Topstart bei Bayern: Benjamin Pavard

Foto: ©imago images/RHR
Wie die Bayern legte auch Benjamin Pavard einen Traumstart hin. Ein Mannschaftskollege zog jüngst nach. Frankfurt und Wolfsburg haben Mittelfeldspieler mit überdurchschnittlicher Ausbeute zu bieten.

Benjamin Pavard (Bayern München, 9.000.000, Abwehr)

Mit 24 Punkten steht Benjamin Pavard nach drei Spieltagen an der Spitze des Comunio-Rankings der besten Abwehrspieler. Der große Vorteil bei ihm: Er ist hinten rechts bei der besten Mannschaft Deutschlands gesetzt. Der stetige Einsatz auf der beim Franzosen unbeliebten Position wird für Comunio-Manager zum Vorteil.

8 Zähler pro Partie darf man sich dann auch ruhig bis zu 10 Millionen kosten lassen – je nach Gesamtbudget natürlich. Für einen auf allen Position hochkarätig besetzten Kader muss Pavard aktuell in Betracht gezogen werden.


Daichi Kamada (Eintracht Frankfurt, 8.800.000, Mittelfeld)

Daichi gehört zu den Spielern im Kader von Eintracht Frankfurt, bei denen man aktuell unbedingt zugreifen sollte, wenn sie auf dem Transfermarkt auftauchen. Beim 1:6 zum Auftakt noch außen vor, erzielte der Japaner anschließend in zwei Partien jeweils einen Treffer und sammelte so 16 Comunio-Punkte.

Unter den zehn besten Comunio-Akteuren mit mindestens zwei Partien ist Kamada der günstigste. Momentan sieht es zudem nicht nach einem Transfer des lange als Verkaufskandidaten gehandelten 26-Jährigen aus.

 

Maximilian Arnold (VfL Wolfsburg, 13.230.000, Mittelfeld)

Bei Comunio fliegt der neue Kapitän des VfL Wolfsburg scheinbar immer etwas unter dem Radar. Gleichwohl gehört er immer zu den lohnenswerten Spielern der Wölfe. Vier dreistellige Spielzeiten in Folge sprechen eine deutliche Sprache. 170 und 177 Zähler zuletzt stehen für allerhöchstes Comunio-Niveau.

Von Arnold kann Konstanz erwartet werden – und das auch ohne eigene Torerfolge. Was soll erst passieren, wenn Niko Kovac aus dem 28-Jährigen noch häufigere erfolgreiche Abschlüsse herauskitzeln sollte?

Kaufempfehlungen 4 bis 7 Millionen: Jetzt auf Özcan und Co. setzen!
Beim BVB und Comunio wieder gefragt: Salih Özcan

Neben BVB-Neuzugang Salih Özcan empfiehlt sich aktuell der Kauf von drei stark gestarteten aber noch bezahlbaren Comunio-Akteuren. Neben einem erwachsen gewordenen Bremer überzeugten zwei verlässliche Größen.

weiterlesen...

Kingsley Coman (Bayern München, 13.570.000, Sturm)

Nach seiner Roten Karte am Ende der vergangenen Saison war Kingsley Coman im neuen Spieljahr zweimal zum Zuschauen verdammt. Dass er auf den Punkt da sein kann, zeigte sein überragendes Comeback beim 7:0 in Bochum. Vier Torbeteiligungen und 15 Comunio-Punkte führten den Franzosen an die Spitze der fünf Spieler mit den größten Marktwertgewinnen.

Im Gegensatz zu den weiteren absoluten Topstars der Bayern kommt Coman noch vergleichsweise günstig daher. Ein guter Zeitpunkt also, um sich die Dienste des Flügelstürmers zu sichern. Vor allem, wenn er wie viele Offensivspieler des Rekordmeisters die neuen Freiheiten ausnutzen sollte, die der Abgang von Robert Lewandowski eröffnet hat. Am Wochenende geht es im Spitzenspiel gegen Borussia Mönchengladbach.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!