Foto: ©imago images/Philippe Ruiz
Topstürmer liefern bei Comunio naturgemäß den größten Ertrag. Drei von ihnen gehören so auch zu den Besten der letzten fünf Spiele. Für einen gesamten Kader auf hohem Niveau, müssen aber auch zwei andere Momentum-Spieler beachtet werden.

Christopher Nkunku (RB Leipzig, 18.250.000, Mittelfeld, 41 Punkte aus fünf Spielen)

Wie RB Leipzig kam auch Schlüsselspieler Christopher Nkunku fulminant aus der Winterpause. Beim 4:1 gegen Mainz und dem 2:0 in Stuttgart erzielte er jeweils einen Treffer und sammelte insgesamt 2 Punkte. Im Gegensatz zu seinem Klub lieferte der Franzose auch schon über die gesamte Saison Höchstleistungen ab.

Ein immer wieder thematisierter Verkauf des umworbenen 24-Jährigen steht im Winter nicht zur Debatte. Er ist viel zu wichtig. Dies gilt auch bei Comunio: Mit 132 Zählern steht Nkunku an der Spitze des Rankings der besten Comunio-Mittelfeldspieler. In den vergangenen fünf Partien kamen 41 davon zusammen. In dieser Verfassung gehört Außenstürmer trotz hohen Marktwerts zu den Must-haves aus Leipzig.

Frag' Comunio: Sosa oder Niakhate?

Zwischen Montag und Mittwoch könnt ihr auf Instagram eure Fragen zu Comunio stellen. Die Redaktion antwortet dann immer an dieser Stelle im Comunio Magazin. 

weiterlesen...

Erling Haaland (Borussia Dortmund, 24.990.000, Sturm, 43 Punkte aus fünf Spielen)

Auch der BVB darf für die Rückrunde mit seinem wichtigsten Spieler planen. Nachfolger werden dennoch bereits gehandelt. Gleichzeitig spult der Norweger weiterhin sein Programm ab und erzielte beim verdienten Pokal-Aus auf St. Pauli (1:2) per Elfmeter sein 79. Tor im 78. Pflichtpiel – eine bärenstarke Quote, die ihresgleichen sucht.

Die Ausbeute bei Comunio kommt naturgemäß ähnlich stark daher. Hier holte Haaland insgesamt 141 Punkte – bei sechs verpassten Partien. 43 davon an den letzten fünf Spieltagen. Nun folgen nach zwei Auftaktsiegen und dem anschließenden Dämpfer im Pokal in Sinsheim und gegen Leverkusen schwere Aufgaben. Borussia Dortmund wird wie viele Comunio-Manager auch hier auf Ausnahmekönner Haaland hoffen. Im Sommer dürfte es diesen dann zu einem größeren Klub ziehen.

Patrik Schick (Bayer Leverkusen, 17.790.000, Sturm, 43 Punkte aus fünf Spielen)

Patrik Schick scheint sein Glück in Leverkusen gefunden zu haben. Andas absolute Hoch aus dem Dezember kann der Tscheche zwar nicht anknüpfen, damit durfte aber auch niemand rechnen. Tore erzielte der Linksfüßer dennoch und kommt nun insgesamt auf 18. Damit wurde man in der Vergangenheit auch schon mal Torschützenkönig.

Weil es in der Bundesliga zwei Superstürmer gibt, muss sich Schick die Torjägerkanone wohl abschminken. Comunio-Manager bekommen für vergleichsweise günstige 17,79 Millionen dennoch einen Punktehamster für den Angriff. Wie Haaland sammelte Schick zuletzt 43 Zähler in fünf Spielen. Der 14. Spieltag fällt dabei knapp aus der Wertung. Beim 7:1 gegen Fürth schnürte der 25-Jährige einen Viererpack und sorgte so für einen persönlichen Comunio-Bestwert von 24 Punkten.

Kaufempfehlungen Sturm: Drei Schnäppchen und ein günstiger Münchner

Ein Bayern-Stürmer ist zurzeit unter Wert zu bekommen. Ob preisgünstig, geplatzter Knoten oder Pflichtkauf – eine Verpflichtung lohnt sich auch bei Angreifern aus drei weiteren Kategorien.

weiterlesen...

David Raum (TSG Hoffenheim, 9.670.000, Abwehr, 46 Punkte aus fünf Spielen)

Wer einen ausgeglichenen Kader auf hohem Niveau ins Rennen um die Comunio-Meisterschaft schicken möchte, der kommt an David Raum nicht vorbei. Der Neuzugang der TSG Hoffenheim (kam vor der Saison aus Fürth) erfüllte direkt alle Erwartungen und soll nun mit einem besser dotierten Vertrag plus Verlängerung belohnt werden.

Der mittlerweile beste Abwehrspieler überhaupt (95 Punkte) begann die Rückrunde, wie er die Hinrunde beendet hatte: Als Abwehrspieler in Topform. Weil auch die zwei Saisontore des 23-Jährigen in den Bewertungszeitraum fallen, vereint der Standardspezialist herausragende 46 Punkte auf sich – Extraklasse!


Robert Lewandowski (Bayern München, 25.640.000, Sturm, 57 Punkte aus fünf Spielen)

Apropos Extraklasse: Zu Robert Lewandowski müssen dahingehend nicht mehr viele Worte verloren werden. Die zweite Wahl zum Weltfußballer in Folge bildet die Qualität des Polen am besten ab. Bei Comunio thront Lewandowski mit 187 Punkten über allen. Der Zweitplatzierte Haaland liegt 46 Zähler hinter dem Münchner.

Mit 23 Toren in 19 Partien befindet sich sogar ein erneuter Torrekord in Reichweite. Neben den 40 Treffern könnte Lewandowski auch seinen Comunio-Bestwert aus der vergangenen Spielzeit (310 Punkte) überbieten. Wer das Geld und die Möglichkeit hat, muss auf den 33-Jährigen setzen.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!