Foto: ©imago images / Sven Simon
Die Comunio-Manager scheinen Mönchengladbachs Neuhaus den nächsten Schritt zuzutrauen. Vier Neuzugänge legen ebenfalls zu, gehen aber mit unterschiedlichen Vorzeichen in die Saison. Mit dabei ist auch ein Weltmeister.

Florian Neuhaus, Borussia Mönchengladbach, 5.260.000, Mittelfeld, Steigerung gegenüber Vorwoche: 43,3 %
Sein neuer Mannschaftskollege Breel Embolo war zuletzt mehrfach in den Marktwert-Charts vertreten. Nun findet sich auch U21-Vize-Europameister Florian Neuhaus im wöchentlichen Ranking wieder. Der Mittelfeldspieler von Borussia Mönchengladbach wird nach seinem Urlaub noch vor der Abeise ins Trainingslager zurückkehren und verdeutlicht durch den frühen Einstieg seine Motivation für die kommende Spielzeit.

In dieser könnte er sogar in neuer Rolle brillieren. Trainer Marco Rose bevorzugt auf ein 4-4-2 mit Raute. Hier könnte Neuhaus als umtriebiger Zehner das Spiel ankurbeln. Auch auf den Außenpositionen ist der 2-Jährige eine denkbare Alternative. Bei Comunio kostet Neuhaus mittlerweile über 5 Millionen. Etwas zu viel für den noch nicht konstant genug auftretenden Rechtsfüßer.

Ozan Kabak, Schalke 04, 4.970.000, Abwehr, Steigerung gegenüber Vorwoche: 49,7 %
Nach dem Abstieg des VfB Stuttgart schloss sich Abwehr-Talent Ozan Kabak jüngst dem FC Schalke 04 an. Unter Neu-Trainer David Wagner soll der Innenverteidiger, nach einer ordentlichen Rückrunde mit einem Doppelpack und 20 Punkten als Highlight am 24. Spieltag, nun den nächsten Schritt machen.

Der 19-Jährige, der am gleichen Tag geboren wurde wie Dortmunds Supertalent Jadon Sancho, könnte sich zum Auftakt auch bei den Königsblauen in der Startelf wiederfinden. Sein am 1. Juli wieder aufgetauter Marktwert erhöhte sich rasant, zuletzt um fast 50 Prozent. Ruft Kabak sein Potenzial ab, sind 5 Millionen nicht zu viel verlangt. Schwankungen sollten bei ihm aufgrund des jungen Alters allerdings eingeplant werden. Zudem stoppt ihn momentan noch eine Fußverletzung.

Comunio-Marktwertanalyse: Starker Start in den Juli - schon jetzt gibt's neue Gewinne!

Eine bärenstarke Woche! Der Gesamtmarktwert aller Spieler bei Comunio ist um fast 70 Millionen gestiegen. Früher als erhofft kam die Trendwende. Hält sie auch über die nächsten Wochen an? Die Marktwertanalyse!

weiterlesen...

Erik Durm, Eintracht Frankfurt, 3.290.000, Abwehr, Steigerung gegenüber Vorwoche: 64,5 %
Eintracht Frankfurt reagiert frühzeitig auf einen möglichen Wechsel von Filip Kostic und verpflichtete vor etwa einer Woche Erik Durm. Der einsatzlose Weltmeister von 2014 stieß nach einem einjährigen Intermezzo unter David Wagner bei Huddersfield Town in der Premier League zur SGE. Hier soll er als Back-up für die Außenbahnen seine Chance suchen.

Zunächst jedoch geht der inzwischen 27-Jährige als Herausforderer ins Rennen um die Plätze. Bleibt Kostic den Hessen erhalten, wird er sich vorerst hinten anstellen müssen. Nach der erneuten Qualifikation der Ewintracht für die Europa League dürften sich aber aufgrund der Dreifachbelastung bald Bewährungschancen ergeben. Um seinen Marktwert nach der 64,5-prozentigen Steigerung zu rechtfertigen, muss sich Durm allerdings mehr denn je offensiv einschalten. Nicht ausgeschlossen, dass dies in der Fünferkette von Trainer Adi Hütter gelingt.

Alles zu den Marktwerten bei Comunioblog!

Dominik Kohr, Eintracht Frankfurt, 3.120.000, Mittelfeld, Steigerung gegenüber Vorwoche: 124,3 %
Bereits in der vergangenen Woche vertreten, zeigt die Marktwertkurve bei Dominik Kohr weiter nach oben. Als Ergänzungsspieler von Bayer Leverkusen gekommen, soll er in Frankurt eine zentrale Rolle einnehmen. Er kämpft auf der Sechs mit Lucas Torro, Gelson Fernandes und der noch nicht sicher verpflichteten Dortmund-Leihgabe Sebastian Rode um einen Platz.

Gut möglich, dass Kohr bereits zum Start gegen die TSG Hoffenheim von Beginn an auflaufen wird. Als Punktehamster war der Sechser bislang aber nicht bekannt. Comunio-Manager sollten deshalb Vorsicht walten lassen. Kurzfristige Marktwertgewinne können abgegriffen werden. Für über 3 Millionen bekommt man dennoch vielversprechendere Mittelfeldspieler.

Die Neuzugänge im Check: Marktwert, Chancen, Potenzial

ComunioMagazin stellt auch in diesem Jahr jeden relevanten Neuzugang, der in die Bundesliga wechselt vor und beleuchtet dabei vor allem die Comunio-Sicht. Hier findet ihr eine Übersicht mit allen Texten.

weiterlesen...

Mateu Morey, Borussia Dortmund, 1.940.000, Abwehr, Steigerung gegenüber Vorwoche: 158,7 %
Der U17-Europameister ist der dritte Neuzugang vom FC Barcelona innerhalb kurzer Zeit. Nach Sergio Gomez und Paco Alcacer wechselte Mateu Morey ablösefrei von der U19 der Katalanen zum BVB. Bis 2024 gebunden, soll er mittel- bis langfristig Rechtsverteidiger Lukasz Piszczek ersetzen. Achraf Hakimi dürfte nach der kommenden Saison zu Real Madrid zurückkehren.

Kurzfristig sollte vom spanischen Youngster nicht allzu viel erwartet werden. Das letzte Jahr war von zwei Verletzungen geprägt, die Morey zum Zuschauen zwangen. Nun soll der 19-Jährige behutsam aufgebaut werden. Bei Comunio dürfte es ob der üblichen Mechanismen nach Neulistung vorerst weiter aufwärts gehen. Mit Punkten sollte aber trotz einem Marktwert-Plus von 158,7 Prozent vorerst nicht gerechnet werden.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!