Konstantinos Mavropanos vom VfB Stuttgart

Foto: © imago images / Pressefoto Baumann
Zwischen zwei und drei Millionen finden sich oft die interessantesten Spieler für die Comunio-Saison. Konstante Leistungsträger, die nicht viel beachtet werden, aber über Titel entscheiden können. Fünf Kaufempfehlungen!

Stand der Marktwerte: 27. Juni 2021

Andre Hahn (FC Augsburg, 2.690.000, Sturm):

In Augsburg heißt es nächstes Jahr mehr denn je: Der Hahn muss laufen! Nach acht Saisontoren, davon fünf in der Rückrunde, beendete Andre Hahn die Saison 2020/21 mit 97 Comunio-Punkten. Das ist in zweierlei Hinsicht statistisch wertvoll.

Erstens: Hahn war damit der beste Feldspieler, der aktuell weniger als drei Millionen kostet. Zweitens: Hahn spielte seine beste Saison seit 2013/14 und knüpfte zumindest teilweise an seine Top-Leistungen seines Karrierepeaks an.

Diesen feierte er damals unter Markus Weinzierl, der nun wieder Trainer des FCA ist. Eine sehr vielversprechende Kombination! Weinzierl kennt und schätzt Hahn, er wird ihm eine Hauptrolle in seinen Plänen zuteil werden lassen. Davon können Comunio-Manager günstig profitieren.

Die besten Stürmer der Saison 2020/21

Bild 10 von 10

Platz 1: Robert Lewandowski (FC Bayern München) - 310 Punkte | Foto: imago images / Insidefoto

Joakim Nilsson (Arminia Bielefeld, 2.060.000, Abwehr):

Auch mit Bielefelds Joakim Nilsson können sich Comunio-Manager günstig und sehr sinnvoll verstärken. In der vergangenen Rückrunde sicherte sich der Aufstiegsheld von 2020 endlich seinen Stammplatz, insgesamt kam er in 25 Spielen auf 77 Punkte. Das entspricht einem Schnitt von mehr als drei Punkten pro Spiel.

Die Arminia scheint noch nicht das Comunio-Standing der etablierten Mannschaften zu haben, wie die niedrigen Marktwerte zeigen. Dabei steht die Chance gut, dass Bielefeld den Spuren von Augsburg und Mainz folgen kann. Nilsson verspricht auch in der neuen Saison einen guten Punkteschnitt, vielleicht diesmal bei mehr als 30 Einsätzen.


Konstantinos Mavropanos (VfB Stuttgart, 2.500.000, Abwehr):

Er ist zurück! Der VfB Stuttgart hat Konstantinos Mavropanos erneut vom FC Arsenal ausgeliehen – diesmal mit Kaufoption. Gut für Comunio-Manager: Der Marktwert des Griechen sank zum Saisonfinale hin und befindet sich nun im Aufwärtstrend. Diesen gilt es frühzeitig mitzunehmen.

Ebenso wie Nilsson hat Mavropanos einen Schnitt von drei Punkten pro Spiel, auch er sollte im kommenden Jahr gesetzt sein. Wir trauen ihm dabei sogar noch einen Entwicklungssprung zu.

Kaufempfehlungen 1-2 Mio.: Vier Stammspieler der kleinen Teams - und ein potenzieller Durchstarter
Dominik Kohr jubelt weiter für den FSV Mainz 05

Lieber Stammspieler der kleinen Teams als Bankdrücker der Top-Mannschaften! In unseren günstigen Kaufempfehlungen haben Spieler wie Kohr und Czichos Vorrang - eine Spekulationsanlage muss aber sein.

weiterlesen...

Djibril Sow (Eintracht Frankfurt, 2.610.000, Mittelfeld):

Frankfurts spielstärkster Mittelfeldspieler ist bei Comunio erstaunlich günstig. Auch unter Oliver Glasner dürfte Djibril Sow absolut gesetzt sein und so etwas wie die Arnold-Rolle in Wolfsburg innehaben. Insbesondere in Heimspielen fiel Sow im vergangenen Jahr mit einem Punkteschnitt von 4,33 sehr positiv auf. Nun muss er diese Konstanz auch auf seine Auswärtsfahrten übertragen.

Jonathan Burkardt (FSV Mainz 05, 2.660.000, Sturm):

Zur klassischen Punktehamster-Kategorie kann man Jonathan Burkardt nicht zählen, vielmehr ist er ein vielversprechendes Talent mit Explosions-Potenzial. Das sagen wir nun schon seit drei Jahren, denn der schnelle Stürmer gehörte schon als 18-Jähriger zu den Top-Talenten der Rheinhessen.

In der letzten Saison sammelte er viel Spielpraxis, traf in beiden Spielen gegen die Bayern, stieg zum Saisonende hin zum Stammspieler auf und gewann anschließend mit der U21 die Europameisterschaft. Nun hat er seinen Vertrag in Mainz bis 2024 verlängert. Burkardt ist bereit für den nächsten Schritt.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!