Wer kann für Bayern gegen Bielefeld ran? Muss der BVB erneut auf Guerreiro verzichten? Wie sieht die Personallage bei den Rheinrivalen Köln und Mönchengladbach aus? Wir beantworten euch diese und andere Fragen zum 13. Spieltag.

Mönchengladbach wieder mit Elvedi

Kehrt der wiedergenesene relative Comunio-Marktwertgewinner Nico Elvedi wie erwartet im Derby in Köln auf den Platz zurück, könnte es für Comunio interessante Personal-Rochaden geben. Zum Beispiel könnte dann Florian Neuhaus, zuletzt neben einem anderen Mannschaftskollegen unter den absoluten Marktwertgewinnern der Woche, nach zwei Glanzleistungen auf der Bank Platz nehmen.

Absolute Marktwertgewinner – KW 47: Hofmann, Arnold und Co. - hier geht es aufwärts!

Wolfsburgs Arnold sowie Punktehamster Hofmann sind zu Recht gefragt. Gleiches gilt für einen Mannschaftskollegen des Gladbachers. Bei Dortmunds aufstrebendem Königstransfer sind wir uns nicht ganz so sicher. Auch dabei: Ein sehr günstiges Schnäppchen für den Angriff.

weiterlesen...

Köln: Modeste wohl dabei

Vor dem Rheinderby erlitt der 1. FC Köln einen harten Schlag: Torhüter Timo Horn wird mit einer Knieverletzung fehlen. Ihn vertritt Marvin Schwäbe, der schon zweimal im DFB-Pokal ran durfte. Noch schwerer dürfte aber die Personalie Anthony Modeste wiegen. Vom Mittelstürmer kam nun grünes Licht. Er wird genauso dabei sein, will Ellyses Skhiri.

Letzterer könnte allerdings noch mal von der Bank kommen. Hier dürfte Steffen Baumgarts Bauchgefühl entscheiden. Der Tunesier war einige Wochen mit einer Knieverletzung ausgefallen und wurde aufgrund der guten Leistungen von Salih Özcan und Dejan Ljubicic weniger vermisst, als befürchtet.

Wer spielt bei den Bayern?

Joshua Kimmich und Eric Maxim Choupo-Moting fehlen mit Corona-Infektion. Serge Gnabry, Jamal Musiala und Michael Cuisance befinden sich weiterhin in Quarantäne. Immerhin kann Trainer Julian Nagelsmann nach 1:2 in Augsburg wieder auf die ebenfalls aus Corona-Gründen ausgefallenen Niklas Süle und Josip Stanisic zurückgreifen. Bei ihnen steht vor dem Duell mit Arminia Bielefeld ein kleines Fragezeichen hinter der Fitness. Lucas Hernandez, Marcel Sabitzer (beide muskuläre Probleme) und Tanguy Nianzou (Fall auf die Schulter) sind fraglich. Corentin Tolisso könnte wieder im MIttelfeld übernehmen. Hier geht’s zu den voraussichtlichen Aufstellungen!


Kaum Rotationsmöglichkeiten für Leipzig

Dominik Szoboszlai (Sprunggelenksprobleme), Amadou Haidara (Sprunggelenksprobleme), Josko Gvardiol (Oberschenkelprobleme), Philipp Tschauner (Magen-Darm-Infekt) und Willi Orban (krank) stehen auf der Kippe. Dani Olmo (Muskelfaserriss) fehlt erneut. In Sachen Startelf bieten sich deshalb nicht unendlich viele Möglichkeiten. Trainer Jesse Marsch fehlt ebenfalls mit Corona-Infektion. Wer im wichtigen Spiel bei Bayer Leverkusen auflaufen könnte, lest ihr hier.

BVB: Guerreiro könnte ausfallen

In der Champions League meldete sich dergerade erst zurückgekehrte Raphael Guerreiro nach dem Aufwärmen mit muskulären Problemen ab. Laut Manager Michael Zorc liegt keine strukturelle Verletzung vor. Wir vermuten dennoch, dass bei derartigen Problemen kein Risiko eingegangen wird. Hinten links könnte deshalb erneut Nico Schulz starten. Erhält er nach seinem Patzer in Lissabon eine Pause, heißen die Optionen Emre Can, Felix Passlack und Dan-Axel Zagadou.

Spannend zu sehen ansonsten, ob Thorgan Hazard sich rechtzeitig wird freitesten können. Mahmoud Dahoud könnte nach Einwechslung in Lissabon beim VfL Wolfsburg wieder in die Anfangsformation rücken.

Marktwertverlierer der Woche – KW 47: Gvardiol und Co. - Formtiefs und Momentaufnahmen

Bei einigen potentiell starken Comunio-Akteuren mussten Manager zuletzt Dämpfer und Einbußen in Sachen Marktwert hinnehmen. Wir schauen uns Gründe und Perspektiven genauer an.

weiterlesen...

Augsburg ohne Oxford, Hertha mit neuem Zehner?

Der FC Augsburg muss in Berlin auf Reece Oxford verzichten. Den Innenverteidiger plagen muskuläre Probleme. Frederik Winther könnte stattdessen auflaufen. Eine kleine Chance besteht auch noch bei Felix Uduokhai. Hier dürfte Trainer Markus Weinzierl aber eher Vorsicht walten lassen.

Gastgeber Hertha BSC steht nach der Derby-Niederlage bei Union unter Druck. Trainer Pal Dardai und seine Mannschaft müssen nach dem blutleeren Auftritt Lösungen finden. Eine wäre Jurgen Ekkelenkamp, der auf der laut Dardai mal auf der Zehn beginnen könnte – seiner Lieblingsposition. Im Sturm dürfte Stevan Jovetic nach coronabedingtem Ausfall übernehmen.

Die letzten Infos gibt es heute Abend im abschließenden Countdown-Update zum 13. Spieltag.

Die voraussichtlichen Aufstellungen zum 13. Spieltag findet ihr hier:

FC Bayern München - DSC Arminia Bielefeld: Die voraussichtlichen Aufstellungen

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!