Foto: imago images/Laci Perenyi
Bei Dortmund kehren einige Akteure zurück. Es bleiben dennoch Fragezeichen – vor allem beim wichtigsten Spieler. Leipzigs Spieler der Stunde kann nach Trainingsunfall hingegen eingreifen. Mainz muss umbauen.

Mönchengladbach: Der Stand bei Bensebaini und Kramer

Ramy Bensebaini nahm zwar wieder am Training von Borussia Mönchengladbach teil, hat laut Trainer Sdi Hütter aber „überhaupt keinen Rhythmus“. Er wird erstmal auf der Bank Platz nehmen und weiter dem zuletzt starken Joe Scally den Vortritt lassen. Christoph Kramer (Muskelverletzung im Oberschenkel) muss einige Wochen passen. Manu Kone bleibt somit an der Seite von Denis Zakaria im Team. Die Fohlenelf tritt am Smastagabend gegen den VfB Stuttgart an.

Absolute Marktwertgewinner – KW 41: Gladbach-Duo und BVB-Tormaschine auf dem Treppchen

Hofmann und ein Mannschaftskollege waren wegen jeweils 13 Comunio-Punkten am 7. Spieltag in der Länderspielpause gefragt. Bei Dortmunds Haalands sieht es nicht nur in Sachen Marktwert gut aus. Ebenfalls dabei sind Punktegaranten aus München und Hoffenheim.

weiterlesen...

Leipzig: Nkunku angeschlagen aber dabei, Halstenberg fehlt

Christopher Nkunku erhielt kürzlich im Training einen Schlag auf das Sprunggelenk, kann aber in Freiburg spielen. Anders sieht es bei Marcel Halstenberg aus. Er fehlt nach einem Eingriff am Knie weitere zwei Wochen. André Silva, der noch nicht so richtig beim neuen Arbeitgeber angekommen scheint, könnte mal wieder von Beginn an auflaufen. In der Abwehrkette dürfte Willi Orban zurückkehren, der am 7. Spieltag nicht mit von der Partie war. Mohamed Simakan könnte eine Pause erhalten.

Freiburg: Lienhart fraglich

Auf der Gegenseite könnte Dauerbrenner Philipp Lienhart die Partie gegen die Sachsen verpassen. Der Österreicher verzichtete nach Zahn-Operation bereits auf die Länderspiele. Für ihn würde wohl Keven Schlotterbeck ins Team rücken. Eine Option wäre ansonsten Dominique Heintz.

Augsburg wieder mit Finnbogason?

Bei Comunio genießt Alfred Finnbogason trotz mäßiger Ausbeute in der jüngeren Vergangenheit immer noch einen guten Ruf. Nach unterschiedlichen Wehwehchen kehrte er nun ins Training zurück und könnte die Möglichkeiten von Trainer Markus Weinzierl vergrößern. Starten dürften im Sturm dennoch Andre Hahn und Comunio-Marktwertgewinner Andi Zeqiri.

Marktwertverlierer der Woche – KW 41: Viel Potenzial dabei - Bayern-Duo schmückt die Spitze!

Neben Verteidiger Stanisic muss sich auch ein Offensivspieler der Bayern mit der Bank begnügen. Unter den Flops finden sich auch potenzielle Punktehamster aus Leipzig und Mainz sowie ein Wolfsburger Stürmer.

weiterlesen...

BVB: Wer kann spielen, wer fällt aus?

Unterschiedliche Perspektiven im Hinblick auf das Personal führten uns in der Länderspielpause zu Kaufempfehlungen aus der zweiten Reihe von Borussia Dortmund. Immerhin lichtet sich das Lazarett des BVB nun ein wenig. Thorgan Hazard nahm wieder im Training teil und dürfte als Joker auf der Bank sitzen. Manuel Akanji verletzte sich im Länderspiel, könnte nach Entwarnung aber sogar starten. Optionen wären sonst Emre Can oder Marin Pongracic. Can könnte auch für Thomas Meunier (anhaltende Zehenprobleme) hinten rechts übernehmen. Außenseiterchancen hat hier Felix Passlack.

Für Comunio-Manager am wichtigsten dürfte vor dem Spiel gegen Mainz allerdings eine andere Personalie sein. Erling Haaland verpasste jüngst sowohl den 6. und 7. Spieltag als auch die Länderspiele mit Prellung am Oberschenkel. Nun gab es positive Signale, gesichert scheint ein Einsatz aber noch nicht. Ein Risiko wird man beim absoluten Comunio-Marktwertgewinner aus Norwegen kaum eingehen wollen. Auch ein Platz auf der Reservebank gilt für den Effizienzbolzen als Option. Mannschaftskollege Mats Hummels plagen weiterhin Patellasehnenprobleme. Er wird trotzdem gebraucht, gilt so aber nicht als endgültig fit. Raphael Guerreiro dürfte hinten links durch Nico Schulz ersetzt werden.


Mainz ohne St. Juste – Chancen für Comunio-Manager

Jeremiah St. Juste muss aufgrund seiner Schulterverletzung operiert werden. Er könnte sowohl durch David Nemeth, der am 7. Spieltag sein Debüt gegeben hatte, als auch Alexander Hack ersetzt werden. Letzterer gilt nach Corona-Infektion wieder als Startelfkandidat. Wer setzen in der Dreierkette auf Nemeth. In jedem Fall in die Anfangsformation zurückkehren wird Moussa Niakhate.

Die letzten Infos zu Comunio-Star Haaland und dem Spitzenspiel zwischen Bayer Leverkusen und Bayern München gibt es heute Abend im letzten Update zum Spieltag.

Die voraussichtlichen Aufstellungen zum 8. Spieltag, Stand 11 Uhr, findet ihr hier:

Bayer 04 Leverkusen - FC Bayern München: Die voraussichtlichen Aufstellungen
Aufstellung Leverkusen FC Bayern München

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!