imago images/Revierfoto
Neben Dortmunds hochgezogenem Supertalent findet sich auch ein BVB-Sommertransfer unter den Tops. Komplettiert wird das Quintett durch zwei Vereinswechsler und einen wiedergenesenen Bremer Führungsspieler.

Im Gegensatz zum Ranking der relativen Marktwertgewinner der Woche, in dem die Spieler mit den höchsten prozentualen Steigerungen aufgeführt sind, liegen dieser Bestenliste die absoluten Marktwertgewinne zugrunde.

Kevin Möhwald, Werder Bremen, 1.530.000, Mittelfeld, Steigerung gegenüber Vorwoche: 740.000
Kevin Möhwald fand sich am Mittwoch unter den prozentualen Marktwertgewinnern wieder. Nun gehört er auch nach absoluten Zahlen zu den zuletzt besten Geldanlagen – und ist immer noch günstig zu haben. Zeigt auch, dass es momentan bei Comunio insgesamt nicht mehr so steil aufwärts geht wie noch vor ein paar Wochen.

Bremens nach Knie-OP wieder einsatzbereiter Antreiber wurde jüngst von Trainer Florian Kohfeldt als potenzieller Führungsspieler geadelt. Mit 1,53 Millionen bietet er Schnäppchen-Potenzial. Die positiven Nachrichten um seine Person werden vorerst einen Marktwertanstieg zur Folge haben.

Marktwertverlierer der Woche – KW 31: Bayern-Duo und ein Dortmunder mit deutlichem Minus

Thiago und Sane sinken aus unterschiedlichen Gründen im Wert. Gleiches gilt für ein BVB-Star, der sich auf annehmbaren Niveau einpendelt. Auch eine Augsburger Überraschung der letzten Saison ist wieder erschwinglich.

weiterlesen...

Hannes Wolf, Borussia Mönchengladbach, 5.770.000, Mittelfeld, Steigerung gegenüber Vorwoche: 810.000
Bei RB Leipzig kam Hannes Wolf auch aufgrund von Verletzung nicht so richtig in die Spur. Bei seinem ehemaligen Förderer Marco Rose möchte der Offensivspieler nun in Mönchengladfbach den Bundesliga-Durchbruch schaffen.

Sein Marktwert dürfte sich wie in der letzten Woche ob der Vorschusslorbeeren auch erstmal weiter steigern. Die große Konkurrenz in der Fohlen-Offensive spricht allerdings dafür, dass Wolf etwas Anlaufzeit benötigen könnte. Der 21-jährige Österreicher steigerte sich in den letzten sieben Tagen um 810.000.

Alles zu den Marktwerten bei ComunioMagazin!

Ragnar Ache, Eintracht Frankfurt, 2.820.000, Sturm, Steigerung gegenüber Vorwoche: 950.000
Knapp eine Million kamen bei Ragnar Ache hinzu. Der gebürtige Frankfurter ist zurück und möchte nun bei der Eintracht angreifen. Sein Vertrag bis 2025 gibt ihm dabei genügend Zeit zur Eingewöhnung. Sparta Rotterdam und die niederländische Eredivisie waren da doch noch eine Nummer kleiner.

Mit Bas Dost scheint, mit dem er holländisch spricht, scheint ein prädestinierter Mentor vor Ort zu sein. Er könnte Ache dabei helfen, sich bald an das höhere Niveau zu gewöhnen. Zum Porträt des 22-Jährigen geht es hier.

Comunio-Schnäppchen unter 500.000: Ein Trio mit viel Potenzial

Das ComunioMagazin nennt euch drei Spieler nahe dem Marktwertminimum, die maximale Rendite abwerfen könnten.

weiterlesen...

Youssoufa Moukoko, Borussia Dortmund, 8.480.000, Sturm, Steigerung gegenüber Vorwoche: 1.370.000
Die Listung von Youssoufa Moukoko nach dem Saisonübergang rief einige Kritiker auf den Plan. Der 15-Jährige sei ja noch nicht einsatzberechtigt. Da aber viele Manager mittel- bzw. langfristig planen und das Supertalent in der Hinrunde ab seinem Geburtstag am 20. November zum Einsatz kommen könnte, schickte ihn Comunio bereits jetzt auf die Transfermärkte.

Weil er aus der Jugend kam und mit 160.000 einstieg, bot sich natürlich mächtig Steigerungspotenzial. Nach seinem Spitzenplatz vor einer Woche bringt Moukoko mittlerweile 8,48 Millionen auf die Preisanzeige. Weil die Millionengewinne in jeder Community natürlich nur ein Manager einheimst, kann dies durchaus als ungerecht empfunden werden. Unter dem Strich wirken aber schlicht die Gesetze des Marktes. Inzwischen scheint Moukoko ohnehin seinen Zenit erreicht zu haben. Was Comunio-Punkte angeht, sollte sowieso erstmal nicht zu viel von ihm erwartet werden.


Jude Bellingham, Borussia Dortmund, 16.560.000, Mittelfeld, Steigerung gegenüber Vorwoche: 2.280.000
„Besser als alles, was ich bisher gesehen habe“, so lautete die Überschrift unseres Comunio-Checks. Wer sich derart überschwänglich äußerte, lest ihr hier. In jedem Fall zog Borussia Dortmund mit Neuzugang von Birmingham City ein sehr gefragtes Talent an Land. Die Rückennummer des 17-Jährigen, an dem dann auch Bayern München noch Interesse bekundete, wird bei seinem Ex- und Jugendklub übrigens vorerst nicht mehr vergeben.

Beim BVB trifft der hochveranlagte 23-Millionen-Mann im Mittelfeld allerdings auf eine Menge namhafte Kontrahenten. Er wird sich zunächst herantasten müssen. Der obligatorische Anstieg nach Neulistung hatte bei ihm dann auch schon gestern ein Ende. Über Nacht verlor Bellingham mehr als eine halbe Million. Im Wochenvergleich steht dennoch ein Plus von 2,28 Millionen zu Buche. Comunio-Manager können jetzt verkaufen um die Millionen abzugreifen.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!