Dominik Kohr jubelt weiter für den FSV Mainz 05

Foto: © imago images / Sportfoto Rudel
Lieber Stammspieler der kleinen Teams als Bankdrücker der Top-Mannschaften! In unseren günstigen Kaufempfehlungen haben Spieler wie Kohr und Czichos Vorrang – eine Spekulationsanlage muss aber sein.

Stand der Marktwerte: 26. Juni 2021

Dominik Kohr (1. FSV Mainz 05, 1.930.000, Mittelfeld):

Ein wichtiger Transfer: In der Winterpause lieh der 1. FSV Mainz 05 den Mittelfeldmann Dominik Kohr von Eintracht Frankfurt aus – und rettete sich anschließend mit einer Sahne-Rückrunde ans rettende Ufer. Anschließend wurde die Leihe des 27-Jährigen um ein Jahr verlängert, Kohr arbeitet auch 2021/22 für die Rheinhessen.

Kohr sammelte in 15 Spielen für Mainz 47 Comunio-Punkte, also im Schnitt mehr als drei pro Einsatz. Das sind die werte eines verlässlichen Punktehamsters, für den im Managerspiel normalerweise gut und gerne drei Millionen fällig wären.


Rafael Czichos (1. FC Köln, 1.700.000, Abwehr):

Man kann nicht behaupten, dass Rafael Czichos eine total konstante Saison hingelegt hat. Viermal ist der Kölner Abwehrchef in die Minuspunkte gerutscht. Dennoch kommt er auf einen Punkteschnitt von 2,57, gerade im zum Klassenerhalt führenden Endspurt drehte er noch einmal auf.

Für weniger als zwei Millionen gibt es kaum einen Spieler, der Czichos‘ Ausbeute von 72 Punkten toppen kann. Sollte Sebastiaan Bornauw den EffZeh tatsächlich verlassen, wird der Routinier umso wichtiger.

Die besten Abwehrspieler der Saison 2020/21

Bild 1 von 10

Platz 10: Amos Pieper (Arminia Bielefeld) - 124 Punkte | Foto: imago images / Pressefoto Baumann

Iago (FC Augsburg, 1.640.000, Abwehr):

Noch ein Stammspieler, noch ein potenzieller Punktehamster! Iago stieg nach dem Abgang von Philipp Max schon im vergangenen Jahr in die Riege der Stammspieler auf, konnte jedoch verletzungsbedingt nur 18 Partien absolvieren.

In diesen 18 Spielen sammelte der Linksverteidiger 50 Comunio-Punkte, durchschnittlich also gute 2,78 pro Partie. Unter Markus Weinzierl waren es sogar 14 Zähler in vier Einsätzen, was einem Schnitt von 3,5 entspricht. Zahlen beiseite: Iago kostet nicht viel und wird, sollte er diesmal fit bleiben, mit hoher Wahrscheinlichkeit seine beste Bundesliga-Saison spielen.

Manuel Prietl (Arminia Bielefeld, 1.170.000, Mittelfeld):

Noch eine Reihe tiefer in der Kategorie günstige Stammspieler finden wir Manuel Prietl. Der Abräumer ist für Arminia Bielefeld unverzichtbar und bei Comunio eine sehr preiswerte Möglichkeit, den Kader sinnvoll aufzufüllen. Zwar verspricht er mit einem Schnitt von zwei Punkten pro Spiel nicht, Bäume auszureißen, als Backup oder Ersatzspieler für Pro Player ist Prietl aber eine sehr sinnvolle Investition.

Kaufempfehlungen bis 1 Mio.: Fünf Schnäppchen, mit denen du gut spekulieren kannst
Eduard Löwen von Hertha BSC

Potenzieller Stammplatz, Durchbruch in der neuen Saison oder Wechsel innerhalb der Bundesliga: Fünf Spieler, die bei Comunio weniger als eine Million kosten, könnten sich als Spekulationsanlagen lohnen.

weiterlesen...

Jeremie Frimpong (Bayer 04 Leverkusen, 1.760.000, Abwehr):

In der Rückrunde hatte Bayer 04 Leverkusen einen Engpass auf der Rechtsverteidiger-Position. Und das, obwohl fünf Rechtsverteidiger im Kader standen. Vier davon fielen über einen längeren Zeitraum aus.

Dennoch konnte sich Winterneuzugang Jeremie Frimpong nicht auf Anhieb in das Stammteam kämpfen, zu viele defensive Mängel begleiteten seine beeindruckende Schnelligkeit im Spiel nach vorne. Die Sommervorbereitung unter dem neuen Trainer Gerardo Seoane wird ihm guttun, während sein Hauptkonkurrent Timothy Fosu-Mensah noch mit einem Kreuzbandriss ausfällt.

Frimpong geht mit einem gewissen Vorsprung in der Saison – und hat nicht ohne Grund elf Millionen Euro gekostet, eine in Corona-Zeiten besonders stattliche Summe. Bei Comunio sind die Erwartungen nun gedrosselt. Der 20-Jährige kann nur gewinnen.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!