Foto: imago images/Krieger
Neben zwei Durchstartern aus Augsburg war im September ein alter Hase aus Berlin gefragt. Ein überraschend nominierter Dortmunder Youngster könnte bald wieder im Wert fallen.

Stand der Marktwerte: 30.09.2020

Peter Pekarik, Hertha BSC, 3.390.000, Abwehr, Steigerung gegenüber Vormonat: 323,8 %
In der Sommerpause wurde mit Deyovaisio Zeefuik ein Wunschkandidat Bruno Labbadias für die rechte Seite verpflichtet. Zum Auftakt stand dennoch Peter Pekarik auf dem Platz. Weil der Slowake dann beim 4:1 in Bremen auch noch ein Tor erzielte, ging es für ihn steil bergauf.

Gegen Eintracht folgte die zweite Nominierung für die Anfangsformation. Zur Halbzeit wurde der 33-Jährige bei 2:0-Rückstand dann aber gegen seinen designierten Nachfolger ausgetauscht. Spannend bleibt nun, für wen sich Herthas Coach in München entscheidet. Zeefuik jedenfalls empfahl mit einem Minuspunkt bei Comunio nicht unbedingt.

Auf Spielplan-Basis einkaufen, 3. und 4. Spieltag: Union gegen die Krisenklubs
Beim 1. FC Union Berlin angekommen: Nico Schlotterbeck

Welche Teams haben in den nächsten Spielen ein machbares Programm? Welche Spieler sind Empfehlungen? Die Eisernen bekommen es mit Mainz und Schalke zu tun.

weiterlesen...

Woo-yeong Jeong, SC Freiburg, 2.600.000, Sturm, Steigerung gegenüber Vormonat: 326,2 %
Nach dem Lob in der Vorbereitung schickte Trainer Christian Streich Woo-yeong Jeong am 1. Spieltag von Beginn an auf den Rasen. Ein Indiz dafür, dass der Südkoreaner im Breisgau nun zur festen Größe werden könnte. Vorerst wird er sich aber wieder hinter der etablierten Konkurrenz anstellen müssen.

Joker-Einsätze dürften natürlich trotzdem zustandekommen. Ob 2,6 Millionen gerechtfertigt sind, müssen die dann eingespielten Punkte zeigen. Frühzeitig aufmerksame Comunio-Manager dürfen sich bereits jetzt freuen: Im September ging es um 1,99 Millionen nach oben.

Alles zu den Marktwerten bei ComunioMagazin!

Andre Hahn, FC Augsburg, 2.230.000, Sturm, Steigerung gegenüber Vormonat: 406,8 %
Quasi angeschrieben verhalf Heiko Herrlich Andre Hahn zuletzt zu einem Aufschwung. Wie im DFB-Pokal trug sich der einmalige Nationalspieler auch am 1. Spieltag beim 3:1 gegen Union in Berlin in die Torschützenliste ein – 9 Comunio-Punkte.

Gegen Dortmund stand Hahn dann in der Startelf. Nun möchte er trotz nur einem Punkt seinen Platz gegen den angeschlagenen Ruben Vargas behaupten – kein unmögliches Unterfangen. Als einziger der Monats-Tops fand sich der 30-Jährige am Mittwoch auch unter den relativen Gewinnern der Woche wieder.

Marktwertgewinner der Woche – KW 40: Zwei Stuttgarter und der Werner-Ersatz dabei

Neben Kalajdzic findet sich ein weiterer Stuttgarter mit identischer Ausbeute unter den Tops. Hinzu kommt nach seinem Debüt Leipzigs neuer Mittelfstürmer. An der Spitze steht ein unerwarteter Augsburger.

weiterlesen...

Iago, FC Augsburg, 2.790.000, Abwehr, Steigerung gegenüber Vormonat: 407,3 %
Ein bisschen angekündigt hatte sich der Aufschwung bei Iago bereits. Weil Philipp Max nach Eindhoven wechselte, war die linke Bahn frei für den 6-Millionen-Einkauf aus dem Vorjahr. Kurz vor dem Saisonbeginn zeigte seine Marktwertkurve dann auch schon deutlich nach oben.

Zwei Spiele und 10 Punkte später rangiert er unter den Gewinnern des 2. Spieltags. Es scheint, als hätte der hochveranlagte 23-Jährige sich endlich akklimatisiert. Als nächstes geht es für Iago und Mannschaftskollege Hahn übrigens nach Wolfsburg.


Felix Passlack, Borussia Dortmund, 1.750.000, Abwehr, Steigerung gegenüber Vormonat: 446,9 %
Als Nummer eins firmiert ein Mann, der bald schon wieder in Vergessenheit geraten könnte. Aufgrund des kleinen Personalengpasses hinten links übernahm beim BVB gegen Borussia Mönchengladbach überraschend Felix Passlack die Rolle des Außenverteidigers. Flugs steigerte sich der 22-Jährige im Anschluss um mehr als eine Million.

In Augsburg setzte Trainer Lucien Favre trotz Lobs dann jedoch schon wieder auf den wiedergenesenen Raphael Guerreiro. Die Stammkraft dürfte dann auch trotz Niederlage mittelfristig die besseren Karten haben. Immerhin durfte Passlack im Supercup noch mal über 90 Minuten ran.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!