Foto: imago images/Kirchner-Media
Neben zwei umworbenen BVB-Topstars muss ein talentierter Dortmunder Mittelfeldspieler mit einem Marktwertabschwung leben. Stuttgarts Torjäger verliert aufgrund von Wechselgerüchten. Ebenfalls mit dabei: Der Weltfußballer.

Normalerweise legen wir das prozentuale Minus zugrunde. Aufgrund des geringen Abschwungs nach dem Saisonübergang handelt es sich hier um die absoluten Verluste.

Robert Lewandowski, Bayern München, 25.140.000, Sturm, Verlust gegenüber Vorwoche: 1.250.000
Nach dem Vorrundenaus bei der Europameisterschaft verabschiedete sich Robert Lewandowski jüngst in den wohlverdienten Sommerurlaub. Drei Tore des Polen konnten den letzten Tabellenplatz in Gruppe E nicht verhindern. Die Comunio-Manager dürfen sich nun über eine etwas längere Regenerationsphase des 41-Tore-Manns freuen, bevor er unter Julian Nagelsmann bei den Bayern ins neue Spieljahr startet.

Mit Lewandowskis Marktwert ging es in Kalenderwoche 25 dennoch leicht abwärts. Kein großer Grund zur Sorge allerdings. Vielmehr handelt es sich um eine übliche Schwankung, die bei einem derartig hohen Marktwert immer mal wieder auftritt. Auch die zwischenzeitlich aufgetretenen Gerüchte um ein erneutes Werben von Real Madrid sollten Comunio-Manager nicht unnötig verunsichern. Wer rund 25 Millionen parat hat, bekommt mit dem 32 Jahre alten Weltfußballer sichere Punkte.

Marktwertgewinner der Woche – KW 25: Roca und andere Restarter

Nächster Anlauf, neuer Versuch – so lautet das Motto bei allen unseren Marktwert-Tops. Bayerns Roca könnte dabei einen entscheidenden Führsprecher haben, ein Herthaner ein zentrale Rolle einnehmen. Zwei Bundesliga-Aufsteiger und ehemaliger Toptorjäger sind ebenfalls dabei.

weiterlesen...

Mahmoud Dahoud, Borussia Dortmund, 4.300.000, Mittelfeld, Verlust gegenüber Vorwoche: 1.410.000
Letzteres ist bei Mahmoud Dahoud nicht unbedingt zu erwarten. Der Mittelfeldspieler von Borussia Dortmund mauserte sich unter Trainer EdinTerzic zwar zum Stammspieler, muss aber vor der neuen Saison wieder um seinen Platz in der Startelf bangen. Mit Jude Bellingham, Axel Witsel und Emre Can gibt es hochkarätige Alternativen zum 25-Jährigen.

Die Karten unter Marco Rose werden in der Vorbereitung neu gemischt. Zudem war Dahoud lange nicht gerade als Punktehamster bekannt und konnte erst in der vergangenen Rückrunde einigermaßen überzeugen. Ob sich 4,3 Millionen hier lohnen, bleibt deshalb schwer zu prognostizieren. Der Abschwung um 1,41 Millionen erscheint bei 51 Punkten in der zweiten Saisonhälfte (Platz 26 unter den Mittelfeldspielern) nachvollziehbar.

Alles zu den Marktwerten bei ComunioMagazin!

Jadon Sancho, Borussia Dortmund, 11.070.000, Sturm, Verlust gegenüber Vorwoche: 1.470.000
Bei der EM spielte er mit England bisher keine große Rolle, kam nur im abschließenden Gruppenspiel gegen Tschechien zu einem Kurzeinsatz. Der Angang von Jadon Sancho vom BVB wird dennoch immer konkreter. Manchester United gilt weiterhin als wahrscheinlichstes Ziel des schnellen wie trickreichen Außenstürmers.

Zuletzt soll der englische Vizemeister das Angebot noch einmal in Richtung der Vorstellungen des BVB angepasst haben. Satte 93 Millionen Euro stehen im Raum. Hier könnte bald der Vollzug folgen. Die Comunio-Managern wittern auch schon den Angang des 170-Punkte-Manns der letzten Saison und lassen ihn mit ihren Verkäufen zum dritten Mal in Folge unter den Marktwert-Flops auftauchen.


Raphael Guerreiro, Borussia Dortmund, 10.420.000, Mittelfeld, Verlust gegenüber Vorwoche: 1.520.000
Im Gegensatz zu Mannschaftskollege Dahoud schloss Raphael Guerreiro die Rückrunde mit 77 Zählern als siebtbester Mittelfeldspieler ab – und das bei nur 13 Einsätzen. Der offensive Linksverteidiger, der bei Comunio weiterhin eine Position weiter vorn gelistet sein wird, bleibt einer der spannendsten Akteure beim Managerspiel. Vor allem auch wegen seiner Offensivqualitäten.

Bei der Euro traf der Portugiese ausgerechnet gegen Deutschland ins eigene Netz. Seiner Qualität tut dies natürlich keinen Abbruch. Der Verlust von 1,52 Millionen könnte mit den Gerüchten um einen Wechsel zu Real Madrid zusammenhängen. Momentan sieht es nicht danach aus. Wird eine hohe Summe in den Raum gestellt, könnte das Thema noch mal heißer werden. Am Sonntagabend trifft Guerreiro mit seinem Nationalteam auf Belgien.

Leipzig-Neuzugang Mohamed Simakan im Check: Passt perfekt ins Profil

Schnell, jung, hoch veranlagt: Würde er jetzt noch von RB Salzburg kommen, dann könnte dieser Transfer für Leipzig nicht typischer sein. Wir machen den Comunio-Check.

weiterlesen...

Sasa Kalajdzic, VfB Stuttgart, 10.270.000, Sturm, Verlust gegenüber Vorwoche: 2.030.000
Wechselgerüchte ranken sich auch um Sasa Kalajdzic. Hier könnte es bald konkreter werden. Sowohl der AC Mailand als auch die AS Rom sollen ein Auge auf den hochgewachsenen EM-Teilnehmer vom VfB Stuttgart geworfen haben. Bei letzterer könnte der dem ähnlich veranlagten Edin Dzeko folgen. Möglich, dass der 23-Jährige nach 16 Toren in der Bundesliga den nächsten Schritt gehen wird.

Gleichsam könnte der Österreicher sich nach nur einem Bundesliga-Jahr auch erstmal in der höchsten deutschen Spielklasse etablieren. Nach dem Abgang von Nicolas Gonzalez wird man sowieso ungern einen weiteren offensiven Fixpunkt abgeben. Aktuell erscheinen etwas mehr als 10 Millionen als lohnende Investition.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!