Foto: ©imago images/Treese
Leverkusen trumpft auf und bietet zwei Comunio-Granaten, die noch unter Wert zu haben sind. Die möglicherweise einkehrende Ruhe in Gladbach könnte einem Abwehrspieler zugutekommen. Dazu gibt’s einen günstigen Knipser.

Stand der Marktwerte: 08.02.2022

Jonathan Tah (Bayer Leverkusen, Abwehr, 4.650.000)

„Wenn er mehr Konstanz reinbringt, taugt er als gute Anlage“, so lautete unsere Bewertung zu Jonathan Tah in alle „Alle Spieler von Bayer Leverkusen einsortiert“ vor dem 21. Spieltag. Einen ersten Schritt in die richtige Richtung machte der Innenverteidiger nun beim 5:2 in Dortmund. Vor allem aufgrund seines Treffers holte er hier 12 Comunio-Punkte.

37 Zähler stehen für den aktuell gesetzten Nationalspieler kurz vor seinem 26. Geburtstag für die letzten fünf Spiele auf der Habenseite. Damit belegt er in diesem Zeitraum unter allen Bundesligaspielern Platz vier. 4,65 sind da ein guter Deal.

Kaufempfehlungen 3-4 Mio.: Gesetzt, stabil und mit Ausschlägen nach oben
Christopher Trimmel im Zweikampf mit Florian Wirtz

Spieler, die bei Comunio zwischen 3 und 4 Millionen kosten, sollten Stammspieler sein und regelmäßig gute Punktzahlen einbringen. Das eine oder andere Top-Spiel mit Ausschlag nach oben darf es aber auch sein. Dieses Quartett erfüllt unsere Kriterien!

weiterlesen...

Matthias Ginter (Borussia Mönchengladbach, Abwehr, 4.790.000)

Nicht ganz so stark zeigte sich zuletzt Matthias Ginter. Zudem reduzierte sich der Marktwert des Mönchengladbachers wegen des sich andeutenden Vereinswechsels. Schlussendlich bleibt Ginter den Fohlen nun doch bis zum Saisonende erhalten und holte nach dem Schließen des Wechselfensters erstmal 5 Punkte.

Gut möglich, dass er nun mit erstmal eingekehrter Ruhe wieder stabiler agiert. Die Dreierkette mit Nico Elvedi und Manuel Friedrich taugt trotz Schwächephase potenziell zu einem Bollwerk. Wir setzen vor dem Duell mit Augsburg wieder auf Ginter!


Robert Andrich (Bayer Leverkusen, Mittelfeld, 5.130.000)

Kein Vorbeikommen gibt es beim momentanen Preis an Robert Andrich. Der Neuzugang gehörte bereits im Januar zu den gefragtesten Spielern bei Comunio und performte im neuen Jahr herausragend. Nach 2 Punkten gegen Ex-Klub Union Berlin kamen seit dem 19. Spieltag in drei Partien 30 Punkte zusammen.

Wie Leverkusen scheint auch deren erster Sechser gut aufgelegt. Ein Freistoßtor wie beim BVB gelingt auch nur, wenn es gerade läuft. Der teuerste Spieler ist gleichzeitig der empfehlenswerteste unter unseren Kauftipps.

Die Comunio-Viererkette: Augsburger Spätzünder

In unserem neuen Format präsentieren wir euch jede Woche einen Preis-Leistungs-König, eine Zukunftsinvestition, einen bezahlbaren Top-Star und eine Verkaufsempfehlung.

weiterlesen...

Michael Gregoritsch (FC Augsburg, Sturm, 4.010.000)

Michael Gregoritsch scheint seinen Torinstinkt wiedergefunden zu haben. Jedenfalls erzielte er jüngst drei Treffer in vier Partien. Trotz zweier FCA-Schlappen 2022 muss er in Betracht gezogen werden. Zumal seinem Team gegen Union Berlin (2:0) überzeugend der erste Sieg seit dem 16. Spieltag gelang.

8, 7, 3 und 12 Punkte lesen sich einfach zu gut für 4,01 Millionen. Da ist noch Luft nach oben. Derart günstige wie erfolgreiche Torjäger gibt es derzeit ansonsten nicht bei Comunio. Mit seinen starken Leistungen ermöglicht der Österreicher dem überteuerten Neuzugang Ricardo Pepi etwas Anlaufzeit.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!