imago images/ Jürgen Fromme/firo Sportphoto/POOL
Knapp hinter Dortmunds Bestem hat ein weiterer BVB-Star die zweitgrößte Steigerung der Woche vorzuweisen. Auch zwei Franzosen aus Leipzig und Mönchengladbach sind mit von der Partie.

Christopher Nkunku, RB Leipzig, 13.780.000, Mittelfeld, Steigerung gegenüber Vorwoche: 3.180.000
Nach dem Abschied von Timo Werner dürfte Christopher Nkunku bei RB Leipzig eine noch gewichtigere Rolle einnehmen. Fünf eigene Treffer und vor allem 15 Assists sprechen schon nach der abgelaufenen Spielzeit für den Franzosen, einen der punktbesten Mittelfeldspieler.

Nachdem Nkunku zwischendurch überteuert daherkam und deshalb vor einer Woche unter die Marktwert-Flops rutschte, befindet er sich nun wieder auf angemessenem Niveau. Vorausgesetzt natürlich, er bestätigt die bisherigen Leistungen. In jedem Fall bekommt man mit dem 22-Jährigen einen herausragenden Mittelfeldspieler.


Marcus Thuram, Borussia Mönchengladbach, 11.610.000, Sturm, Steigerung gegenüber Vorwoche: 3.740.000
Wie lange Marcus Thuram mit seiner Sprunggelenkverletzung ausfallen wird, kann noch nicht verlässlich prognostiziert werden. Immerhin wurde beim 147-Punkte-Mann, der bereits den Endspurt verpasste, eine Operation nötig. Unter die besten Stürmer der Saison schaffte es der Sohn von Weltmeister Lilian Thuram dennoch.

Mit Blick auf kommende Aufgaben und die Teilnahme an der Champions League dürfte Thuram doppelt motiviert in die Reha gehen. Bis zum Mitte September anvisierten Bundesligastart sollte er zurück sein. Zudem darf bei ihm trotz starker Ersatzspieler mit einem Stammplatz gerechnet werden.

Marktwertverlierer der Woche – KW 28: Die größten Flops nach Saisonende und -übergang

Neben Mönchengladbachs Herrmann hatten Comunio-Manager bei vier Mittelfeldspielern zuletzt wenig Grund zur Freude. Wir analysieren die Gründe für die Preissenkungen bei den Flop fünf.

weiterlesen...

Joshua Kimmich, Bayern München, 20.820.0000, Mittelfeld, Steigerung gegenüber Vorwoche: 3.810.000
Joshua Kimmich ist neu im Münchner Mittelfeld: Während bei anderen Spielern eine Positionsänderung noch diskutiert wird, steht sie bei Kimmich bereits fest. Der beste Abwehrspieler der Saison wird somit wie bei Bayern auch in den Comunio-Kadern ab sofort eine Reihe weiter vorn zu finden sein.

Seiner Ausbeute dürfte dies nur geringen Abbruch tun. Seine eingespielten Stats werden nun zwar etwas anders bewertet, die Klasse des Nationalspielers ändert sich dadurch aber naturgemäß nicht. Die mittlerweile aufgerufenen mehr als 20 Millionen muss man natürlich trotzdem erstmal parat haben.

Alles zu den Marktwerten bei ComunioMagazin!

Marco Reus, Borussia Dortmund, 15.920.000, Mittelfeld, Steigerung gegenüber Vorwoche: 3.920.000
Meist hinter der Spitze aktiv, aber ebenfalls als Stürmer gelistet ist Marco Reus. So oder so schwang sich der Dortmunder Kapitän zuletzt auch bei Comunio wieder zum Leader auf und holte 6,11 Punkte im Durchschnitt, Platz sieben in den saisonalen Charts.

Seinen Marktwert drückte zwischenzeitlich der längerfristige Ausfall (Sehnenanriss im Adduktorenbereich), der schlussendlich bis Saisonende andauerte. Nachdem zuvor das Geld in andere Beine investiert wurde, ging es dann nach Saisonende schnell nach oben. Als einziger Akteur unter den momentanen Top fünf war Reus bereits in der vergangenen Woche unter den absoluten Gewinnern zu finden.

Marktwertgewinner der Woche – KW 28: Süle und Co. – wieder genesen, aber auch zu gebrauchen?

Neben Bayerns Süle brennen zwei weitere Spieler auf ihre Rückkehr. Während ein Dortmunder diese bei einem neuen Klub feiern könnte, hat ein anderer sie bereits hinter sich. Auch Schalke ist vertreten.

weiterlesen...

Jadon Sancho, Borussia Dortmund, 21.650.000, Sturm, Steigerung gegenüber Vorwoche: 4.650.000
Mit 222 Zählern lief Jadon Sancho Reus 2019/20 als bester Dortmunder den Rang ab. Auch nach Durchschnittspunkten (6,94) lag der Engländer vorn. Nun bleibt es über den Sommer spannend zu beobachten, ob der Außenstürmer dem BVB erhalten bleibt.

Wir prognostizieren zurzeit eine weitere Saison des 20-Jährigen bei den Schwarz-gelben. Den viertteuerste Spieler hinter Robert Lewandowski (36,64 Mio.), Erling Haaland (33,45) und Bayern-Neuzugang Leroy Sane (27,71) muss man sich bei Comunio leisten können. Wenn dem so ist, sind Punkte gesichert. Das dachten sich auch viele Comunio in den letzten Tagen und erhöhten unter anderem mit ihren Käufen Sanchos Marktwert um 4,65 Millionen.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!