Erfolgreich bei Leipzig, in der Bundesliga und bei Comunio: Szoboszlai, RB Leipzig

Foto: ©imago images/MIS
Marktwertsteigerungen stehen bei Comunio immer für eine erhöhte Nachfrage. Wir stellen euch die fünf Spieler vor, die im April absolut am stärksten zulegten. Drei von ihnen könnten bis zuletzt um eine Teilnahme am Europapokal kämpfen.

Stand der Marktwerte: 29.04.2022

Ellyes Skhiri (1. FC Köln, 7.760.000, Mittelfeld, Steigerung gegenüber Vormonat: 2.580.000)

Für Ellyes Skhiri und seine Kölner geht es nach wie vor um die Teilnahme an der Europa League. Zuletzt hatte der Tunesier dabei auch seinen Anteil. Ein Tor beim 3:2 gegen Mainz sowie 19 Comunio-Punkte aus vier Spielen machten ihn für die Manager interessant.

Mit Augsburg, Wolfsburg und Stuttgart warten schwächere aber unangehme Gegner auf den Effzeh. Auf Skhiri darf angesichts von 5 Punkten im Durchschnitt auch für fast 8 Millionen weierthin gesetzt werden. Nach der Saison könnte er dann eine neue Herausforderung suchen.

Formstärkste Mittelfeldspieler: Nur zwei sind besser als Kimmich und Grifo
Formstark in der Bundesliga und bei Comunio: Grifo (Freiburg) und Kimmich (Bayern)!

Sechs Mittelfeldspieler konnten in den vergangenen fünf Spielen mehr als 30 Punkte einfahren. Die meisten von ihnen stehen schon länger für Qualität – und kosten entsprechend. Interessant: Für zwei geht es in der Bundesliga um nichts mehr.

weiterlesen...

Jamal Musiala (Bayern München, 10.200.000, Mittelfeld, Steigerung gegenüber Vormonat: 2.970.000)

Jamal Musiala tat sich jüngst ebenfalls mit Punkten hervor. 11 und 8 waren es bei jeweils einem Tor in Bielefeld und gegen Dortmund. Beide Male nach Einwechslung. Die Hauptgründe, warum wir ihn bereits unter der Woche zum Kauf empfohlen.

Ebenfalls für Musiala sprechen gute Einsatzchancen nach der eingefahrenen Meisterschaft. Auch wenn Julian Nagelsmann sich dahingehend bedeckt hielt und in erster Linie Eric Maxim Choupo-Moting und Marcel Sabitzer Einsatzgarantien aussprach: Der 19 Jahre alte Nationalspieler wird seine Chancen bekommen. Klappt ja auch von der Bank aus.


Dominik Szoboszlai (RB Leipzig, 8.920.000, Mittelfeld, Steigerung gegenüber Vormonat: 3.020.000)

Zwei Treffer steuerte auch Dominik Szoboszlai zu Leipziger Siegen bei. 13 und 10 Punkte ließen seinen Marktwert im April um mehr als 3 Millionen ansteigen. Kürzlich allerdings gab es beim 1:2 gegen Union Berlin 2 Minuspunkte.

Eine tragende Rolle nahm Szoboszlai dennoch weiterhin ein. Im Halbfinale der Europa League lief er beim 1:0 gegen die Glasgow Rangers von Beginn an auf. Weiterer Vorteil: Leipzig könnte bis zum Saisonende Punkte brauchen, um das Ziel Königsklasse zu erreichen. Für Motivation ist demnach gesorgt.

Taiwo Awoniyi (Union Berlin, 9.480.000, Sturm, Steigerung gegenüber Vormonat: 3.240.000)

Bis zum Freitagabend traf Taiwo Awoniyi seit zwei Monaten in jedem Heimspiel. Zwei dieser Treffer fielen in den April. Insgesamt 24 Zähler aus vier Auftritten machten den Nigerianer zu einem Faustpfand bei Comunio.

Bereits in der letzten Woche empfahlen wir den Mittelstürmer für den Endspurt zum Kauf. Mittlerweile ist Awoniyi in einem Marktwertbereich angekommen, der seiner Gesamtausbeute von 3,83 Punkte pro Spiel gerade so noch gerecht wird. Vielmehr sollte aber nicht hingelegt werden.

Alle Spieler von Borussia Mönchengladbach einsortiert: Wen kaufen, wen abgeben?
Analyse - Comunio einsortiert: Gladbachs mit Stindl, Embolo, Hofmann und Herrmann

Bei "Alle Spieler einsortiert" nehmen wir komplette Kader in den Blick und ordnen sie nach Comunio-Kategorien – von unbedingt kaufen bis verkaufen. Heute in der Analyse: Borussia Mönchengladbach.

weiterlesen...

Julian Brandt (Borussia Dortmund, 10.420.000, Mittelfeld, Steigerung gegenüber Vormonat: 4.540.000)

Für Julian Brandt und Borussia Dortmund geht es quasi um nichts mehr. Mit acht Punkten vor Leipzig sollte Platz zwei gesichert sein. Von daher bleibt offen, auf wen Trainer Marco Rose in den letzten Spielen setzen wird. So könnte er einigen jüngeren Akteuren die Chance geben.

Brandts hoher Mindestpreis und das April-Plus von 4,54 Millionen resultieren vor allem aus einem Doppelpack mit 18 Punkten in Stuttgart sowie 9 Zählern aus dem anschließenden Spiel gegen Wolfsburg (6:0). Ein kleiner Dämpfer folgte mit einem Minuspunkt beim 1:3 in München. Positives hält der Spielplan für den 25-Jährigen und seinen BVB bereit.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!