Foto: imago images/ eu-images
Neben drei Neuzugängen, die direkt auf das Treppchen sprangen, sind zwei wiedergenesene Spieler aus Freiburg und Frankfurt unter den Marktwert-Tops vertreten. Die größte Steigerung beträgt über 4 Millionen.

Stand der Marktwerte: 30.07.2019

Roland Sallai, SC Freiburg, 1.880.000, Sturm, Steigerung gegenüber Vorwoche: 67,9 %
Nach der Rückkehr des ausgeliehenen Vincenzo Grifo zur TSG Hoffenheim ist auf der linken Außenbahn des SC Freiburg ein Platz zu vergeben. Vieles spricht aktuell dafür, dass Roland Sallai diesen einnehmen wird. Auch wenn die Breisgauer im Sommer bereits neue Konkurrenten verpflichteten.

Als einer von zwei südkoreanischen Neuzugängen für die offensiven Außen zog sich Chang-hun Kwon gerade einen Muskelfaserriss zu und wird zum Saisonauftakt wohl passen müssen. Woo-yeong Jeong muss trotz Bayern-Vergangenheit wohl erst herangeführt werden. Da Jerome Gondorf und Maik Frantz ihre Stärker eher woanders besitzen, scheint die Bahn aktuell frei für Sallai, dessen Marktwert nach nur zehn Einsätzen und Verletzungsproblemen in der vergangenen Spielzeit nun auf 1,88 Millionen anstieg.

Alles zu den Marktwerten bei Comunioblog!

Lucas Torro, Eintracht Frankfurt, 2.170.000, Mittelfeld, Steigerung gegenüber Vorwoche: 75 %
Konnte man zwischenzeitlich das Gefühl bekommen, die Eintracht löse sich aufgrund von Abgängen quasi in Luft auf, so gilt dies zumindest für die Schaltzentrale nicht. Sommertransfer Djibril Sow fällt zwar verletzt aus, dafür stehen mit Dominik Kohr (kam aus Leverkusen), Mijat Gacinovic, Jonathan de Guzman, Gelson Fernandes und dem gerade fix vom BVB losgeisten Sebastian Rode nun eine Menge zentrale Mittelfeldspieler bereit.

Im ersten Pflichtspiel des Jahres allerdings setzte Torro eine Duftmarke. Der lange verletzte 25-Jährige spielte in der 2. Runde der Europa-League-Qualifikation bei Flora Tallinn (2:1) durch und steuerte zudem einen sehenswerten Treffer bei. Die einschlägigen Sport-Portale sehen den Spanier momentan als Gewinner der Vorbereitung gesetzt. Bei Comunio sorgte die verbesserte Perspektive für einen Marktwert-Zuwachs von 75 Prozent.

Comunio-Marktwertanalyse: Zweieinhalb Wochen bis Saisonstart - jetzt kommen wir an den Peak!

Am 16. August beginnt die Saison, etwas mehr als zwei Wochen haben Comunio-Manager noch zur Kaderplanung. Wer verkaufen muss, sollte nicht bis zum Ende warten, denn nach langem Höhenflug werden die Marktwerte wieder fallen. Die Marktwertanalyse!

weiterlesen...

Ethan Ampadu, RB Leipzig, 5.490.000, Abwehr, Steigerung gegenüber Vorwoche: 83 %
Ethan Ampadu wechselte leihweise für ein Jahr in die Bundesliga. Der neue Innenverteidiger von RB Leipzig dürfte abseits von „nur“ 1,82 Meter Körpergröße vor allem durch sein Aufbauspiel glänzen. Mit 18 Jahren ist der Waliser zudem entwicklungsfähig – und soll gleichzeitig langsam integriert werden.

Trotz zwei Jahren beim FC Chelsea und bereits acht Länderspielen für Wales dürfte der ausgeliehene Youngster vorerst als Ergänzungsspieler fungieren. In einer langen Saison mit Dreifachbelastung und unter Neu-Trainer Julian Nagelsmann möglicherweise häufiger aufgebotener Dreierkette sind Chancen allerdings vorprogrammiert. 5,5 Millionen sind dennoch bei weitem zu viel für den Defensivspieler, der auch auf der Sechs spielen kann.


Marcus Thuram, Borussia Mönchengladbach, 9.230.000, Sturm, Steigerung gegenüber Vorwoche: 84,6 %
Marcel Thuram stellte wir kürzlich als „eleganten Brecher“ vor. Nach einigem Hin und Her schloss sich der Sohn von 98er-Weltmeister Lilian Thuram in der letzten Woche für neun Millionen Euro Borussia Mönchengladbach an. Nun muss sich zeigen, wie schnell sich der 21-Jährige akklimatisieren kann.

Bei Comunio gelang die „Eingewöhnung“ in Sachen Marktwert erwartungsgemäß hervorragend. Wie eigentlich bei jedem Neuzugang steigerte sich der Mindestpreis Thuram zunächst rasant. Mit 4,23 Millionen ist der Franzose der größte absolute Gewinner der letzten sieben Tage und kostet mittlerweile satte 9,23 Millionen. Nach dem späten Einstieg sollte dennoch nicht mit einem Startelf-Einsatz am 1. Spieltag gegen Schalke 04 gerechnet werden.

Die Neuzugänge im Check: Marktwert, Chancen, Potenzial

ComunioMagazin stellt auch in diesem Jahr jeden relevanten Neuzugang, der in die Bundesliga wechselt vor und beleuchtet dabei vor allem die Comunio-Sicht. Hier findet ihr eine Übersicht mit allen Texten.

weiterlesen...

Daishawn Redan, Hertha BSC, 2.310.000, Sturm, Steigerung gegenüber Vorwoche: 102,6 %
Als vielversprechendes Talent verpflichtet, hätte man bei Hertha BSC natürlich nichts dagegen, wenn Daishawn Redan eher früher als später zur Verstärkung wird. Der zuvor für den FC Chelsea aktive Niederländer stieß für 2,5 Millionen Euro (Vertrag bis 2024) zu den Berlinern. Mannschaftskollege Javairo Dilrosun kennt der 18-Jährige übrigens bereits aus der Ajax-Schule.

Waren die Werte, die Sommertransfer Redan in der letzten Saison unter anderem in der Youth League ablieferte, schon beeindruckend, so startete er nun mit eigenem Tor und einem 2:1-Sieg gegen Fenerbahce Istanbul (mit Max Kruse) in seine Zeit bei den deutschen Hauptstädtern. Dass es bei einem Einstiegsmarktwert von 500.000 steil nach oben gehen würde, war zu erwarten. Nach den ersten Eindrücken könnten sich sogar 2-3 Millionen als angemessen entpuppen.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!