Foto: imago images/M.i.S.-Sportpressefoto
Neben dem teuren Nationalspieler von Bayern München finden sich zwei weitere Stürmer unter den Marktwert-Tops wieder. Einer von ihnen könnte die Bundesliga noch verlassen. Ein Mittelfeldstar steigerte sich zwar, wird aber wohl zum Saisonstart ausfallen.

Silas Wamangituka, VfB Stuttgart, 5.800.000, Mittelfeld, Steigerung gegenüber Vormonat: 1.860.000
Silas Wamangituka setzte jüngst den Trend der letzten Woche fort. Der Stuttgarter stand bereits am vergangenen Freitag an der Spitze der absoluten Marktwertgewinner. Ein weiterer Anstieg bis zum Monatsende sorgte nun für die fünftegrößte Steigerung im Mai.

Nach der starken Ausbeute des Mittelfeldspielers scheinen auch fast 6 Millionen erstmal nicht zu viel verlangt. Fraglich bleibt allerdings, wann der 21-jährige „Rookie der Saison“ wieder wird eingreifen können. Zum Start der kommenden Spielzeit am 13. August wird es wohl noch nicht so weit sein. Möglich deshalb, dass der Aufschwung nur vorübergehend stattfindet. Zunächst können aber Gewinne eingefahren werden.

Absolute Marktwertgewinner – KW 21: Moukoko und Co. vor dem Saisonübergang gefragt

Neben dem 16-jährigen BVB-Supertalent gehört ein weiterer hochveranlagter Dortmunder zu den Tops. Insgesamt fallen die Steigerungen momentan gering aus. Diese fünf Spieler machten trotzdem Plus.

weiterlesen...

Jude Bellingham, Borussia Dortmund, 7.370.000, Mittelfeld, Steigerung gegenüber Vormonat: 2.250.000
Bereits in Kalenderwoche 19 tauchte Jude Bellingham unter den Spielern mit den größten absoluten Steigerungen der Woche auf. Der 17-Jährige avancierte unter Edin Terzic endgültig zum Stammspieler und gewann mit dem BVB zudem den DFB-Pokal.

Obwohl es seit dem Saisonende stetig nach unten geht, hat der Engländer immer noch die viertgrößten Wert vorzuweisen. Im Vergleich zu Anfang Mai kamen bei ihm 2,25 Millionen hinzu. Möglich, dass er nach seiner Debütsaison in der Bundesliga noch einmal eine Schippe drauflegen wird. Sollte er nach 76 Zählern auch, um als Punktehamster durchzugehen.

Alles zu den Marktwerten bei ComunioMagazin!

Sebastian Andersson, 1. FC Köln, 5.750.000, Sturm, Steigerung gegenüber Vormonat: 2.280.000
Am 32. Spieltag erzielte der durchgängig von Knieproblemen geplagte Sebastian Andersson endlich seinen dritten Saisontreffer. Dabei hatte mit dem ersten Tor zum Saisonauftakt doch eigentlich alles so gut begonnen. Immerhin netzte der Schwede im Rückspiel der Relegation gegen Holstein Kiel (5:1) zweifach ein. Comunio-Manager konnten dabei naturgemäß nicht über Punkte freuen.

Dem Marktwert des vor einem Jahr von Union Berlin verpflichteten Mittelstürmer war der Doppelpack dennoch zuträglich. Die Perspektiven für das nächste Bundesligajahr sind gleichsam unklar. Bekommt der 29-Jährige seine Knieprobleme in den Griff, geht er als Topstürmer durch. Ein Risiko bleibt hier aber bestehen.

Steigende Comunio-Marktwerte nach dem Saisonübergang: Ab heute müsst ihr kaufen!
Marktwertanalyse

Am heutigen Montag, 31. Mai, wird bei Comunio der Saisonübergang vollzogen. Die Marktwerte befinden sich auf dem Tiefpunkt – und werden rasant steigen. Aufgepasst, Comunio-Manager: Jetzt entscheidet sich, wer mit einem Vorsprung in die Saison geht!

weiterlesen...

Josip Brekalo, VfL Wolfsburg, 8.250.000, Sturm, Steigerung gegenüber Vormonat: 2.850.000
Josip Brekalo machte am 32. Spieltag mit einem Dreierpack auf sich aufmerksam. Sicher der Hauptgrund für den Anstieg seines Mindestpreises auf zwischenzeitlich fast 10 Millionen. Für Mai steht unter dem Strich ein Plus von 2,85 Millionen zu Buche – der zweithöchste Gewinn überhaupt in diesem Zeitraum.

105 Comunio-Punkte täuschen jedoch ein bisschen über die fehlende Konstanz hinweg. Zudem steht beim Wolfsburger ein Wechsel im Raum. Vielleicht bewegen ihn ja die Qualifikation für die Champions League sowie der voraussichtliche neue Trainer Mark van Bommel zum Bleiben.


Leroy Sane, Bayern München, 13.670.000, Sturm, Steigerung gegenüber Vormonat: 4.200.000
Über einen neuen Coach darf sich auch Leroy Sane freuen. Als einer von wenigen Stars schien der Flügelflitzer mit Hansi Flick nie so richtig klarzukommen. Jetzt ist also Julian Nagelsmann für die Aufstellung verantwortlich. Sane wird dabei auf häufigere Einsätze in der Startelf hoffen, muss sich aber erstmal an Serge Gnabry und Kingsley Coman vorbeikämpfen.

Die Comunio-Manager scheinen ihm nach mittelmäßigen 107 Zählern eine erfolgreichere Zukunft beim Rekordmeister zuzutrauen – bzw. taten dies für den Endspurt. Im Mai sorgten auch eigene Treffer am 32. und 33. Spieltag für eine aufzeigende Marktwertkurve. Es waren die ersten beiden Bundesligatore seit dem 14. Spieltag. Mit 4,2 Millionen weist Sane die größte Steigerung des Monats auf.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!