Foto: imago images/Tim Groothuis
Neben dem glänzend aufgelegten Coman und Rückkehrer Davies befindet sich ein weiterer Münchner im Aufwind. Leipzig ist einmal vertreten. Hinzu kommt ein Top-fünf-Mittelfeldspieler aus Stuttgart.

Im Gegensatz zum Ranking der relativen Marktwertgewinner der Woche, in dem die Spieler mit den höchsten prozentualen Steigerungen aufgeführt sind, liegen dieser Bestenliste die absoluten Marktwertgewinne zugrunde.

Kingsley Coman, Bayern München, 10.210.000, Sturm, Steigerung gegenüber Vorwoche: 1.320.000
Weil Serge Gnabry zuletzt etwas abfiel und viermal torlos bleib, kann Kingsley Coman durchaus als die momentane Nummer eins auf den Außenbahnen des FC Bayern München angesehen werden. Der Franzose nutzte die Anlaufschwierigkeiten von Leroy Sane und heimste in den vergangenen drei Partien 31 Comunio-Punkte ein.

Sein Mindestpreis schoss nun erneut in die Höhe, erstmals in dieser Spielzeit in den achtstelligen Bereich. Nachvollziehbar, weil Coman aktuell als Stammspieler durchgeht. Mit 6,14 Zählern im Durchschnitt tastet sich der 24-Jährige zudem langsam an die besten Stürmer der Liga heran. Momentan belegt er hier Platz elf.


Justin Kluivert, RB Leipzig, 4.180.000, Sturm, Steigerung gegenüber Vorwoche: 1.460.000
ComunioMagazin berichtete bislang selten über Justin Kluivert. Wenn, dann fand sich der Leipziger Neuzugang mit dem großen Namen unter den Marktwertverlierern der Woche wieder. Nun scheint der Knoten bei der Leihgabe aus Rom geplatzt zu sein. Seinem Premierentor in der Bundesliga (7 Comunio-Punkte) gegen Bayern (3:3) ließ der 21-Jährige auch in der Champions League gegen Manchester United (3:2) einen Treffer folgen.

Interessant bleibt nun zu beobachten, ob die Startelfüberraschung des letzten Spieltags gegen Werder Bremen erneut von Beginn an auflaufen darf. Die aktuelle Formkurve spricht bei Comunio in jedem Fall erstmal für eine Investition. Auch wenn Trainer Julian Nagelsmann in der Offensive natürlich vielfältige Wechselmöglichkeiten besitzt.

Marktwertverlierer der Woche – KW 50: Skov, Roca und Co. – Hochkaräter im Tief

Neben Hoffenheims 131-Punkte-Mann aus der letzten Saison kann ein Bayern-Neuzugang sein Potenzial zurzeit nicht abrufen. Union Berlin stellt nach der Derby-Niederlage gleich zwei Marktwert-Flops.

weiterlesen...

Silas Wamangituka, VfB Stuttgart, 6.630.000, Mittelfeld, Steigerung gegenüber Vorwoche: 1.580.000
Nach dem überragenden Saisonstart mit zwei Toren und 21 Comunio-Punkten folgten ließ Silas Wamangituka einige schwächere Spiele folgen. Wohl auch, weil er sich mit Kniebeschwerden herumschlug. Die letzten drei Partien gestaltete der Kongolese dann wieder äußerst erfolgreich. Drei Treffer führten hier zu 31 Zählern.

Nun geht es für „Silas“ und den VfB Stuttgart zum BVB. Angesichts der etwas müde wirkenden Dortmunder könnten hier durchaus weiter Erfolgserlebnisse drin sein. Mit 55 Punkten zählt der 21-Jährige bei Comunio bereits jetzt zu den fünf besten Mittelfeldspielern.

Alles zu den Marktwerten bei ComunioMagazin!

Alphonso Davies, Bayern München, 6.590.000, Abwehr, Steigerung gegenüber Vorwoche: 1.830.000
In der Champions League gegen Lokomotive Moskau (2:0) durfte Alphonso Davies nach seiner Sprunggelenksverletzung bereits wieder 69 Minuten mitwirken. In der Bundesliga dürfte ebenfalls bald der nächste Einsatz hinzukommen. Trainer Hansi Flick sprach nach der Rückkehr des Linksverteidiger von „einer Qualität, die wir vermisst haben“. Zudem hätte der Kanadier auch Power für 90 Minuten gehabt.

Möglicherweise erhält an diesem Wochenende aber dennoch Lucas Hernandez den Vorzug. Davies, der zum Saisonstart etwas augelaugt wirkte, dürfte langsam herangeführt werden. Wer das Geld hat, kann es trotzdem bereits in den im Aufwind befindlichen 20-Jährigen stecken.

Kaufempfehlungen Abwehr: Groß und Co. - Schnäppchenjäger aufgepasst!
Aus dem "Nichts" zum Bundesliga-Stammspieler: Christian Groß von Werder Bremen

Spieler wie Bremens Christian Groß gewinnen euch keine Meisterschaften, sorgen aber für den nötigen Budgetspielraum, um bei anderen Akteuren das Portemonnaie zu öffnen.

weiterlesen...

Jamal Musiala, Bayern München, 4.630.000, Mittelfeld, Steigerung gegenüber Vorwoche: 2.020.000
Nach seinem Auftritt unter den prozentualen Gewinnern, setzte sich Jamal Musiala nun an die Spitze der absoluten Charts. Der Youngster hat auch bei Hansi Flick gute Karten und spielte im Spitzenspiel gegen Leipzig am 10. Spieltag mit seinem Ausgleichstreffer bereits eine entscheidende Rolle. Am Samstagabend in Berlin könnte der dreimalige Torschütze zum zweiten Mal zur Startelf gehören.

Die Einsätze des 17-Jährigen könntn mittelfristig dennoch dosiert erfolgen. Vor allem, wenn sich zeitnah Corentin Tolisso und anschließend Joshua Kimmich zurückmelden. Marc Roca hat Musiala momentan hinter sich gelassen. In den wilden Wochen des Winters dürften dennoch immer wieder Comunio-Punkte drin sein: Kaufempfehlung!

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!