Robert Lewandowski meldet sich beim FC Bayern München wohl bald zurück

Foto: © imago images / Philippe Ruiz
Weil der Ball in der Bundesliga erstmal nicht rollen kann, kommen auf den Spieltag bezogen viele verletzte Spieler früher als erwartet zurück – zum Beispiel Robert Lewandowski vom FC Bayern München.

FC Bayern München

Verletzte:
Robert Lewandowski (Sturm, 26.380.000, 224 Punkte)
Ivan Perisic (Sturm, 7.470.000, 63 Punkte)
Niklas Süle (Abwehr, 3.760.000, 34 Punkte)

Bundesliga-Toptorjäger Robert Lewandowski verpasst beim FC Bayern München wegen seines Schienbeinkantenanbruchs am Kniegelenk wahrscheinlich keine Partie mehr. Ende der Woche sollte der 31 Jahre alte Nationalkapitän Polens ins Lauftraining einsteigen, sein ursprüngliches Comebackziel war wohl der Klassiker gegen Dortmund Anfang April gewesen.

DFL-Pressekonferenz zum Coronavirus: So geht es mit der Bundesliga weiter

In einer Pressekonfernz hat sich DFL-Chef Christian Seifert zur aktuellen Lage geäußert. Was bedeutet das für die Bundesliga und für Comunio? 

weiterlesen...

Einen ähnlichen Zeitplan verfolgte Ivan Perisic im Rahmen seines Knöchelbruchs. Länger dauert es bei Niklas Süle, der nach seinem Kreuzbandriss aber bereits wieder am Ball war und im April ins Teamtraining zurückkehren könnte.

Borussia Dortmund

Verletzter:
Marco Reus (Sturm, 14.520.000, 116 Punkte)

Borussia Dortmund kann möglicherweise schon im nächsten Duell wieder auf seinen Kapitän setzen: Zwar verlängerte sich bei seiner Muskelverletzung die zu Beginn erwartete Ausfallzeit bereits, Anfang April soll der 30 Jahre alte Nationalspieler jedoch wieder eine Option sein können.

RB Leipzig

Verletzte:
Ethan Ampadu (Abwehr, 890.000, 6 Punkte)
Kevin Kampl (Mittelfeld, 3.770.000, 17 Punkte)
Ibrahima Konate (Abwehr, 3.510.000, 19 Punkte)
Willi Orban (Abwehr, 1.330.000, 42 Punkte)

Die Langzeitverletzten Ibrahima Konate und Kevin Kampl absolvierten bei RB Leipzig schon Teile des Mannschaftstrainings, dürften in naher Zukunft komplett an Einheiten teilnehmen können. Konate plagte ein Muskelfaserriss im Hüftbeuger, Kampl wurde am Sprunggelenk operiert.

Die zehn besten Mittelfeldspieler der Saison

Bild 1 von 10

Platz 10: Kai Havertz (Bayer 04 Leverkusen) - 94 Punkte | Stand: nach dem 25. Spieltag | Bildquelle: imago images / Chai v. d. Laage

Wann Willi Orban nach dem Entfernen freier Gelenkkörperchen in seinem Knie erneut eine Rolle spielt, ist weiter fraglich. Im April könnte der 27 Jahre alte Spielführer wieder im Teamtraining mitmachen, es könnte allerdings auch länger dauern. Ethan Ampadu leidet an Rückenproblemen, dürfte früher eine Alternative sein.

Borussia Mönchengladbach

Verletzte:

Borussia Mönchengladbach hat keine Ausfälle zu verzeichnen.

Bayer Leverkusen

Verletzte:
Nadiem Amiri (Mittelfeld, 5.650.000, 81 Punkte)
Sven Bender (Abwehr, 4.110.000, 81 Punkte)
Kevin Volland (Sturm, 7.140.000, 111 Punkte)

Fraglich, wann Sven Bender und Nadiem Amiri bei Bayer Leverkusen zurückkommen. Bender fehlt wegen einer Innenbandverletzung im Knie, die ihn bis April, aber auch bis Mai außer Gefecht setzen könnte. Amiri leidet an einer Schultereckgelenksverletzung, seine Ausfalldauer ist unbekannt.

Comunio Highlights: Fußball in Zeiten des Corona
Ein Fußball mit Gasmaske vor dem Rheinenergie Stadion.

Die Fußball-Bundesliga pausiert wegen des Coronavirus bis auf Weiteres. Das ist schade, nervig und langweilt - aber es ist auch die einzig richtige Entscheidung. Aber was nun?!

weiterlesen...

Länger muss die Werkself wahrscheinlich auf Kevin Volland verzichten: Nach seinem Syndesmoseriss im Sprunggelenk Ende Februar prognostizierte Leverkusen seinem 27 Jahre alten Torjäger eine Ausfallzeit von drei Monaten.

FC Schalke 04

Verletzte:
Daniel Caligiuri (Mittelfeld, 3.120.000, 68 Punkte)
Ozan Kabak (Abwehr, 2.830.000, 70 Punkte)
Omar Mascarell (Mittelfeld, 2.420.000, 72 Punkte)
Benjamin Stambouli (Abwehr, 1.200.000, 27 Punkte)

Beim FC Schalke 04 stehen die Chancen für Daniel Caligiuri gut, noch in dieser Saison zurückzukehren. Im April sollte der 32 Jahre alte Flügelmann nach seiner Innenbandverletzung sein Comeback geben. Benjamin Stambouli absolvierte nach seinem Fußwurzelknochenbruch sogar schon wieder Übungen mit dem Ball.

Ozan Kabak fällt wegen seiner Lendenwirbelkörperverletzungen wohl länger aus. Am längsten fehlt wahrscheinlich Kapitän Omar Mascarell wegen seiner Adduktorenverletzung.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!