Foto: imago images/Nordphoto
Hertha BSC kehrte heute aus der Quarantäne auf den Platz zurück. Die Zeit bis zum nächsten Comunio-Spieltag ist knapp. Bei Leverkusen verletzte sich der zweite Torjäger. Ein Leipziger Angreifer wird umworben.

Alario erleidet Muskelverletzung

Wir beginnen mit einem Ausfall-Update: Lucas Alario hat sich eine schwerere Muskelverletzung zugezogen und wird in dieser Spielzeit nicht mehr zum Einsatz kommen. Für die letzten drei Spiele dürfte damit Patrik Schick (100 Comunio-Punkte, 8,76 Mio.) im Sturm von Bayer Leverkusen übernehmen. Die beiden Torjäger hatten sich im Saisonverlauf immer wieder abgewechselt.

Absolute Marktwertgewinner – KW 17: Bailey zurück, Herthaner weiter gefragt

Leverkusens Bailey schoss sich zuletzt wieder in den Fokus. Ein aufzeigende Formkurve hat auch ein länger verletzter Dortmunder Superstar zu bieten. Hertha BSC ist mit einem Trio vertreten.

weiterlesen...

Hwang nach Wolfsburg?

Im Angriff des VfL Wolfsburg könnte bald ein ehemaliger Hamburger auflaufen. Hee-chan Hwang, der in Leipzig den Durchbruch bislang nicht schaffte, soll in den Fokus des Champions-League-Aspiranten gerückt sein. Allerdings erscheinen auch ein Premier-League-Engagement oder ein neuer Anlauf bei den Sachsen mit Trainer Jesse Marsch möglich.

Update aus Berlin: Hertha erstmals wieder auf dem Trainingsplatz

Nach zwei Wochen Cybertraining kehrte das Team von Hertha BSC inklusive seiner Comunio-Marktwertgewinner heute wieder den grünen Rasen zurück. Mit dabei war auch Kapitän Dedryck Boyata, der aufgrund einer Muskelverletzung zum Zeitpunkt der Ansteckungsgefahr nicht bei der Mannschaft weilte und deshalb durchgängig individuell auf dem Trainingsgelände trainieren durfte. Er könnte schon am Montag in Mainz sein Comeback gegen.

Nicht mit dabei sein werden hingegen die ebenfalls verletzten Luca Netz (Saisonaus nach Mittelfußbruch) und Eduard Löwen (muskuläre Probleme) sowie Marvin Plattenhardt und Dodi Lukebakio, die mit ihren Infektionen die Quarantäne ausgelöst hatten. Sie sind noch nicht einsatzbereit, auch nicht im ersten Nachholspiel. Was ihr bei Comunio nun im Hinblick auf die sechs Partien in 20 Tagen beachten müsst, lest ihr hier.


1. FC Köln: Vorerst kein Treffen mit Stöger

Während es bei Hertha keine positiven Ergebnisse mehr gab, stockt die Trainersuche des 1. FC Köln aus diesem Grund. Horst Heldt kann Ex-Coach Peter Stöger aufgrund eines positiven Schnelltests vorerst keinen Besuch abstatten. Bei dem Treffen sollte über eine mögliche erneute Zusammenarbeit gesprochen werden. Nun muss das Ergebnis des PCR-Tests abgewartet werden.

Angreifer Andersson trainiert wieder mit

Gute Nachrichten kommen dagegen von Effzeh-Stürmer Sebastian Andersson. Der Schwede konnte nach kurzer Pause in der zweiten Wochenhälfte wieder trainieren. Seinem zweiten Startelfeinsatz in Folge nach dem 3:2 gegen Augsburg scheint erstmal nichts im Wege zu stehen.

Marktwertgewinner des Monats – April: Lewandowski und zwei weitere Topstürmer vorn

Neben Rekordmann Lewandowski steigerte sich ein anderer Münchner um fast 5 Millionen. Dortmund kann wieder auf einen absoluten Punktehamster zurückgreifen. Auch dabei: Leverkusens Phönix aus der Asche.

weiterlesen...

Weil Hertha BSC wegen seines engen Terminplans am 32. Spieltag erst am Sonntag gegen Arminia Bielefeld antritt, wurde die Partie VfB Stuttgart gegen FC Augsburg auf Freitagabend vorgezogen. Wieder an Bord sein könnte dann Borna Sosa. Der neunmalige Vorlagengeber steigert sein Pensum stetig und möchte nach eigener Aussage bereits in einer Woche wieder in die Meisterschaft eingreifen.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!