Foto: imago images/Team 2
Zwei BVB-Talente machen mindestens mit Marktwertgewinnen auf sich aufmerksam. Gleiches gilt für den zweiten Wolfsburger Nmecha. Bei Union Berlin steigerte sich ein zurückgeholter potenzieller Topstürmer.

Taiwo Awoniyi, Union Berlin, 3.400.000, Sturm, Steigerung gegenüber Vorwoche: 141,1 %
Die vergangenen Spielzeit endete für Taiwo Awoniyi jäh mit einem Muskelbündelriss. Gleiches galt für das Leihgeschäft zwischen dem FC Liverpool und Union Berlin. Nun allerdings wurde der 23-Jährige als Rekordtransfer (6,5 Mio. Euro) fest verpflichtet. Der klassische Mittelstürmer scheint mit seiner Art und Weise sowie fünf Treffern Ende 2020 einen bleibenden Eindruck hinterlassen zu haben.

Eine entscheidende Rolle dürfte auch Trainer Urs Fischer gespielt haben. Awoniyi bezeichnete den Schweizer mal als Vaterfigur und scheint sich bei seinem Förderer pudelwohl zu fühlen – immer eine gute Voraussetzung für Höchstleistungen. Bei Comunio profitieren Manager aktuell vom nach Verletzung niedrigen wieder aufgetauten Marktwert. Ein Plus von fast 2 Millionen innerhalb von sieben Tagen ist die Folge.

Kaufempfehlungen - Union Berlin: Überraschend günstige Neuzugänge mit guten Chancen
Taiwo Awoniyi und Andreas Voglsammer von Union Berlin

Normalerweise sind Neuzugänge bei Comunio im Sommer zu teuer, im Fall von Union Berlin sind dagegen einige fast zu günstig. Awoniyi und Co.: Auf dieses Quartett solltest du jetzt im Managerspiel setzen!

weiterlesen...

Felix Nmecha, VfL Wolfsburg, 2.420.000, Mittelfeld, Steigerung gegenüber Vorwoche: 142 %
Vorsicht Verwechslungsgefahr: Nachdem kürzlich bereits Lukas Nmecha fest nach Wolfsburg wechselte, folgte ihm der gleichnamige Bruder, der ebenfalls bei Manchester City unter Vertrag stand. Für den zwei Jahre jüngeren Nmecha wurde eine Ausbildungsentschädigung von 275.000 Euro fällig. Bei Comunio stieg der offensive Mittelfeldspieler mit einem Mindestpreis von einer Million ein.

Der 20-Jährige nimmt nun direkt am Trainingslager teil, auch um bei Mark van Bommel vorzuspielen. Inwieweit es dann wirklich für Einsätze in der Bundesliga reicht, bleibt vorerst abzuwarten. Der Marktwert des drei Jahre gebundenen ehemaligen englischen U19-Nationalspielers (4 Spiele, 1 Tor) kommt jedenfalls bereits jetzt etwas zu hoch daher.

Alles zu den Marktwerten bei ComunioMagazin!

Steffen Tigges, Borussia Dortmund, 1.740.000, Sturm, Steigerung gegenüber Vorwoche: 155,9 %
In den letzten Jahren machte sich Borussia Dortmund einen Namen als Topklub, bei dem auch Talente immer wieder zum Zuge kommen können. Vor allem veranlagte Akteure aus dem Ausland machten in den letzten Jahren von sich reden. In der vergangenen Spielzeit zauberte Edin Terzic in Abwesenheit des verletzten Erling Haaland dann den Kapitän der zweiten Mannschaft aus dem Hut.

Steffen Tigges überzeugte dabei vor allem mit Einsatzfreude und seinem Anlaufverhalten und weckte auch deshalb Begehrlichkeiten bei einem anderen Bundesligisten. Dies und die bei einem Wechsel wohl steigenden Einsatzchancen dürften dann auch der Grund für seinen Marktwertgewinn sein. Beim BVB möchte wie zuletzt im Testspiel man allerdings weiter als Backup auf den 22-Jährigen setzen und zudem in der 3. Liga die Klasse halten. Momentan sieht es nicht nach einem Transfer aus.

Saisonvorschau SpVgg Greuther Fürth: Es gibt keine Chance, also nutze sie!

Es gibt in diesem Sommer wohl selten Prognosen, die Fürth nicht unter den Abstiegskandidaten gelistet haben. Doch das Kleeblatt hat nicht das Geringste zu verlieren.

weiterlesen...

Alessandro Schöpf, Arminia Bielefeld, 1.860.000, Mittelfeld, Steigerung gegenüber Vorwoche: 186,2 %
Nach dem Abstieg mit Schalke 04 schloss sich Alessandro Schöpf nun ablösefrei Arminia Bielefeld an. Sicher eine Verstärkung für die Ostwestfalen, die nun einen weiteren erfahrenen Bundesligaspieler und EM-Teilnehmer in ihren Reihen haben. Der Österreicher dürfte schnell zur Startelf-Option werden.

Schöpf befindet sich nach der Europameisterschaft bereits seit etwa zehn Tagen bei der Mannschaft und kann so im Trainingslager auf sich aufmerksam machen. Bei Comunio ging es nach Reaktivierung des Spielerprofils erwartbar erstmal aufwärts. Die letzte Saison beendete der vielfältige Mittelfeldspieler mit einer negativen Bilanz (-3 Punkte), weshalb er sich aus Comunio-Sicht erstmal wieder beweisen muss.


Abdoulaye Kamara, Borussia Dortmund, 1.760.000, Mittelfeld, Steigerung gegenüber Vorwoche: 252 %
Wie so viele Akteure könnte auch Abdoulaye Kamara (oben neben Trainer Rose) in Dortmund den nächsten Schritt machen und sich in den Fokus internationaler Topklubs spielen. Der 16 Jahre alte Mittelfeldspieler wurde jüngst aus der U19 von Paris Saint-Germain verpflichtet. Dort trainierte er bereits mit den Profis. Gleiches gilt auch für die ersten Schritte beim BVB.

Abdoulaye reiste zudem mit ins Trainingslager und soll sich laut Sebastian Kehl, Leiter der Lizenzspielerabteilung „im Erwachsenenbereich weiterentwickeln“. Gleichzeitig dürfte der Sechser in der U23 Spielpraxis sammeln. Bei Comunio sollten Manager noch nicht zu viel vom Neuzugang erwarten. Die übliche Marktwertsteigerung zu Beginn (Einstieg mit 500.000) dürfte demnächst ein Ende haben.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!