Manuel Prietl von Arminia Bielefeld

Foto: © imago images / Zink
Von wegen Bankplatz: Roland Sallai ist beim SC Freiburg wieder mittendrin. In unseren Kaufempfehlungen für das Mittelfeld bei Comunio findest du zudem drei günstige Akteure, die verlässlich punkten sollen.

Stand der Marktwerte: 23. August 2021

Roland Sallai (SC Freiburg, 6.390.000):

Wer nach dem Bankplatz am 1. Spieltag schon in Panik verfallen ist und Roland Sallai verkauft hat, hat offensichtlich nicht das ComunioMagazin gelesen – und dementsprechend den temporär höheren Blutdruck beim Tor des Ungarn gegen Borussia Dortmund verdient. „Sallai hat viel zu viel Qualität, um seinen Platz auf Dauer zu räumen“, schrieben wir am vergangenen Montag.

Trainer Christian Streich sieht das offensichtlich genauso und hat seinen Rechtsaußen gegen den BVB wieder von Beginn an gebracht. Dabei zeigte Sallai, dass die Beweihräucherung ihre Berechtigung hatte. Er ist und bleibt ein Spieler, den Comunio-Manager gerne in ihren Kadern haben.


Ajdin Hrustic (Eintracht Frankfurt, 3.400.000):

Als Ajdin Hrustic vor knapp vier Wochen positiv auf Covid-19 getestet wurde, war das der jähe Abbruch einer sehr guten Saisonvorbereitung. Comunio-Manager, die direkt die Reißleine zogen, werden sich nun ärgern. Zwar hat der Mittelfeldmann das Pokalspiel verpasst, nicht jedoch den Saisonauftakt in der Bundesliga.

Nach seiner Einwechslung gegen Dortmund durfte Hrustic gegen Augsburg von Beginn an ran und hielt 80 Minuten durch. Schon jetzt stehen trotz der ungünstigen Umstände sieben Comunio-Punkte auf seiner Habenseite.

Dazu kommt, dass Sebastian Rode nach einem arthroskopischen Eingriff am Knie auf unbestimmte Zeit ausfällt. So ist Hrustic an der Seite von Djibril Sow auf der Doppelsechs gefragt und kann weiter sein spielerisches Potenzial zur Geltung bringen.

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von Comunio (@comunio)

Manuel Prietl (Arminia Bielefeld, 2.170.000):

Er gehört zu den unterschätzten Spielern der Bundesliga, ist einer der wichtigsten Akteure seiner Mannschaft, vielleicht sogar der wichtigste. Manuel Prietl hat seit dieser Saison sogar das Kapitänsamt bei Arminia Bielefeld inne, zumindest geteilt mit Fabian Klos.

Aus dem defensiven Mittelfeld des Aufsteigers von 2020 ist der Österreicher längst nicht mehr wegzudenken. Bei Comunio kostet er nur rund zwei Millionen – viel zu wenig für einen verlässlichen Stammspieler, der bislang auch richtig gut punktet. Zwei Zähler gab es beim 0:0 gegen Freiburg, sechs beim 1:1 in Fürth. Solche Zahlen werden wir zweifellos noch häufiger sehen.

Kaufempfehlungen Abwehr: Neuzugang, Leih-Rückkehrer und Nationalspieler im Aufwind
Lukas Klostermann von RB Leipzig

Vier starke Stammspieler aus unterschiedlichen Preisregionen: Mit diesen Kaufempfehlungen kannst du deine Abwehr bei Comunio sinnvoll ergänzen oder umbauen. Neuzugang, Leih-Rückkehrer, Nationalspieler - alles dabei!

weiterlesen...

Grischa Prömel (1. FC Union Berlin, 1.770.000):

Ohne eine Bundesliga-Minute in der laufenden Saison absolviert zu haben, ist Grischa Prömel eine unserer Kaufempfehlungen. Seit Ende der Woche hat der Abräumer seine lange Verletzung wohl endgültig hinter sich gelassen, ein erstes vollständig absolviertes Mannschaftstraining liegt nun hinter ihm.

Prömel gehörte in den letzten Saison zu den Leistungsträgern seines Teams und kam in 24 Einsätzen auf 70 Comunio-Punkte, fast drei pro Partie. Insbesondere nach dem Abgang von Robert Andrich wird er wieder wichtig werden, spätestens nach der Länderspielpause ist wieder mit ihm zu rechnen. Schon vor seinem ersten Einsatz dürfte sein Marktwert auf über zwei Millionen steigen.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!