Marktwertanalyse

Endlich wieder Bundesliga! Die Saison 2022/23 ist gestartet, und mit dem 1. Spieltag ergibt sich eine neue Dynamik auf dem Transfermarkt. Wie entwickeln sich die Comunio-Marktwerte? Kommt durch die Spiele ein neuer Schwung in die Preise?

Eine lange Saisonvorbereitung hat ihr Ende gefunden, der Ball läuft wieder in der Bundesliga! Gefühlt sind die Bayern schon wieder Meister, bei Comunio bleibt es aber immer bis zum Schluss spannend. Der 1. Spieltag hat so manchen Plan über den Haufen geworfen, so manche neue Kaufempfehlung hervorgebracht. Vor allem regt sie zum handeln an – und das ist gut für die Comunio-Marktwerte.

In den letzten Wochen gab es weitgehend Stillstand, was die Entwicklung der Preise im Managerspiel anging. Ende Juli zeigte die Marktwertkurve leicht nach unten, seit etwa einer Woche geht es wieder leicht nach oben. In den letzten zehn Tagen sind rund zwölf Millionen auf den Gesamtmarktwert aller Spieler hinzugekommen, der nun bei rund 1,758 Milliarden liegt.

Die Top-Elf des 1. Spieltags

Bild 1 von 11

Tor: Florian Müller (VfB Stuttgart) - 9 Punkte | Foto: imago images / Philippe Ruiz

Comunio-Marktwerte: Entsteht jetzt neuer Schwung?

Nun ist also die Bundesliga gestartet – und es gibt einiges, das dafür spricht, dass die Marktwerte jetzt wieder steigen. Anfang August entstehen viele neue Communities mit neuem Budget, die auf Einkaufstour gehen. Vor allem aber regt der laufende Spielbetrieb zu mehr Aktivität auf dem Transfermarkt an.

Mit dem 1. Spieltag gab es nun natürlich auch die ersten Punkte, die ersten Indizien, wer in dieser Saison abliefern wird. Die Aufstellungen der Bundesliga-Klubs bringen die eine oder andere Überraschung hervor, im Positiven wie im Negativen. Diejenigen, die nicht direkt auf die richtigen Pferde gesetzt haben, sind zum Handeln quasi gezwungen. Mehr Handel bedeutet steigende Comunio-Marktwerte.


Comunio-Marktwerte: Wer steigt, wer fällt?

Manche Entwicklungen der Vorbereitung haben sich bestätigt. Serge Gnabry spielt bei den Bayern im Sturm, Naouirou Ahamada trifft auch in der Liga für den VfB, Ritsu Doan wird für den SC Freiburg direkt zum Faktor – hier steigen die Marktwerte nach dem 1. Spieltag. Die Bayern-Neuzugänge de Ligt, Gravenberch und Mazraoui sind noch nicht vollständig integriert und im Managerspiel überteuert, also verlieren sie an Wert.

Neuzugänge bleiben im Positiven wie im Negativen die Spieler mit den größten Ausschlägen. Bei den Sommertransfers, die nicht direkt stark gepunktet haben, liegt ein hohes Preisrisiko vor. Andere, die gerade erst innerhalb der Bundesliga wechseln, haben ein enormes Marktwertpotenzial. Aktuelle Beispiele sind Anthony Modeste und Angelino. Zudem würde Timo Werner im Falle einer Bundesliga-Rückkehr sicher enorm zulegen.

Kaufempfehlungen bis 2 Mio.: Spannende Spekulationsanlagen für die gesamte Saison
Christopher Lenz (r.) von Eintracht Frankfurt im Zweikampf mit Dayot Upamecano vom FC Bayern

Setzt sich Julian Ryerson in dieser Saison bei Union Berlin durch? Wird Christopher Lenz der Nachfolger von Filip Kostic bei Eintracht Frankfurt? Vier Spekulationsanlagen sind unsere Comunio-Kaufempfehlungen für weniger als zwei Millionen!

weiterlesen...

Wohin geht der Trend jetzt?

Auf eine Phase mit leicht sinkenden Marktwerte folgt unserer Erwartung nach jetzt eine Phase mit leicht steigenden Marktwerten. Wir glauben nicht, dass die Preise in den nächsten Wochen komplett durch die Decke gehen, aber für den Rest des Augustes insgesamt nach oben. So war es auch im letzten Jahr – damals stiegen die Marktwerte bis zur ersten Länderspielpause.

Somit gilt für Comunio-Manager, dass sie zwischen den Spieltagen mit sinnvollen Spekulationsanlagen auch mal ins Minus gehen können. Aber Vorsicht: Verbrennt euch nicht die Finger an allzu gefährlichen Spielern – und achtet darauf, dass ihr nicht zu sehr in Bedrängnis geratet, wenn es kurz vor dem Spieltag darum geht, wieder ins Plus zu kommen.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!