Mit Emir Spahic und Sead Kolasinac gewann Bosnien mit 2:0 (Doppeltorschütze Edin Dzeko) gegen Zypern. Werders Izet Hajrovic und Hertha-Kapitän Vedad Ibisevic wurden in der zweiten Hälfte eingewechselt.

Wir haben bereits darüber berichtet, aber hier noch mal in Kurzform. Dortmunds Abwehrchef Sokratis verletzte sich gegen Estland an den Adduktoren und fällt wahrscheinlich mindestens zehn Tage aus. Die Griechen gewannen die Partie mit 2:0. Augsburgs Linksverteidiger Kostantinos Stafylidis bewies dabei einmal mehr seine blendende Form mit dem Tor zum 2:0. Leipzigs Kyrgiakos Papadopoulos stand ebenfalls 90 Minuten auf dem Feld. Thanos Petsos von Werder Bremen saß auf der Bank.

Thorgan Hazard erlebte das lockere 6:0 seiner Belgier gegen Gibraltar von der Bank und sah dabei, wie Sturmkollege Christian Benteke nach sieben Sekunden das schnellste Tor der WM-Quali-Geschichte erzielte. Dabei hatte Gibraltar Anstoß.

Gruppe I:

Die Gruppe I spielte ebenfalls schon am Sonntag.

Kaufempfehlungen unter 500.000: Zuber wittert Morgenluft, Max die nächste Chance
Beim Online-Manager Comunio und in der Bundesliga wieder öfter am Ball: Philipp Max vom FC Augsburg

Zwei bisher nicht eingesetzte Offensivkräfte von der TSG Hoffenheim und Darmstadt 98 stellen wieder Alternativen dar. In Augsburg könnte ein Abwehrspielern gegen Schalke wieder offensiv agieren.

weiterlesen...

Asien – Gruppe A:

Das hatte sich Südkorea sicher anders vorgestellt. Im Iran (mit Kapitän Ashkan Dejagah) gab es eine 0:1-Pleite. Augsburgs Dong Won Ji spielte 90 Minuten durch, sein Vereinskollege Ja Cheol Koo kam in der 76. Minute.

Gruppe B:

Auch Japan musste auswärts ran im Spitzenspiel der Gruppe B. Gegen Australien trennte man sich 1:1. Herthas Genki Haraguchi untermauerte dabei seine gute Form und sorgte bereits nach fünf Minuten für die Führung. Shinji Kagawa, Gotoku Sakai und Makoto Hasebe spielten durch. Bei den Australiern wurden Matthew Leckie und Robbie Kruse in der zweiten Halbzeit eingewechselt.

Afrika – Gruppe A:

Für Tunesien und Änis Ben-Hatira gab es ein Erfolgserlebnis. Die Nordafrikaner schlugen Guinea mit 2:0 und der Darmstädter erzielte den Endstand. Das erste Tor besorgte der Ex-Bremer Aymen Abdennour. Auf Seiten von Guinea stand Gladbachs Ibrahima Traore die gesamten 90 Minuten auf dem Spielfeld.

Ingolstadts Marcel Tisserand siegte mit der demokratischen Republik Kongo 4:0 gegen Libyen. Der Innenverteidiger spielte durch.

Gruppe B: 

Eric-Maxim Choupo-Moting musste sich das 1:1 seiner Kameruner in Algerien 90 Minuten von der Bank aus anschauen.

Kurzzeitige Verstärkungen: Wenn ein Notnagel gebraucht wird...
Markus Feulner, Christoph Janker

Wer kurzfristig nach einem Ersatz sucht, sollte sich diese fünf Spieler anschauen. Hier sind fünf Notnagel, die dennoch punkten könnten. Von Heuer Fernandes bis Brekalo...

weiterlesen...

Gruppe C: 

Wenigstens ein persönliches Erfolgserlebnis konnte Bremens Mittelfeldspieler Sambou Yatabare bei der 1:3-Niederlage Malis gegen die Elfenbeinküste feiern. Er erzielte die Führung für den Außenseiter. Zum Sieg reichte es bekanntlich nicht.

Für Pierre-Emerick Aubameyang und Gabun gab es ebenfalls nichts zu feiern. 0:0 lautete es am Ende gegen Marokko. Dortmunds Stürmer spielte selbstverständlich durch.

Gruppe D:

Werders Fallou Diagne kam beim 2:0-Erfolg über die Kapverdischen Inseln nicht zum Einsatz.

Gruppe E:

Abdul Rahman Baba spielte für Ghana durch, konnte aber auch nicht für einen Sieg sorgen. Der Favorit musste sich mit einem 0:0 gegen Uganda begnügen.

Südamerika

Brasilien behauptete mit einem 2:0-Erfolg gegen Venezuela die Tabellenspitze in Südamerika. Leverkusens Linksverteidiger Wendell sah den Erfolg von der Bank aus. Auch Ingolstadts Dario Lezcano durfte sich über einen Sieg freuen, ohne selbst auf das Spielfeld zu dürfen. Paraguay schlug überraschend Argentinien auswärts mit 1:0.

Die strauchelnden Chilenen haben das erste von neun selbsternannten Endspielen gewonnen. Beim 2:1-Sieg über Peru schnürte Bayerns Arturo Vidal einen Doppelpack. Charles Aranguiz und Eduardo Vargas standen ebenfalls in der Startformation.

Du möchtest auch Comunio-Manager werden? Hier entlang!

 

Autor: Marc-Oliver Robbers

Alle Beiträge von Marc-Oliver Robbers »