Foto: imago images/Sven Simon
Wieder einmal kommen einige Akteure erst spät von ihren Nationalteams zurück. Stuttgart muss einen weiteren Corona-Ausfall hinnehmen. Dortmund bangt um seinen Superstar. In Frankfurt bieten sich offensiv Optionen.

Frankfurt: Wer greift gegen Hertha an?

Während mit Fredi Bobic ein ehemaliger Angreifer kürzlich von Eintracht Frankfurt zu Hertha BSC wechselte, allerdings auf Management-Ebene, stellt sich im SGE-Sturm die Frage nach der momentan besten Besetzung. Rafael Santos Borre kehrt am Freitagabend von der Länderspielreise zurück. Er könnte also auflaufen.

Möglich dennoch, dass Trainer Oliver Glasner zu Beginn das Duo Sam Lammers und Goncalo Paciencia auf den Platz schickt. Setzt er nur auf einen Mittelstürmer und einen eher beweglichen Akteur drunherum, wäre Jens-Petter Hauge erste Wahl. Auch Ragnar Ache ist laut Übungsleiter eine Option mit Tempo und Tiefgang. Hier bleibt es spannend. Anders bei Aymen Barkok: Der Marokkaner verletzt im Länderspiel am Knie und fällt vorerst aus. Auf Comunio-Marktwertgewinner Sebastian Rode kann Glasner nach Trainingsrückkehr noch nicht setzen. Christopher Lenz (Oberschenkelverletzung) fällt ebenfalls weiterhin aus.

Augsburg mit Rückkehrer und zwei fraglichen Akteuren

Nachdem wir heute Mittag über die mögliche Rückkehr eines Augsburger Stürmers berichten konnten, stehen nun zwei Mittelfeldspieler der Fuggrstädter auf der Kippe. Arne Maier meldete sich vor dem Duell mit dem Ex-Klub krank. Für ihn könnte es eng werden. Carlos Gruezo kehrt erst am späten Samstagnachmittag von der Nationalmannschaft Ecuadors zurück. Nach den Reisestrapazen und drei Spielen in zehn Tagen könnte er eine Pause erhalten.

Absolute Marktwertverlierer – KW 41: Diaby und Co. - Was bedeutet der Aderlass am Ende der Länderspielpause?

Einige Comunio-Hochkaräter verlieren vor dem 8. Spieltag an Wert. Große Sorgen müssen sich Manager deswegen nicht machen. Vielmehr lassen sich jetzt Schnäppchen schießen. Wir beleuchten die Perspektiven.

weiterlesen...

Köln muss auf Skhiri verzichten

Gleiches gilt für Ellyes Skhiri, der sich zuletzt in Topform präsentiert hatte. Wie Barkok muss er nun nach einem Länderspieleinsatz knieverletzt passen. Bitter für die Comunio-Manager, die den Marktwertgewinner in ihren Reihen haben oder hatten. Setzen können sie heute Abend in Sinsheim nun auf Salih Özcan (1,48 Mio.), der als erste Alternative im defensiven Mittelfeld gilt.

Spitzenspiel: Leverkusen erwartet Bayern

„Vizekusen reloaded?“, fragten wir vor einer Woche. Nun steht das Topspiel gegen Bayern direkt vor der Tür. Eingreifen können dabei auch die spät von Länderspielen zurückkehrenden Südamerikaner. Lucas Alario und Exequiel Palacios werden heute Abend erwartet. Piero Hincapie kommt am Samstag in Leverkusen an. Alle dürften unabhängig davon erstmal auf der Bank sitzen.

Bei Bayern München kann Trainer Julian Nagelsmann quasi aus dem Vollen schöpfen. Einzig Ersatzkeeper Sven Ulreich (Bänderriss im Knie) und Benjamin Pavard (Rotsperre) fehlen. Jamal Musiala, der vor einer Woche zu den absoluten Marktwertverlierern bei Comunio gehörte, hat laut dem Coach körperlich noch Luft nach oben. Er sei „noch kein austrainierter Athlet“. Kein Wunder bei einem zarten Alter von 18 Jahren. Jedenfalls sollten sich Comunio-Manager bei ihm auf einen Einsatz als Joker einstellen. Gleiches könnte für Alphonso Davies gelten, der drei Spiele mit der Nationalmannschaft der USA in den Knochen hat. Möglicherweise kommt Tanguy Nianzou in die Mannschaft und Lucas Hernandez rückt nach hinten links.


Dortmund: Was ist mit Haaland?

Es bleibt dabei: Aus dem Fragezeichen wurde auch am Abend vor dem 8. Spieltag bislang kein Ausrufezeichen. Alle weiteren Informationen zu den Dortmunder Ausfällen und Ersatzkandidaten findet ihr hier.

Wolfsburg: Lob für zwei Spieler aus der zweiten Reihe

Sowohl Micky van de Ven als auch Aster Vranckx erhielten jüngst ein Lob von Trainer Mark van Bommel. Sie könnten demnächst erste Einsatzminuten sammeln. Besonders Vranckx gilt für das Spiel bei Union Berlin auf der Doppelsechs als Einwechseloption, weil Xaver Schlager (Kreuzbandriss) weiterhin fehlt und Yannick Gerhardt sich mit einer Fußprellung abmeldete.

Comunio-Countdown 8. Spieltag – Update am Mittag: BVB-Lazarett lichtet sich

Bei Dortmund kehren einige Akteure zurück. Es bleiben dennoch Fragezeichen – vor allem beim wichtigsten Spieler. Leipzigs Spieler der Stunde kann nach Trainingsunfall hingegen eingreifen. Mainz muss umbauen.

weiterlesen...

Stuttgart mit Corona-Problemen

Nachdem bereits Florian Müller passen musste, drohte auch der zweite Torhüter wegen Corona-Quarantäne auszufallen. Nun steht Fabian Bredlow nach Freitestung im Kader. Gänzlich gesichert erscheint ein Einsatz in Mönchengladbach aber noch nicht. Sollte Bredlow nicht spielen, würde mit Florian Schock der dritte Torwart sein Bundesligadebüt geben.

Nach Waldemar Anton, Erik Thommy und Roberto Massimo erreichte Trainer Pellegrino Matarazzo heute die Nachricht, dass auch Orel Mangala sich aufgrund eines positiven Testergebnisses in die häusliche Quarantäne begeben muss. Seinen Platz könnten Atakan Kartazor oder Nikolas Nartey übernehmen. Philipp Förster steht nach Verletzungspause wieder für den Kader bereit.

Die voraussichtlichen Aufstellungen zum 8. Spieltag (Stand Freitag, 18:00 Uhr) findet ihr hier:

Bayer 04 Leverkusen - FC Bayern München: Die voraussichtlichen Aufstellungen
Aufstellung Leverkusen FC Bayern München

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!