Transfergerüchte: Bensebaini und Thuram bleiben wohl in Mönchengladbach

Foto: ©imago images/Laci Perenyi
Laut Sportdirektor bleiben Mönchengladbach zwei Verkaufskandidaten vorerst erhalten. Bei Stuttgarts Leistungsträgern könnte es hingegen schnell gehen. Chelsea gibt Hudson-Odoi an Leverkusen ab und klopft bei einem Innenverteidiger an.

Transfergerüchte Mönchengladbach: Verbleib zweier Leistungsträger?

Bei Borussia Mönchengladbach laufen bekanntlich einige Verträge im kommenden Jahr aus. Immerhin konnte mit Alassane Plea und Jonas Hofmann bereits verlängert werden – wenn auch wohl mit niedrigen Ausstiegsklauseln. Bei Ramy Bensebaini und Marcus Thuram geht Roland Virkus ebenfalls von einem Verbleib aus, dies berichtet der Kicker.

Die Spieler würden voraussichtlich „über den 1. September hinaus bei Borussia unter Vertrag stehen“. Am genannten Datum endet die Transferperiode. Möglicherweise schielt der Sportdirektor ja schon auf das nächste Wechselfenster. Dieses wird im Winter aufgrund der Weltmeisterschaft deutlich länger geöffnet sein und bietet weitere Möglichkeiten, Einnahmen zu generieren.

 

Transfergerüchte Stuttgart: Transfers von Kalajdzic und Sosa wohl safe

Ebenfalls der Kicker geht von sicheren Abgängen der beiden VfB-Leistungsträger Borna Sosa und Sasa Kalajdzic aus. Beide Transfer hingen an der jeweiligen Ablösesumme. So sollen die Wolverhampton Wanderers mit 15 Millionen Euro für den Österreicher noch weit unter den Erwartungen liegen. Für den Kroaten seien die von Atalanta Bergamo gebotenen zwölf Millionen zu wenig. Gleichsam könnte jederzeit ein Vollzug vermeldet werden. In Köln wären Luca Pfeiffer und Luca Egloff mögliche Ersatzkandidaten für die erste Elf.

Bebou verletzt: Neuer Stürmer für Hoffenheim?

Ihlas Bebou muss sich einer Knieoperation unterziehen. Die TSG fahndet deshalb doch noch nach einem weiteren Stürmer. Nachdem der Transfer von Jhon Corodoba nicht zustandekam, müsse nun alles hundertprozentig passen, damit man noch etwas mache, so Trainer Andre Breitenreiter.

Hudson-Odoi nach Leverkusen, Tapsoba zu Chelsea?

Der leihweise Transfer von Callum Hudson-Odoi zu Bayer Leverkusen soll kurz vor dem Abschluss stehen. Gleichzeitig gibt es Transfergerüchte um ein Interesse Chelseas an Edmond Tapsoba. Der Nationalspieler aus Burkina Faso sei erste Wahl, falls es mit Wesley Fofana (Leicester City) nicht klappe. Laut Manager Simon Rolfes würde man den Innenverteidiger als absolut feste Größe aber nicht abgeben. Nur sehr viel Geld könnte daran wohl noch etwas ändern.


 

Modeste-Nachfolger: Hrgota wird es nicht

Branimir Hrgota hat seinen Vertrag bei der SpVgg Greuther Fürth bis 2026 verlängert. Gleichzeitig beendete der Stürmer damit die Spekulationen um einen Wechsel zum 1. FC Köln.

Augsburg: Dahmen kommt nicht, Interesse an Pfeiffer und Okugawa

Sky vermeldet, dass der FC Augsburg vorerst nicht weiter um Finn Dahmen werben wird. Mainz-Manager Christian Heidel hatte kürzlich dem Wechsel eine Absage erteilt. Da sowohl Augsburgs Torhüter Rafal Gikiewicz als auch Dahmen nur noch ein Jahr Vertrag besitzen, wird möglicherweise 2023 getauscht.

Für die Abwehrzentrale soll der FCA ein Auge auf Darmstadts Patric Pfeiffer geworfen haben. Der 23-Jährige könnte laut Augsburger Allgemeine den verletzten Felix Uduokhai ersetzen. Zwei Millionen Euro Ablöse stehen im Raum. Pfeiffer besitzt einen Kontrakt bis 2023, der ausgedehnt werden soll.

Kaufempfehlungen 4 bis 7 Millionen: Jetzt auf Özcan und Co. setzen!
Beim BVB und Comunio wieder gefragt: Salih Özcan

Neben BVB-Neuzugang Salih Özcan empfiehlt sich aktuell der Kauf von drei stark gestarteten aber noch bezahlbaren Comunio-Akteuren. Neben einem erwachsen gewordenen Bremer überzeugten zwei verlässliche Größen.

weiterlesen...

Des Weiteren rückt Masaya Okugawa ins Blickfeld der Fuggerstädter. Arminia Bielefeld möchte den Offensivspieler nicht zwingend abgeben, würde ihn aber wohl bei einer entsprechenden Offerte zu Geld machen. Fünf Millionen Euro stehen für den Japaner in Diensten des Tabellenvorletzten der 2. Bundesliga im Raum.

Hertha: Kein Dahmen – aber ein Abwehrspieler?

Auch Hertha BSC war nach der Ausbootung von Rune Jarstein wohl an einer Verpflichtung interessiert. Die Berliner schauen nun ebenso anderweitig um. Neben einem Keeper sollen ein Innenverteidiger und eventuell ein Stürmer geholt werden. Ersteren könnte Manager Fredi Bobic nun laut Sky in Argentinien gefunden haben. Eigens vor Ort, soll er sich um einen Transfer von Agustin Rogel (Estudiantes La PLata). Der 24-Jährige Uruguayer ist nur noch bis Januar gebunden, soll aber sofort kommen.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!