imago images/Philippe Ruiz
Thiago und Sane sinken aus unterschiedlichen Gründen im Wert. Gleiches gilt für ein BVB-Star, der sich auf annehmbaren Niveau einpendelt. Auch eine Augsburger Überraschung der letzten Saison ist wieder erschwinglich.

Philipp Max, FC Augsburg, 8.570.000, Abwehr, Verlust gegenüber Vorwoche: 16 %
Hinter Joshua Kimmich, mittlerweile als Mittelfeldspieler gelistet, und Christopher Trimmel schaffte es Philipp Max unter den besten Comunio-Verteidiger mit 152 Punkten auf das Treppchen. Sein durchschnittlicher Wert von 4,9 übertrifft sogar noch den Union-Kapitän. So oder so wecken die guten Leistungen Begehrlichkeiten.

Mit Blick auf die kommenden Spielzeit sicherten sich viele Comunio-manager nach dem Saisonübergang die Dienste des Linksverteidigers. Der achtsstellige Marktwert scheint dann aber doch zu viel des Guten gwesen zu sein. 8,5 Millionen sind zumindest gemessen an vergangenen Leistungen gerechtfertigt.


Thiago Alcantara, Bayern München, 7.270.000, Mittelfeld, Verlust gegenüber Vorwoche: 16,1 %
Um Thiago Alcantara ranken sich seit längeren Abwanderungsgerüchte. Nun soll Bayern München die Ablöseforderung verringert haben. Der Spanier könnte die Münchner nun wie ein prominenter Mannschaftskollege nach Beendigung der Champions League verlassen.

Der Marktwertverlust des offensiven Sechsers ist deshalb nachvollziehbar. Die Wahrscheinlichkeit, dass Thiago in der Bundesliga-Variante noch mal Comunio-Punkte einfahren wird, ist gering. Ein Comunio-Marktwertgewinner könnte von einem Abschied des 29-Jährigen profitieren.

Fein, Wolf und Co.: Die Perspektiven der Leih-Rückkehrer, Teil 1

Wie haben sich die verliehenen Spieler zuletzt geschlagen und welche Perspektiven haben sie in der neuen Saison? Teil 1 mit Bayern, Dortmund und Leipzig.

weiterlesen...

Julian Brandt, Borussia Dortmund, 13.000.000, Mittelfeld, Verlust gegenüber Vorwoche: 16,2 %
Als ähnlicher Spielertyp sammelte Julian Brandt in der vergangenen Spielzeit sogar 7 Punkte mehr als Thiago. Damit schaffte es der vor einem Jahr aus Leverkusen nach Dortmund gewechselte 24-Jährige im Gegensatz zu seinem bayerischen Kontrahenten unter die zehn besten Mittelfeldspieler der Saison.

Warum es nun wieder abwärts ging, kann nicht endgültig begründet werden. Vielleicht lag an der fehlenden Torgefährlichkeit Brandts. Seit dem 18. Spieltag wartet der achtmalige Vorlagengeber nun auf einen eigenen Treffer. In den letzten sieben Tagen büßte er 2,51 Millionen ein.

Alles zu den Marktwerten bei ComunioMagazin!

Jonas Hector, 1. FC Köln, 5.730.000, Mittelfeld, Verlust gegenüber Vorwoche: 17,2 %
Nach einem Trauerfall in der Familie verpasste Jonas Hector den Saisonabschluss mit dem 1. FC Köln. Die abschließenden drei Partien fanden ohne den Kapitän und drittbesten Comunio-Akteur hinter Florian Kainz (113 Punkte) und Jhon Cordoba (135) statt.

Die abfallende Leistungskurve nach der Corona-Pause könnte ihr übriges getan haben. Jedenfalls sank auch der Beliebtheitsgrad des 30-Jährigen bei Comunio. Der Ur-Kölner verlor zuletzt 17,2 Prozent seines Marktwerts.

Marktwertgewinner der Woche – KW 31: Möhwald und andere Schnäppchen steigern sich!

Neben Bremens lange verletztem Mittelfeldantreiber machen zwei Bundesligarückkehrer bei Comunio mit Steigerungen auf sich aufmerksam. Zwei Frankfurter befinden ebenfalls unter den Tops, wobei einer noch wechseln könnte.

weiterlesen...

Leroy Sane, Bayern München, 29.120.000, Sturm, Verlust gegenüber Vorwoche: 18,1 %
Dass die Marktwertkurve nach dem rasanten anfänglichen Aufschwung irgendwann abknicken würde, war klar. Vor einer Woche begab sich der Preis von Leroy Sane dann endgültig auf Talfahrt – wenn man das bei einem immer noch recht hohen Niveau so nennen kann.

Zumal bereits wieder einige Comunio-Manager in den Sommertransfer investierten und so von Mittwoch auf Donnerstag für ein 2,33-Millionen-Plus sorgten. In der wöchentlichen Abrechnung stehen dennoch 18,1 Prozent oder 6,44 Millionen Verlust zu Buche.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!